Zehn Wohnungen für „Berechtigte“ entstehen

Rund 2,1 Millionen Euro investiert die Wohnungsbau Aalen in das Mehrfamilienhaus in der Gartenstraße 151 in Aalen. Es war das vierte Richtfest im Jahr 2019. FOTOS: WOHNUNGSBAU AALEN/MS
Etwa acht Monate nach dem Spatenstich feierte die Wohnungsbau Aalen am vergangenen Mittwoch das Richtfest für das Neubauprojekt an der Gartenstraße 151 in Aalen. Hier sollen bis Frühjahr 2020 zehn geförderte Wohnungen fertiggestellt sein.

AALEN - Das etwa 800 Quadratmeter große Grundstück wurde im Januar 2018 von der Stadt Aalen erworben. Im Februar dieses Jahres begannen die Baumaßnahmen für das Mehrfamilienhaus, das in einer kompakten Bauweise errichtet wird. Das bietet viele Vorteile beispielsweise eine geringe Flächenversiegelung, eine gute Belichtung der Wohnungen sowie optimale Grundrisse. Die Gebäudearchitektur zeichnet sich durch helle Fassaden und großzügige Glasflächen aus. Auf drei Stockwerke verteilen sich drei Vier-Zimmer-, drei Drei-Zimmer- und vier Zwei-Zimmer-Wohnungen mit einer Fläche zwischen 46 und 86 Quadratmetern. Alle Wohnungen werden mit Fußbodenheizung, Vinylböden und Fliesen, einer Wohnraumlüftung, Loggien, einem zusätzlichen Abstellraum beziehungsweise einer zusätzlichen Abstellfläche und barrierefreien Elementen ausgestattet. Die Wohnung im Erdgeschoss wird sogar komplett barrierefrei sein.

Mieten liegen 33 Prozent unter dem Vergleichswert

Die Wohnungen werden ausschließlich an „Berechtigte“ vermietet. Daher liegen die Mieten 33 Prozent unter der ortsüblichen Neubauvergleichsmiete. Ihnen stehen zehn Außenstellplätze zur Verfügung, wovon acht überdacht sind. Die Bewohner haben aufgrund der attraktiven, zentralen Lage – das Gelände südlich des Objektes hat sich zwischenzeitlich zu einem Naherholungsgebiet entwickelt – eine gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Direkt gegenüber befindet sich ein Supermarkt und eine Bäckerei, auch sonst ist die Infrastruktur hinsichtlich Einkaufsmöglichkeiten, Schule und andere Dienstleister sehr gut.

Rund 2,1 Millionen Euro investiert die Wohnungsbau Aalen in dieses Projekt, das als KfW-Effizienzhaus 55 ausgeführt wird. Erreicht wird dieser Standard durch die Wahl der Außenwandkonstruktion, dem Einsatz moderner Heiztechnik sowie einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes. „Es ist bereits das vierte Richtfest der Wohnungsbau Aalen in diesem Jahr“, sagte Geschäftsführer Robert Ihl am Mittwoch. Allein 2019 werden damit 140 Wohungen für 40 Millionen Euro gebaut. In den nächsten zwei Jahren werden sogar 370 Wohnungen mit einem Volumen von 100 Millionen Euro realisiert. Melanie Schiele