Die Erfolgsgeschichte von der A&D GmbH

Die A&D Verpackungsmaschinen GmbH bildet in allen industriellen und kaufmännischen Betriebspraktiken aus. Foto: Benno Heller & Ibo Koese, Markus Tretter
Seit der Gründung vor 25 Jahren ist die A&D Verpackungsmaschinen GmbH stetig gewachsen. Angefangen mit acht MItarbeitern unter Leitung von Franz Ahr und Franz Dehm, wird dort heute das Know How von 58 Fachkräften gebündelt, die Verpackungsmaschinen für die Pharma-und Medizinbranche herstellen. Das Weißensberger Unternehmen, das nun in zweiter Generation von Holger Ahr und Sven Jonassen geführt wird, gilt heute als anerkannter und gefragter Lieferant von Qualitätsmaschinen auf der ganzen Welt.

Von Viktoria Benz

WEISSENSBERG - Im Oktober 1994 gründeten Franz Ahr und Franz Dehm die Firma A&D, zunächst unter dem Namen Fillpack GmbH. Aufgrund der Namensgleichheit mit einer bestehenden Filma erfolgte im Oktober 1995 die Umbenennung in A&D Verpackunsgmaschinen GmbH. Schnell positionierte sich das Weißensberger Unternehmen am Markt. Mit den ersten großen Aufträgen aus China für die Milchentwicklung, erfolgte bereits nach den ersten drei Jahren eine Produktionsflächenerweiterung von 660 m2 auf 1100 m2. Ebenso rasch wuchs die Mitarbeiterzahl von acht auf 17 Fachkräften, um der steigenden Nachfrage aus der Lebensmittelindustrie nach qualitativ hochwertigen Verpackungsmaschinen gerecht zu werden. Im Jahr 2001 folgte Holger Ahr als Assistent der Geschäftsführung. Zehn Jahre später übernahm er die Positionsverantwortung seines Vaters Franz Ahr. Innerhalb dieser Zeit, entschloss A&D den Produktionsschwerpunkt nicht mehr auf Maschinen zu legen, die Verpackungen für Marmelade, Honig, Wurst, Käse und Joghurt herstellen, sondern einen Markt zu bedienen, in dem weniger Wettbewerb herrscht. „Durch die Spezialisierung auf die Pharma-und Medizinindustrie war es einfacher an Aufträge heran zukommen, auch ist der Preiskampf nicht mehr so ausgeprägt wie in der Lebensmittelindustrie“, sagt Holger Ahr. Die Entwicklung und Herstellung von Verpackungsmaschinen für die Medizin- und-Pharmabranche sei zwar mit größerem Aufwand verbunden, indes war die Umstellung eine zukunftsweisende Entscheidung für A&D. „Trotzdem nehmen wir noch Aufträge aus der Lebensmittelindustrie an. Allerdings sind wir nun nicht mehr so konjunkturabhängig“. Heute ist das Weißensberger Unternehmen ein anerkannter und gefragter Lieferant für Qualitätsmaschinen, das Kunden auf der ganzen Welt versorgt. Aus einer Vielzahl von Modulen werden die Maschinen passgenau auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten. „Uns ist es wichtig, die Wünsche unserer Kunden in vollem Umfang zu erfüllen und ihnen gleichzeitig, soweit es uns möglich ist, umweltfreundliche Lösungen zu bieten“ sagt Sven Jonassen, der vor drei Jahren ebenfalls als Geschäftsführer bei A&D eingestiegen ist. Denn in der Medizintechnik geht der Trend hin zu viel Verpackung aufgrund von Sterilisierungs- und Hygienezwecken.

A&D GmbH bildet Nachwuchskräfte aus

„Unser Ziel ist es demnach, Maschinen herzustellen, die zwar diese Anforderungen erfüllen, jedoch mit Rücksicht auf minimalen Rohstoffeinsatz und bestmöglicher Rohstoffverwertung“, ergänzt Holger Ahr. Ferner bietet A&D eine fundierte Beratung, eine zuverlässige Begleitung und einen umfassenden Service, der weit über die Inbetriebnahme der Maschinen hinausgeht. Dies erforderte wiederum mehr Platz für Personal und Produktion. Deshalb wurden im Laufe diesen Jahres erneut die Produktions- und Büroflächen auf über 3000 m2 erweitert sowie der Maschinenpark vergrößert und moderinisiert. „Seither können wir Maschinenteile auf modernsten CNC-Dreh- und Fräsmaschinen fertigen.“ Darüber hinaus hat sich auch die Mitarbeiterzahl innerhalb der 25-jährigen Unternehmensgeschichte nahezu verzehntfacht. Heute beschäftigt A&D ingesamt 58 Mitarbeiter. „Sechs davon sind seit der ersten Stunde mit dabei“, freut sich Holger Ahr, der gleichenfalls stolz auf die geringe Fluktuationsrate im Betrieb ist. Denn es sei sehr schwer kompetente Fachkräfte zu finden. Deshalb bildet A&D seit einigen Jahren auch selbst Nachwuchskräfte aus. „Derzeit haben wir sechs Auszubildende und sind nun auch wieder auf der Suche nach neuen Lehrlingen für das kommende Jahr“, sagt Sven Jonassen. A&D bildet in allen industriellen und kaufmännischen Betriebspraktiken aus: Vom Zerspanungs- oder Industriemechaniker über den Elektroniker für Betriebstechnik bis hin zum Technischen Produktdesigner können in dem international vernetzten Unternehmen diverse Berufe erlernt werden.

Schauen Sie einen Blick hinter die Kulissen

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums lädt die A&D GmbH zum Tag der offenen Tür ein, um allen Interessierten einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen
Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums lädt die A&D GmbH zum Tag der offenen Tür ein, um allen Interessierten einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen
Während das Weißensberger Unternehmen regional eher weniger bekannt ist, hat sich A&D weltweit in der Verpackungsindustrie einen Namen gemacht. Um nun auch den Menschen in der Region einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen, lädt die A&D Verpackungsmaschinen GmbH anlässlich des 25-jährigen Jubiläums zum Tag der offenen Tür ein.

Die Erfolgsgeschichte von der A&D GmbH Image 1
WEISSENSBERG - Von Weißensberg aus kann man den Blick über Berge und Seen schweifen lassen, fast unbegrenzt scheint die Sicht in die Ferne. Das passt perfekt zur Firmenphilosophie von A&D: Wenn es um die Anforderungen der Kunden geht, ist das Weißensberger Unternehmen nahezu grenzenlos flexibel – um die Wünsche passgenau zu erfüllen. „Wir bei A&D kennen die Anforderungen an sichere, langlebige oder auch aufmerksamkeitsstarke Verpackungen – und haben die optimalen Lösungen dafür“, sagt Holger Ahr, Geschäftsführer des Unternehmens. Die Entwicklung und Funktionen dieser Lösungen will er und sein Team am 12. Oktober beim Tag der offenen Tür vorstellen. „Unsere Mitarbeiter geben an diesem Tag Führungen durch unsere Büro- und Produktionsräume.“ Eine ideale Gelegenheit, um zu erfahren, welche Maschinen all die Verpackungen herstellen, die uns im Alltag immer wieder in die Hände fallen. Zwar hat sich A&D vor 15 Jahren auf Verpackungsmaschinen von Pharma- und Medizinprodukten spezialisiert, trotzdem erfüllen sie noch Aufträge, die aus der Lebensmittelbranche stammen. „Für Langnese stellen wir zum Beispiel die Verpackungsmaschinen für Honigdosen her, die häufig an Frühstücksbuffets in Hotels zu finden sind.“ Während des Rundgangs werden außerdem einige Anlagen Inbetriebgenommen, um die Verpackungsprozesse zu simulieren. Neben Führungen und informativen Gesprächen wird ebenso für das leibliche Wohl gesorgt. Begleitet wird der Tag der offenen Tür von „OHO die Blasmusik“ und dem Zauberkünstler Goldini.

Kontakt

A&D Verpackungsmaschinen GmbH
Eggenwatt 12
88138 Weißensberg

08389-92060
info@adpack.eu
www.adpack.eu

Tag der offenen Tür

Wann: 12. Oktober von 10 bis 16 Uhr
Programm: Führungen, Oho- die Blasmusik, Show des Zauberkünstlers Goldini und Hüpfburg