Lackierungen für Industrie und privat

Das Team um Sonja und Sabrina Jakobson sorgt für hochwertige Lackierungen. FOTO: PRIVAT
Ihr 30-jähriges Bestehen kann die Firma Lackierwerk Jakobson in diesem Jahr feiern.

LAUPHEIM - Der Betrieb wurde 1989 als Jakobson & Miller GbR für PKW-Lackierungen in der Fockestraße 3 in Laupheim gegründet und hat sich seither ständig vergrößert.

1990 zog die Firma in die in der Vorholzstraße 49/1 neu gebaute Halle mit Bürokomplex um. Zeitgleich fand die Umfirmierung zur Jakobson GmbH PKW- und Industrielackierungen statt.

Nach dem Tod von Lorenz Jakobson, dem Geschäftsführer und Gesellschafter, übernahm im Februar 2007 Sonja Jakobson als Geschäftsführerin/Gesellschafterin den Betrieb.
   
Sonja Jakobson leitet die Firma als Geschäftsführerin. FOTO: PR
Sonja Jakobson leitet die Firma als Geschäftsführerin. FOTO: PR
Für Aufträge aus der Industrie wurde im Jahr 2001 eine große Lackier- und Trocknungsanlage errichtet. „Hier können wir große Produkte oder hohe Stückzahlen wirtschaftlich und nach unseren hohen Qualitätsansprüchen bearbeiten“, sagt die Geschäftsführerin Sonja Jakobson.

Im Bereich der Industrielackierungen gehören dazu etwa Drehwerkantriebe, Heizkörper, Zahnräder, Konsolen oder auch Kunststoffteile aller Art.

Zudem ist der Kunde für die Lackierung seines PKWs beim Lackierwerk Jakobson an der richtigen Adresse.

Ob Teil- oder Ganzlackierung, Neuteillackierung oder der Smart- und Spotreparatur.

„Schnell ist es passiert, dass beim Einparken die Stoßstange beschädigt wird oder dass ein Steinschlag die Karosserie trifft“, sagt Jakobson. „Selbst kleinste Lackbeschädigungen verringern den Wert des Fahrzeuges oder führen auf Dauer zu größeren Schäden durch Korrosion.

Mit dieser von uns angebotenen Reparaturmethode können kleine Lackschäden kurzfristig und wirtschaftlich repariert werden“.

Des Weiteren geht das Angebot der Firma Lackierwerk Jakobson über das Beseitigen von Hagelschäden bis hin zur kompletten Unfallinstandsetzung und Unfalllackierung.
   
Am Lenkrad Michael Lauber (l.) und Alexander Litter (r). Sie blicken auf fünf erfolgreiche Jahre Fahrerakademie zurück. Fotos: Rosa Laner
Am Lenkrad Michael Lauber (l.) und Alexander Litter (r). Sie blicken auf fünf erfolgreiche Jahre Fahrerakademie zurück. Fotos: Rosa Laner
Dabei ist die Firma Jakobson Lackierwerk auch im Bereich der Fahrzeuglackierungen immer auf dem neuesten Stand. 2015 wurde extra für diesen Bereich eine weitere Halle mit einer Lackierkabine speziell für die PKW-Lackierung eröffnet. Das Prunkstück darin ist eine moderne mit den neuesten Technologien ausgestattete Lackieranlage, „Taifunovision“ von der Firma Wolf. „Taifuno ist ein bekanntes Spitzenprodukt im Bereich Lackier- und Trockenanlagen“, sagt Geschäftsführerin Sonja Jakobson. „Es ist ein Inbegriff für hochklassige Technologie, Qualität und Energieeffizienz. Zukunftsweisende Technologien werden darin vereinigt, wie etwa die dynamische Ganzjahres-Wärmerückgewinnung oder die Einbindung alternativer Energien. Das integrierte ,Multi-Air-System’ sorgt für maximale Prozessbeschleunigung beim Wasserlack-Abluftprozess.

Somit können wir mit modernster Technologie den industrieüblichen Qualitätsansprüchen gerecht werden.“

Das Leistungsspektrum der Firma Lackierwerk Jakobson ist somit breit gefächert. „ Wir lackieren alles, was man lackieren kann, und sind ein Profi-Dienstleiter für Fahrzeug- und Industrielackierungen“, sagt Sonja Jakobson.

Jakobson GmbH

Gemeinsam mit ihrer Tochter Sabrina, welche unter Anderem für die Qualitätssicherung zuständig ist und ihren Mitarbeitern, die zum Teil schon viele Jahre in der Firma arbeiten und ein entsprechendes Know- How vorweisen können, garantiert die Firma Jakobson Lackierwerk eine termingerechte, qualitativ hochwertige und schnelle Auftragsabwicklung.

„Denn die Zufriedenheit unsere Kunden steht bei uns an oberster Stelle“, sagt Sonja Jakobson. son