In Spaichingen ist viel geboten

Am Sonntag, den 3. November lädt die Stadt Spaichingen ab 8 Uhr zum alljährlichen Martinimarkt, sowie von 12 bis 17 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

SPAICHINGEN – Der Markt ist mit mehr als 200 Händlern und Vereinen ausgebucht und findet in der Hauptstraße zwischen dem Ochsenkreisel und der Abzweigung in die Hindenburgstraße sowie auf dem Marktplatz statt. Tausende Besucher werden zum Bummeln und auch für die ersten Weihnachtseinkäufe in die Primstadt kommen.

Vogelschau für Jung und Alt

Viele der Stammbeschicker, die jährlich aus ganz Deutschland anreisen, aber auch die privaten Händler bieten Waren an, die vor allem der winterlichen, voradventlichen Jahreszeit entsprechen. Selbstverständlich werden auch allerhand Kurzwaren, Haushaltsartikel, Mode, Spielwaren u.v.m. angeboten.
  
Flanieren, bummeln und shoppen - Auf dem Martinimarkt ist viel geboten.
Flanieren, bummeln und shoppen - Auf dem Martinimarkt ist viel geboten.
Bereits am frühen Morgen sorgen die Stände, Hütten und Zelte der Spaichinger Vereine für das leibliche Wohl und es kann schon vormittags zum Frühschoppen eingekehrt werden. Auch dieses Jahr bieten sie an ihren angestammten Plätzen ein breites Band an kulinarischen Köstlichkeiten. Würste und die legendären Deichelfladen können bei der Narrenzunft erstanden werden und die Bächleshupfer braten Schupfnudeln. Beim Turnverein kann man wieder Hotdogs in verschiedenen Variationen bekommen.

In der Stadthalle findet während des Marktes der schon traditionelle Skibazar des Schneeschuhvereins statt. Die Annahme ist von 9.30 bis 11.30 Uhr, von 13 bis 15 Uhr werden die abgegebenen Ski- und Wintersportartikel zum Verkauf angeboten. Die Rückgabe der nicht verkauften Gegenstände ist von 15 bis 16 Uhr.
  
Zahlreiche Händler bieten ihre Waren zum Verkauf an. Die Produktvielfalt ist wie jedes Jahr sehr groß. FOTOS: STADT/ARCHIV
Zahlreiche Händler bieten ihre Waren zum Verkauf an. Die Produktvielfalt ist wie jedes Jahr sehr groß. FOTOS: STADT/ARCHIV
Die Vogelfreunde veranstalten in der Alten Turnhalle am Samstag, 2. November von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 3. November von 9 bis 17 Uhr wieder eine große Vogelschau mit Bewirtung.

Öffentliche Toiletten befinden sich im Betriebsgebäude am Marktplatz, wo auch eine Behindertentoilette zur Verfügung steht, und in der Alten Turnhalle. In der Nähe der Angerstraße/früheren Bücherei wird ebenfalls ein WC eingerichtet.

Die Umleitung für den Busverkehr erfolgt über die Robert-Koch-Straße – Busbahnhof Angerstraße – Karlstraße – Eisenbahnstraße. Die Haltestelle „Burger“ kann an diesem Tag nicht angefahren werden.

Der Durchgangsverkehr in Fahrtrichtung Rottweil wird über die Obere Bahnhofstraße – Friedrich-List-Straße – Max-Planck-Straße – Westring – Längelenweg – Robert-Koch-Straße – Hauptstraße umgeleitet. In Fahrtrichtung Tuttlingen erfolgt die Umleitung in Gegenrichtung.

Die Anlieger im Bereich der Hauptstraße werden gebeten, Fahrzeuge, die am Markttag benötigt werden, bereits vorher in andere Bereiche abzustellen, da alle Grundstücksausfahrten in die Hauptstraße und dem Kreuzplatz am Sonntagmorgen nicht mehr benutzt werden können.
  

Parken

Parkmöglichkeiten auf den Parkplätzen Rathaus, Stadthalle, Gymnasium, Rewe und beim Lidl. Es empfiehlt sich ebenfalls, in der Max-Planck-Straße im Industriegebiet, das nur wenige Gehminuten vom Marktgelände entfernt ist, oder in den angrenzenden Straßen zu parken.