Probier- und Verkostungstag

Der Laden in Blitzenreute ist ein kleines Juwel mit Charme. Hier gibt es Bio und Regionales, Naturkost, Schulbedarf, Geschenke und am Freitag selbstgebackenes Dinkelbrot. Nun wurde komplett umgebaut und das Ergebnis ist spitze.

VON ROSA LANER

BLITZENREUTE – Inhaberin Monika Kappler-Schick hat das Geschäft am 15. März 2000 als Dorfladen mit einer kleinen, feinen Vielfalt eröffnet. Sie erinnert sich noch gut: „Damals wurde in Blitzenreute nach einer Nahversorgung gesucht und ich habe den Schritt gewagt und einen Dorfladen mit Biosortiment eröffnet. Zu Beginn habe ich das als Projekt gesehen.“ Nun, im 20. Jahr, möchten viele treue Kunden auf diesen Laden mit dem besonderen Angebot nicht mehr verzichten.

Ein gelungener Umbau
   
Monika Kappler-Schick und ihr Team freuen sich auf viele Gäste beim Probier- und Verkostungstag am Samstag, 19. Oktober. Es ist auch eine ideale Gelegenheit, diesen tollen Laden kennenzulernen. FOTOS: KAPPLER-SCHICK/LANER
Monika Kappler-Schick und ihr Team freuen sich auf viele Gäste beim Probier- und Verkostungstag am Samstag, 19. Oktober. Es ist auch eine ideale Gelegenheit, diesen tollen Laden kennenzulernen.
FOTOS: KAPPLER-SCHICK/LANER
Durch den Umbau wurde deutlich an Fläche gewonnen und so können alle Waren offen und übersichtlich präsentiert werden. „Ein ungewöhnlicher Dorfladen war es schon immer, jetzt ist es möglich, unser gesamtes Sortiment und das, was wir tun, zu zeigen,“ freut sich Monika Kappler-Schick. „Es ist das Ergebnis der jahrelangen Entwicklung unserer Ladentätigkeit.“ Die Regale sind maßangefertigt vom Schreiner, alle alten Regale wurden wiederverbaut und mit neuen kombiniert. „Die Handwerker waren so der Hammer. Wie hier alles funktioniert hat, Abbau, Maler, Schreiner, Elektrik, Beleuchtung, alles lief innerhalb einer Woche Hand in Hand. Die waren richtig toll“, schwärmt und lobt die Chefin.

Ein großes Dankeschön bekommen auch das Team und die Kunden für die Treue. „Es macht so viel Spaß mit den Kunden, Lieferanten und untereinander.“ Die Atmosphäre ist so, wie man sich einen Dorfladen vorstellt und wünscht. Die Leute treffen sich hier und können sich bei einer Tasse Kaffee unterhalten, aus aparten Sammeltassen mit nostalgischer Note. Monika Kappler-Schick und ihr Team strahlen Kompetenz und Herzlichkeit aus.

Das Sortiment

Bio gibt es nach wie vor. Das Sortiment umfasst Ruprechtsbrucker Gemüseland, Jehle Demeterhof, Rapunzel aus dem Allgäu, Sonett Wasch- und Reinigungsmittel aus dem Deggenhausertal, Eier von Rothäusle, Obst von Hartwig Roth aus Blitzenreute, Dinkel von Jehles aus Staig. Neben Bio-Ware liegt der Schwerpunkt auch auf Regionalem. „Wir kooperieren mit örtlichen Bio-Erzeugern. Alles darüber hinaus ist das Angebot des Naturkostgroßhändlers Bodan. Diese Naturkostschiene beliefert uns mit Verbandsware aus dem Bodenseehinterland“, erklärt Monika Kappler-Schick. Ein gutes Projekt ist auch der Gemeindeapfelsaft, der hier verkauft wird.

Das Thema „unverpackt“ spiegelt sich in den Bereichen, die im Laden umgesetzt werden können. So wird zum Beispiel ein gut sortiertes Angebot an Wasch- und Reinigungsmitteln oder auch an Linsen, Reis, Nüssen und dergleichen zum Abfüllen präsentiert.

Eine Lottostelle war von Anfang an eingebunden. Inzwischen gibt es auch eine Poststelle als Partnerfiliale mit vollem Leistungsservice. Vor zehn Jahren hat Monika KapplerSchick angefangen, Brot zu backen. „Seither gibt es jeden Freitag frisches Dinkelbrot und süße Stückle, gebacken aus Dinkel, der in der Gemeinde wächst“, sagt sie erfreut.

Kunden finden darüber hinaus das Wichtigste für den Schulbedarf, Präsentideen und eine erstaunlich große Auswahl an schönen und originellen Grußkarten. Man kann gar nicht alles aufzählen, was hier für die Kunden bereitsteht. Am besten, selber kommen und beim Probier- und Verkostungstag erleben! Noch einmal kurz zum Thema Backen: Die Chefin backt nicht nur vorzügliches Brot, auch ihre Springerle sind in der Weihnachtszeit heiß begehrt. Zum Festtag hat sie eigens einen Model anfertigen lassen und so macht sie Springerle extra für diesen besonderen Tag.

Danke

Mit dem Umbau und der Sortimentsumstellung musste der Getränkehandel eingestellt werden. „Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für 20 Jahre Treue“, so Monika Kappler-Schick zu den Kunden, die hier ihre Getränke eingekauft haben.