Der Wechsel auf Winterreifen steht an

Jetzt die Winterreifen aufziehen

Der Wechsel auf Winterreifen steht an Image 1
Die Eselsbrücke für Reifenwechsel lautet „von O bis O“. Von Ostern bis Oktober fährt man am besten mit Sommerreifen, von Oktober bis Ostern sollte man Winterreifen aufziehen. Manchmal erfordern Wetterkapriolen aber einen früheren Wechsel. Der Reifenwechsel ist nicht nur zuhause sondern auch in der Werkstatt schnell erledigt. Es gibt durchaus gute Gründe, den Reifenwechsel in der Werkstatt durchführen zu lassen. Da wäre zum Einen die Möglichkeit, hier seine Reifen einlagern zu lassen. Das kann man zwar auch unabhängig von der Montage machen, doch bei vielen Werkstätten kostet die Einlagerung weniger, wenn man dort auch den Wechsel machen lässt. Los geht es bei rund sieben Euro pro Rad und Saison. Und schließlich hat nicht jeder genug Platz im Keller, um die Sommer- und Winterreifen selbst zu verstauen. Zudem nimmt einem die Werkstatt die Arbeiten, die mit der Einlagerung einhergehen ab. Sichtprüfung auf Schäden, Reifenreinigung und gegebenenfalls Auswuchten der Räder sind weitere Services, die die Werkstatt übernimmt. Umsonst sind diese Dienste in den meisten Fällen allerdings nicht.Je nach Werkstatt zahlen Sie für den Wechsel aller vier Räder zwischen 20 und 40 Euro. Das Auswuchten der Räder ist optional und kostet nochmals 3 bis 10 Euro pro Rad. Beim Auswuchten von Fahrzeugrädern versetzt eine Maschine („Radauswuchtmaschine“) das Rad (Felge mit Reifen) in Rotation (Drehung). Die Achse, an der dies geschieht, ist mit Sensoren ausgestattet.
    
Der Wechsel auf Winterreifen steht an Image 2
Eine Auswert-Elektronik errechnet aus den gemessenen Werten, der an der Achse auftretenden Kräfte die Unwucht.Auch wenn der saisonale Reifenwechsel in der Werkstatt durchgeführt wird, ist das Wuchten in der Regel im Preis inbegriffen. Sollen die Reifen nur ausgewuchtet werden, erheben die meisten Werkstätten Kosten zwischen fünf bis acht Euro pro Rad. Für einen ganzen Satz zahlt man also zwischen 20 und 32 Euro.

Neu werden Reifen bezeichnet, die jünger als fünf Jahre sind. Eine Vorschrift, nach welcher Motorradreifen nach einem gewissen Alter getauscht werden müssen, gibt es nicht. Allerdings sollte man je nach Umwelteinfluss die Reifen spätestens nach 10 Jahren wechseln.

Reifen Wohnhas - Autos & Zubehör
DW Wickfelder

Werkstatt Intern – Reifen Wohnhas aus Ochsenhausen

„Solche Erfahrungen sind wichtig“

Der Wechsel auf Winterreifen steht an Image 3
Jetzt ist Wechselzeit von Sommer- zum Winterreifen. Einer der Spezialisten in der Region ist Reifen Wohnhas in Ochsenhausen. Wir haben beim Chef Guido Wohnhas nachgefragt.

Herr Wohnhas, auf was muss man beim Reifenwechsel im Herbst achten?

Bevor die Winterräder montiert werden, sollte man diese Begutachten, ob noch eine Restprofiltiefe von 4mm vorhanden ist, ob der Luftdruck noch stimmt oder gar ein Reifen keine Luft mehr hat. Dann ist Vorsicht geboten, ob ein Fremdkörper sprich Nagel oder Schraube im Reifen steckt, oder gar das Gummiventil undicht geworden ist. Weiter ist dann bei der Radmontage auf die Sauberkeit der Anlageflächen und das richtige Anzugsmoment der Radschrauben zu achten, dass sich die Radmuttern nicht lösen. Dies sind nur einige Punkte auf die unsere Monteure achten.

Warum sind Winterreifen in unseren Breiten überhaupt nötig und sinnvoll?

In unseren Breitengraden sind Winterreifen meiner Meinung nach unverzichtbar, da Winterreifen durch Ihre Lamellentechnik und Ihre Gummimischung bei Nässe und unter zehn Grad Plus erheblich zur Sicherheit beitragen. Dies durfte ich persönlich und zwei weitere Mitarbeiter unseres Hauses, bei einem Vergleichstest mit Winterreifen auf nasser Fahrbahn auf einem ADAC-Zentrum erfahren.

Es war selbst für mich mal wieder eine Erfahrung, dass ein neuer Winterreifen auf der halben bewässerten Teststrecke zum Stehen kam und der neue Sommerreifen am Ende der Teststrecke. Eben so war die Erfahrung auf der nassen Kreisbahn mit einem Auto mit neuen Winterreifen und mit einem anderen Auto mit einem Restprofil von vier Millimeter zu fahren. Es war für mich kaum zu glauben, dass ich mit den neuen gleichen Reifen die Bahn mit 40 Kilometer pro Stunde fahren konnte und mit den vier Millimeter Reifen bei 30 Kilometer aus der Kurve flog. Ich denke, solche Erfahrungen sind für mich und unsere Verkäufer wichtig, um unsere Kunden gut beraten zu können.

Ist Auswuchten zwingend nötig?

Ja, da sich die Unwucht durch den sich abnützenden Reifen verändert. Diese Unwucht überträgt sich auf die Gelenke der Achse und Spurstangen der Lenkung, wodurch diese schneller verschleißen. Nur wenn diese Unwucht extremer wird und durch Lenkradzittern oder vibrieren des ganz Fahrzeugs durch den Fahrer bemerkt wird, hat das Fahrzeug schon lange vorher gelitten.

Zur Simulation einer Radunwucht haben wir ein kleines Modell im Verkaufsraum, an dem wir Unwucht fühlbar machen können. Wer dies mal getestet hat, denkt anders über Unwucht.

Auto Center Benz
Autohaus Ströbele GmbH

Lichttest 2019

Damit Sie alles sehen können

Kurt Bodewig (DVW-Präsident) v.l., Andreas Scheuer (Bundesverkehrsminister) und Jürgen Karpinski (ZDK-Präsident) starten die Kampagne Lichttest 2019. Foto: promotor
Kurt Bodewig (DVW-Präsident) v.l., Andreas Scheuer (Bundesverkehrsminister) und Jürgen Karpinski (ZDK-Präsident) starten die Kampagne Lichttest 2019.
Foto: promotor
Beim Lichttest 2019 können Autofahrer noch bis zum 31. Oktober kostenlos ihre Kfz-Beleuchtung checken lassen.

Region - Hintergrund der Aktion Lichttest 2019, die seit 1956 jedes Jahr im Herbst stattfindet, ist die Tatsache, dass jedes dritte Auto mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs ist. Jedes zehnte Fahrzeug hat andere Verkehrsteilnehmer geblendet. Damit Autofahrer unbeschadet durch die dunkle und trübe Jahreszeit kommen, können sie ihre Autobeleuchtung im Oktober 2019 kostenfrei bei KFZ-Meisterbetrieben der Kfz-Innung checken lassen.
   
Der Wechsel auf Winterreifen steht an Image 4
Überprüft werden Fern- und Abblendlicht, Brems-, Begrenzungs- und Parkleuchten, sowie Blinker und Warnblinker. Auch die Nebenleuchten und erlaubte Zusatzscheinwerfer werden begutachtet. Neben der Funktion wird auch auf die richtige Einstellung der Autobeleuchtung geachtet. Kleiner Mängel werden kostenlos und unverzüglich beseitigt. Lediglich etwaige Ersatzteile und umfangreichere Einstellarbeiten müssen bezahlt werden. Der kostenlose Lichttest 2019 umfasst alle herkömmlichen Lichtsysteme, die sich ohne Diagnosegerät prüfen lassen. Etwas schwieriger gestaltet sich die Überprüfung moderner Lichtanlagen: Features wie beispielsweise das Kurvenlicht oder die Abblendautomatik lassen sich nicht in kürzester Zeit kontrollieren. Hier reduziert sich der Lichttest auf eine reine Funktionsprüfung. Auch bei LED-, Xenon- oder Laser-Scheinwerfern entstehen unter Umständen zusätzliche Kosten.