Gastronomen präsentieren sich ganz „Wild“

Ellwanger Wildwochen 18.10.-10.11.2019

Vom 17. Oktober bis 11. November kann man in und um Ellwangen Wildgerichte vom Feinsten genießen. Die Köche der acht Gastronomiebetriebe zaubern Köstliches aus dem Wald. 
Herbstzeit ist Wildzeit – die köstlichen Gerichte gehören zur Jahreszeit wie die bunten Blätter, eine goldene Oktobersonne oder neblige Tage. Die Ellwanger Wildwochen vom Donnerstag, 17. Oktober, bis Sonntag, 11. November, passen bestens dazu. Wer nicht schon ein Liebhaber fein zubereiteter Wildgerichte ist, kann es in dieser Zeit werden, denn was acht Gastronomen an Köstlichem in der Küche zaubern, kann sich schmecken lassen.

ELLWANGEN - Und was passt besser zum Wild, als Hornsignale. Das Bläsercorps des Hegerings Ellwangen eröffnet traditionell die Ellwanger Wildwochen am Donnerstag, 17. Oktober, im Seegasthof Espachweiler. Da dieses kulinarische und musikalische Erlebnis sehr begehrt ist, wird um rechtzeitige Platzreservierung unter Telefon 07961 / 7760 gebeten.

Am Samstag, 19. Oktober, gibt’s auf dem Ellwanger Marktplatz während der Marktzeit die offizielle Eröffnung. Geboten werden verschiedene Angebote und Aktionen, umrahmt von den jagdlichen Klängen des Bläsercorps vom Hegering Ellwangen. Es gibt Informationen zur Jagd und ein Gewinnspiel. Etwas Besonderes ist die Möglichkeit, mit Jägern einen Termin auszumachen, um dann mit auf die Jagd zu gehen. Ein einmaliges Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst. Und nicht nur für Kinder interessant ist die Waldkauzdame Rosalie, die Mutige auch auf den Arm nehmen können. Kinder können sich mit Malen und Basteln die Zeit vertreiben.
  
Bei einem Koch-Workshop im Hirsch in Neunheim erfahren die Teilnehmer, wie man Wild zubereitet. FOTOS: AFI/THOMAS SIEDLER
Bei einem Koch-Workshop im Hirsch in Neunheim erfahren die Teilnehmer, wie man Wild zubereitet. FOTOS: AFI/THOMAS SIEDLER
Leser der Ipf- und Jagst-Zeitung/Aalener Nachrichten die ganz wild auf Wild sind und noch den einen oder anderen Küchentrick suchen, können am Dienstag, 22. Oktober, um 18 Uhr im Naturhof Engel in Schönbronn dem Koch über die Schulter schauen, selbst Hand anlegen und anschließend das zubereitete Essen im stimmungsvollen Ambiente genießen. Der Unkostenbeitrag beträgt 65 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bei mehr Anmeldungen (Telefon 07961 / 9888-67; E-Mail: g.bernloehr@ipf-und-jagst-zeitung.de oder s.arbter@ipf-und-jagst-zeitung.de) entscheidet das Los.

An Handgemachtes geht es am Freitag, 25. Oktober, von 14 bis 17 Uhr. Dann wird das waldpädagogische Programm „Schnitz-Kids schnitzen lernen“ angeboten. Kinder ab sechs Jahren lernen Waldtiere schnitzen. Dass dabei viel Spaß garantiert ist, ist selbstverständlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, anmelden kann man sich bei der Ipf- und JagstZeitung/Aalener Nachrichten.

Wer sich gerne bewegt, der ist bei der kulinarischen Stadtführung am Freitag, 25. Oktober, um 18.30 Uhr gut aufgehoben. Bei der Führung erfahren die Teilnehmer alles ums Wild. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bei der Tourist-Info Ellwangen (Telefon 07961 / 84-303, E-Mail: tourist@ellwangen.de). Leser der Ipf- und Jagst-Zeitung/Aalener Nachrichten haben am Samstag, 26. Oktober, von 15 bis 19.30 Uhr die Möglichkeit an einem Koch-Workshop mit Denis Wiche vom Ellwanger Landhotel „Hirsch“ teilzunehmen. Denis Wiche hat bei bekannten Sterneköchen gearbeitet und gibt Einblicke in die Welt der Gourmetküchen. Der Unkostenbeitrag beträgt 99 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei mehr Anmeldungen entscheidet das Los. Anmeldung bei der Ipf- und Jagst-Zeitung.

Ebenfalls im „Hirsch“ – das Landhotel gibt’s am Samstag, 2. November, ab 20 Uhr einen „Wilderertanz“. Es spielt die Tanzkapelle „Kir Royal“. Gereicht werden verschiedene Wildgerichte. Der Eintritt kostet acht Euro. Um Reservierung unter Telefon 07961 / 91980 wird gebeten.

Feierlich wird’s am Sonntag, 3. November, um 18 Uhr bei der Hubertusmesse in der Basilika Sankt Vitus. Musikalisch wird diese Messe vom Bläsercorps des Hegerings Ellwangen gestaltet.

Am Sonntag, 10. November, geht’s dann zum Abschluss von 13.30 bis 15.30 Uhr auf „Entdeckungstour durch den Wald – Vom Samen bis zum Baum“. Edgar Winter führt die Teilnehmer durch den Wald und hat interessante Infos für Jung und Alt im Gepäck. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung bei der Tourist-Info Ellwangen.

Auch auf dem Bauernmarkt werden besondere Wild-Spezialitäten präsentiert. afi