Zur Wiedereröffnung gibt es freien Eintritt für die Besucher im Hallenbad

Ab Sonntag können sich die Besucher wieder in die Fluten des Meßkircher Hallenbades stürzen. SYMBOLFOTO: ROLAND RASEMANN
Nach fast zwei Jahren ist die Sanierung des Hallenbades in Meßkirch abgeschlossen. Am Sonntag, 27. Oktober, ab 13 Uhr beginnt der Badebetrieb wieder für die Öffentlichkeit - und das bei freiem Eintritt zur Eröffnung. Der reguläre Badebetrieb beginnt am Dienstag, 29. Oktober. Schulklassen durften das H
allenbad schon im Vorfeld benutzen.

   
Der Erste Hilfe Bereich im Hallenbad Meßkirch.
Der Erste Hilfe Bereich im Hallenbad Meßkirch.
So sieht das sanierte Bad nun aus. FOTOS (6): CHRISTINE MARTIN
So sieht das sanierte Bad nun aus.
FOTOS (6): CHRISTINE MARTIN
MESSKIRCH - 22 Monate mussten die Meßkircher auf ihr Hallenbad verzichten. Ursprünglich sollte das Bad zwischen der Bauphase 1 und 2 geöffnet sein, aber die Sanierungsarbeiten waren umfangreicher als bei der Planung gedacht. „Beim ersten Bauabschnitt kamen im Zuge des Rückbaus und der Entkernung Schäden zutage, die wir so nicht auf dem Schirm hatten“, erklärt Martin Niederwolfsgruber vom Stadtbauamt Meßkirch. Das in die Jahre gekommene Hallenbad musste einer Chloridprüfung unterzogen werden, da wegen verschiedener Undichtigkeiten Feuchtigkeit in den Beton eingedrungen ist. Zum Beispiel gab es an den Halterungen für den Hubboden keine wirksame Abdichtung und wegen dieser Lecks mussten im Untergrund des Hallenbades Löcher in den Beton gebohrt werden, um den Chloridgehalt zu bestimmen. Nach der Messung stand fest, dass der Beton auch noch saniert werden musste.
   
Die sanierte Dusche für die Badegäste.
Die sanierte Dusche für die Badegäste.
Blick auf die neuen Spinte und Umkleidekabinen.
Blick auf die neuen Spinte und Umkleidekabinen.
Aber nun ist das Bad nach der aufwendigen Sanierung auf dem neuesten technischen Stand. Die komplette Betriebstechnik, die Lüftungs- und Heizungsanlagen und die Fußbodenheizung wurden erneuert. Es gibt moderne Duschen, Umkleidekabinen und Toiletten. Im gesamten Badebereich, in den Umkleidekabinen und in den sanitären Einrichtungen wurde alles neu gefliest. Die alte Holzdecke, Dampfsperre, Unterkonstruktion und Dämmung wurden abgebaut. Die neue Deckenkonstruktion ist nun mit Akkustikplatten ausgestattet. „Die neue Decke hat einen sehr guten Schallschutzwert“, so Niederwolfsgruber. Dadurch lässt sich der Geräuschpegel im Bad dämmen.
   
Zur Wiedereröffnung gibt es freien Eintritt für die Besucher im Hallenbad Image 1
Mehr als 20 Gewerke und Unternehmen waren an der Sanierung beteiligt. „Das Bad ist nun heller und freundlicher gehalten, und auf dem neuesten technischen Stand“, erklärt Niederwolfsgruber. Die Kosten für die Sanierung betragen rund 2,2 Millionen Euro. Das Hallenbad wird von den Schulen in Meßkirch und Umgebung genutzt. Auch andere Gruppen und Vereine sind vor Ort aktiv. So zum Beispiel Aqua Fit Meßkirch mit seinen Schwimmkursen für Kinder und dem Angebot „Rücken-Fit“ - dem Aktivtraining im Wasser speziell für den Rücken. Die DLRG Ortsgruppe Krauchenwies-Meßkirch trainiert ebenfalls im Hallenbad Meßkirch. Die Ortsgruppe bietet Kinder- und Erwachsenenschwimmkurse, Rettungsschwimmkurse, Breitensport wie Aqua-Fitness und Aqua-Jogging und Erste Hilfe Kurse an. Durch Fitness im Wasser wird der gesamte Körper trainiert und die Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer gefördert. Der Eintritt kostet für Erwachsene vier Euro und für Kinder und Jugendliche drei Euro. Christine Martin

Ing. Büro f. Baustatik u. Bauwesen - Dipl. Ing. Jürgen Birmele Beratender Ingenieur
ibp knaus + zentner ing. -gesellschaft mbh

Öffnungszeiten

Dienstag: 16 bis 21 Uhr
Mittwoch: 15 bis 18 Uhr (Spielenachmitttag) und 18 bis 21 Uhr
Donnerstag: 16 bis 21 Uhr
Freitag: 15 bis 21 Uhr
Sonntag: 8 bis 12 Uhr
Montags nur für Schulen und Vereine. Samstags und an Feiertagen geschlossen.