„Fatales Chorfestival“ mit Spendensingen in Neufra zum 20-jährigen Bestehen

Der Chor Fatal probt immer mittwochs um 19.30 Uhr. Die Sänger würden sich über neue Mitglieder freuen. FOTO: CHOR FATAL
Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens veranstaltet der Chor Fatal am Samstag, 26. Oktober, um 20 Uhr in der Neufraer Donauhalle ein „Fatales Chorfestival“. Die Besucher kommen in den Genuss einer ganz besonderen Show. Neben dem Gemischten Chor Neufra werden sich zum Finale des Spendensongs „We are the world“ auch zahlreiche GastsängerInnen auf der Bühne einfinden.

NEUFRA - Für die 20-Jahr-Feier hat der Chor Fatal ein vielseitiges Programm aus Rock, Pop und Schlagern zusammengestellt. Seit 1999 ist er bekannt für ein breites Repertoire von topaktuellen Hits bis hin zu beliebten Klassikern. Diese Mischung macht den Chor Fatal seit seiner Gründung durch Simone Dobeschinski einzigartig und vielseitig. Mit Liedern wie „We are the world“ von Michael Jackson ist das erste Konzert 1999 zu einem Erfolg geworden. Die Begeisterung für das Chorsingen ist auch auf viele junge Männer übergegangen, sodass der Chor Fatal bis heute einen stolzen Männeranteil hat.
 
Der Chor Fatal freut sich, wenn möglichst viele Konzertbesucher am Samstag beim Spendensong mitwirken. Kommen Sie zahlreich! FOTO: CHOR FATAL
Der Chor Fatal freut sich, wenn möglichst viele Konzertbesucher am Samstag beim Spendensong mitwirken. Kommen Sie zahlreich! FOTO: CHOR FATAL
Ein Highlight des fatalen Chorfestivals wird der Gastauftritt des Gemischten Chors Neufra unter der Leitung von Michael Kübeck sein. Der aktuelle Hit von Udo Lindenberg „Wir ziehen in den Frieden“ wird dabei nur ein Highlight des Abends sein.

Einen weiteren Höhepunkt bildet das Spendensingen zugunsten der familienunterstützenden, integrativen Behindertenarbeit in Biberach. Das Spendensingen wird heuer zum vierten Mal ausgeführt. Ziel der „Fatalisten“ ist es, möglichst viele Gastsänger für die gemeinsame Aufführung des Spendensongs „We are the world“ zu gewinnen. Regionale Firmen und Privatpersonen zahlen für jeden Gastsänger eine „fatale Kopfprämie“. Mit dem Geld, das dadurch zusammenkommt, wird ein Ausflugsprojekt für Menschen mit Behinderung finanziert. Alle Konzertbesucher sind eingeladen, den Jackson.Song auf der Bühne mitzusingen. Als Schirmherr des Spendensingens konnten die „Fatalisten“ den CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Dörflinger gewinnen. Er singt auch selbst mit beim Spendensong.

Kristina Walser und der scheidende Dirigent Michael Kniele freuen sich auf das Chorfestival. „Wer beim Chor Fatal sein Talent als Sänger ausprobieren möchte, hat an diesem Abend die Gelegenheit, den Chor Fatal kennenzulernen und beim Spendensong mitzusingen. Die Proben sind immer mittwochs um 19.30 Uhr im Vereinsheim Neufra“, erklärt Michael Kniele.

Natürlich darf beim Konzertabend der gemütliche Teil keinesfalls zu kurz kommen. Damit die Gäste weder Hunger noch Durst leiden müssen, ist in der Neufraer Donauhalle für eine Schirmbar, eine gemütliche Biertheke sowie leckere Snacks aus der Küche gesorgt. Einlass i ist ab 19 Uhr.

Karten gibt es im im Vorverkauf bis zum 24. Oktober bei der Volksbank-Raiffeisenbank in Riedlingen, Ertingen, Betzenweiler und Uttenweiler. Sie kosten sieben Euro. Restkarten für das Konzert sind am Samstag ab 19 Uhr für neun Euro an der Abendkasse erhältlich. red/ks