Ein schönes Gebäude mit klaren Linien

Sie freuen sich über das gelungene Gebäude und die schöne Bäckerei: Architekt Marius Mager, Renate und Klaus Denzel, Annabell Mager (v.r.) Fotos: Rosa Laner
Die neue Bäckerei ist wunderschön geworden“, schwärmt eine Kundin in der neu eröffneten Bäckerei Denzel in Vogt in der Wolfegger Straße 1. Duftende, frische Backwaren aus der traditionellen Backstube werden über die Theke gereicht. Geräumig, lichtdurchflutet und harmonisch eingerichtet präsentiert sich das architektonisch rundum gelungene Geschäft.
 
Ein schönes Gebäude mit klaren Linien Image 1
Ein schönes Gebäude mit klaren Linien Image 2
VON ROSA LANER

VOGT - Architekt Marius Mager ist der Schwiegersohn von Bäckermeister Klaus Denzel und dessen Ehefrau Renate Denzel, die in der Bäckerei arbeitet. Tochter Annabell Mager, die Ehefrau des Architekten, arbeitet ebenfalls in der Bäckerei. So konnte sich das Projekt mit einer idealen Verknüpfung entwickeln. Marius Mager vom Studio MM, ein Architekt mit Leib und Seele, erklärt: „Das Grundstück war bereits in Familienbesitz der Bäckerei Denzel. Die Bäckersfamilie ist seit fast 60 Jahren mit der Backstube und einem kleinen Laden in Vogt ansässig, einen weiteren gibt es in Waldburg.“ Rund 12 Jahre führte Denzel ein Bäckergeschäft im Vogter Edeka und nun konnte das Geschäft am neuen Standort eröffnet werden
Ein schönes Gebäude mit klaren Linien Image 3
Ein schönes Gebäude mit klaren Linien Image 4
Drogeriemarkt Rossmann

Im selben Gebäude, quasi Tür an Tür, eröffnet der Drogeriemarkt Rossmann am Samstag, 21. September, einen gut sortierten Fachmarkt.

Architektonisches Konzept des Gebäudes

Eine kleine Bäckerei benötigt in der heutigen Zeit einen Top Standort mit Ausstrahlung, um bestehen zu können. Marius Mager erklärt zum Entwurf des gesamten Gebäudes: „Solch ein großes Bauwerk an dieser Position muss sensibel behandelt werden. Zum einen soll es markant sein, schnell ins Auge springen, um nicht an der viel befahrenen Straße unterzugehen, zum anderen muss es sich aber auch im Rahmen der Möglichkeiten an die städtebauliche Ordnung halten. So stellte sich heraus, dass mit den geforderten Gebäudeabmessungen nur eine Ausrichtung zur Wolfegger Straße und zur L324 möglich war. Nun öffnet sich das Gebäude Richtung Süden, wo sich die Eingänge der Bäckerei Denzel und des Drogeriemarktes Rossmann befinden. Wichtig war, das gesamte Areal mit seinem bestehenden Einzelhandel und der Tankstelle zu stärken. Deshalb orientieren sich auch die Eingänge, Plätze und Terrassen zum belebten Teil des Gebietes. Diese Haltung spiegelt sich auch in der eingesetzten Materialität wieder. Ruhige, klare Linien, wenig wechselnde und schlichte Materialien wurden gewählt, um den Nutzern des Gebäudes zu ermöglichen, sich im Inneren frei zu entfalten.“

Eine Bäckerei mit Tradition

In schönem Ambiente können Gäste eine kleine Auszeit nehmen.
In schönem Ambiente können Gäste eine kleine Auszeit nehmen.
Marius Mager weiter: „Ich wollte schlichte, wenig wechselnde, harmonisch abgestimmte, echte Materialien. Alles wurde handwerklich gefertigt. Die Möbel aus Holz sind aus echter Eiche, Böden und Thekenplatten sind aus Kunststein und wurden vor Ort gegossen, das war keine leichte Arbeit.“

VON ROSA LANER

VOGT - Die Einrichtung muss ruhig und schlicht sein, sodass die Ware und der Mensch im Vordergrund stehen. Dieser Plan ist hier perfekt aufgegangen. Mit den Handwerkern, fast alle aus Vogt, klappte die Zusammenarbeit sehr gut. „Die Gewerke des Innenausbaus waren gesplittet, so konnte jeder Spezialist sein Bestes geben. Wirklich alle haben einen sehr guten Job gemacht“, so der Architekt, bei dem die Fäden zusammengelaufen sind. Erstellt wurde das Gebäude in einer Bauzeit von rund 16 Monaten.
 
Ein schönes Gebäude mit klaren Linien Image 5
Ein schönes Gebäude mit klaren Linien Image 6
Ein aufgewecktes Team

Bäckermeister Klaus Denzel ist es wichtig, dass Vogt eine traditionelle Bäckerei hat. So ist hier die ganze Familie eingebunden. Auch Sohn Nicolas hat das Bäckerhandwerk erlernt. Unterstützt werden die Denzels von einer treuen Stammbelegschaft, und auch neue Mitarbeiter wurden eingestellt. Klaus Denzel: „Wir haben gute Mitarbeiter, das ist sehr wichtig und darüber sind wir froh.“ Es geht hier lustig zu, auch wenn der Laden voll und der Stress groß ist, ist die Stimmung gut. Wenn jemand Interesse hat, in dem aufgeweckten Team mitzuarbeiten, kann man sich gerne melden. Renate Denzel mit ihrem Humor lacht: „An der Eröffnung hatten wir den 35. Hochzeitstag. Eigentlich sind wir 70 Jahre verheiratet, denn wir sehen uns Tag und Nacht.“
 
Hier bekommen Kunden traditionelle oberschwäbische Backwaren
Hier bekommen Kunden traditionelle oberschwäbische Backwaren
Traditionelles Bäckerhandwerk

Gebacken wird nach wie vor in der Backstube im Zentrum von Vogt. Kleingebäck kann im neuen Geschäft in einem hochwertigen Steinplattenbackofen gebacken werden. Traditionelle oberschwäbische Backwaren sind Bäckermeister Klaus Denzel eine Herzensangelegenheit. Die legendären Denzel-Seelen sind lecker zum Reinliegen. Abwechslung bringt die Panini-Serie mit dem schmackhaften Fladenbrot. Kuchen sind selbst hergestellt in Zusammenarbeit mit der Konditorei Strang aus Kißlegg, damit wird das Sortiment rund und ansprechend.

Man kann sich in schöner Atmosphäre drinnen oder bei gutem Wetter draußen hinsetzen und bei frischem Backwerk und einem Getränk eine kleine Auszeit nehmen.

Auf dem Foto Renate Denzel mit Tochter Annabell Mager. Fotos: Rosa Laner
Auf dem Foto Renate Denzel mit Tochter Annabell Mager. 
Fotos: Rosa Laner
Die Belegschaft hat hier ein offenes Ohr für die Kunden. „Unsere Stammkunden haben sich gefreut, als es hier losging. Hier kann sich jeder wohlfühlen, jeder wird herzlich empfangen und man kann immer miteinander schwätzen“, sagt Renate Denzel. „Es kommen auch viele Urlauber herein, die auf dem Weg ins Allgäu sind. Von allen bekommen wir großen Zuspruch, dass die Architektur gefällt“, freut sich Annabell Mager.

Geöffnet
Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr
Samstag von 7 bis 17 Uhr