"HOT Jeans und Mode" feiert Jubiläum

Seit 25 Jahren werden die Kundenwünsche in Sachen Mode erfüllt. 
„HOT Jeans und Mode“ – seit 25 Jahren Synonym für den qualifizierten Textileinzelhandel!

HÜTTLINGEN – Mit der Eröffnung ihres ersten, 60 qm großen Modefachgeschäfts „HOT Jeans und Mode“ in Hüttlingen starteten Barbara und Rainer Horlacher am 01. Juni 1994 in die Selbstständigkeit. Mitten hinein in die auch durch den Internet-Boom hervorgerufene Einzelhandelskrise waren sie überzeugt, dass sie mit ihrem Zielgruppenkonzept „Mode für junge und junggebliebene Familien“ sowie ihrem klaren Bekenntnis zum qualifizierten Textileinzelhandel Erfolg haben würden.
   
Sehr gut sortiert ist auch die Kinderabteilung. FOTOS: PRIVAT
Sehr gut sortiert ist auch die Kinderabteilung. FOTOS: PRIVAT
Die Frage, wieso Hüttlingen, beantwortet Rainer Horlacher pragmatisch. „Die Ladenmieten in großen Städten waren einfach zu hoch. Also haben wir eben aus der Not eine Tugend gemacht.“ Dass er und seine Frau damit richtig lagen, zeigt die Erfolgsgeschichte von „HOT“. „Die Lage zwischen Aalen und Ellwangen hat uns ein großes Einzugsgebiet und viele Stammkunden beschert."

„Mit unseren Filialen „Horlacher Herrenmode“, „HOT für Minis“, dem „EURO-Mode-Markt“ und dem „Ellwanger Hemdenhaus" sprechen wir weitere Zielgruppen an“, erklärt Rainer Horlacher. „Wir wollen unsere Kunden nicht überfordern, sondern, dass sie sich wohlfühlen. Der Kunde wünscht sich eine gute Beratung und ein überschaubares, aber dennoch tiefes und breitgefächertes Sortiment zu unseren moderaten Hauspreisen. Und dies können wir durch unser Zielgruppenkonzept bieten.“
   
Barbara und Rainer Horlacher können eine Erfolgsgeschichte von „HOT Jeans und Mode“ schreiben.
Barbara und Rainer Horlacher können eine Erfolgsgeschichte von „HOT Jeans und Mode“ schreiben.
Besonders stolz ist man im Hause Horlacher auf die geringe Fluktuation beim Verkaufspersonal und die hohe Anzahl an Stammkunden, zum Teil ebenfalls der ersten Stunde. „Da wir die Kunden ohne Verkaufsdruck beraten wollen, arbeiten unsere Mitarbeiter nicht provisionsbasiert. Vielleicht sind deswegen zwei unserer Mitarbeiterinnen bereits von Anfang an dabei“, so Rainer Horlacher, der den Führungsstab mittlerweile an seinen Sohn Alexander und dessen Frau Julia weitergegeben hat. Mit dem Generationenwechsel gehen auch Veränderungen einher. So stehe man vor spannenden Zukunftsinvestitionen. Ein erstes Indiz hierfür ist das 2019 eröffnete „Ellwanger Hemdenhaus“. „Wir glauben an den Standort Ellwangen. Die Stadt wird durch die Landesgartenschau noch an Attraktivität gewinnen“, so Rainer Horlacher.

Sicher ist, dass auch Sohn Alexander an der Grundphilosophie festhalten wird. „Um uns für die Zukunft aufzustellen, wollen wir von innen heraus wachsen. Daher bilden wir seit 2015 jährlich einen Auszubildenden aus, den wir auch übernehmen. Um sie ans Unternehmen zu binden, werden ihnen schon frühzeitig Verantwortung übertragen und mögliche Aufstiegschancen aufgezeigt“, erklärt der Einzelhandelskaufmann und Textilbetriebswirt. „Wir sind offen für Neues“, dennoch wird man die grüne Wiese auch weiterhin meiden. „Handel ist Wandel, dennoch werden wir auch weiterhin Innenstadtlagen suchen, da wir an den Facheinzelhandel glauben. In den letzten 25 Jahren gab es die Verkaufsflächenexplosionen, das Internet oder den Preisdruck. Wir haben uns allen Herausforderungen gestellt und mit unserer Unternehmensphilosophie gemeistert“, so Rainer Horlacher. „Geholfen hat uns auf jeden Fall die Entwicklung, die Hüttlingen in den letzten 25 Jahren genommen hat“, gibt er die Lorbeeren an die Gemeinde und andere Gewerbetreibenden weiter. „Als kleines familiengeführtes Unternehmen können wir flexibel und schnell reagieren und uns dem Markt anpassen – oder einen Schritt voraus sein“, ergänzt Alexander.

HOT Jeans & Mode GmbH & Co. KG

„Wer im Internet kauft, schwächt damit direkt auch die Attraktivität seiner Heimatstadt“, mahnt Rainer Horlacher. „Was ist unattraktiver, als leerstehende Geschäfte und Läden? Jeder möchte eine lebendige und attraktive Innenstadt, nur dann muss man auch dort einkaufen. Die Einzelhändler sorgen für Arbeitsplätze und zahlen Gewerbesteuer“, fährt er mit seinem Plädoyer fort. Jedenfalls dürfen sich dank des Generationenwechsels nicht nur die Hüttlinger weiterhin über den gelebten Textilfacheinzelhandel „made by Horlacher“ und attraktive Ladengeschäfte mit individueller Beratung freuen. In diesem Sinne – Herzlichen Glückwunsch zu den ersten 25 Jahren und viel Erfolg für die nächsten. jubl