Kontakte knüpfen und Stärken kennenlernen

Das Organisationsteam der CDU aus Meckenbeuren freut sich auf viele Besucher auf der Berufs- und Ausbildungsbörse. FOTO:LAR
Welche Arbeit passt zu mir? In welchem Unternehmen fühle ich mich wohl? Das sind Fragen, die sich Schüler vor dem Beginn einer Ausbildung stellen müssen. Bei den Antworten hilft die 17. Berufs- und Ausbildungsbörse des CDU-Ortsverbands Meckenbeuren. In der Humpishalle stellen sich am Samstag, 14. September, von 10 bis 13 Uhr 33 Betriebe aus der Region vor.

MECKENBEUREN - 33 Betriebe aus den unterschiedlichsten Branchen zeigen den Schülern in diesem Jahr die Jobvielfalt in der Region.

Auf der 17. Auflage der Berufs- und Ausbildungsbörse sind auch wieder neue Firmen vertreten. Die Droste-Hülshoff-Schule, das EBZ, die Elektronikschule Tettnang, Feneberg und die St. Elisabeth Stiftung. „Wir freuen uns sehr über das Interesse der Betriebe“, sagt Organisatorin Daniela Dietrich. „Die Unternehmen kommen inzwischen auf uns zu, weil der Bedarf einfach da ist. Wir haben einen regen Zulauf“, sagt sie weiter.

Aber nicht nur die Betriebe nehmen das Angebot gerne an. Auch die Schüler schätzen die Möglichkeit, sich über verschiedene Ausbildungsbetriebe zu informieren. Jährlich kommen etwa 100 von ihnen, um Kontakte zu knüpfen und wichtige Fragen vor der Bewerbung zu klären. Allerdings sind unter den Interessierten nicht nur Schüler. Auch Asylbewerber oder Frauen, die nach der Elternpause wieder in den Beruf einsteigen wollen, nutzen die Berufs- und Ausbildungsbörse, um Kontakte zu knüpfen.

„Von den Teilnehmern hören wir, dass es zu sehr guten und vielversprechenden Gesprächen mit den Schülern kommt“, erzählt Daniela Dietrich. Die Schüler seien sehr daran interessiert, die Unternehmen kennen zu lernen. Dabei merken beide Seiten recht schnell, ob die Ausbildung zu einem passt oder eben nicht. „Schon vier oder fünf Verträge sind durch unsere Berufs- und Ausbildungsbörse geschlossen worden“, erzählt Daniela Dietrich. Diese Erfolgserlebnisse sind der Lohn für das zehnköpfige Team, das die Börse ehrenamtlich organisiert. „Wir sind inzwischen gut eingespielt und stemmen den Auf- und Abbau sowie die Bewirtung gemeinsam.“

Für die diesjährige Börse konnten die Veranstalter sogar Landrat Lothar Wölfle gewinnen, der die Eröffnung um 10 Uhr übernehmen wird.

Grußwort von Bürgermeisterin Elisabeth Kugel zur 17. Ausbildungsbörse Meckenbeuren

Elisabeth Kugel Bürgermeisterin
Elisabeth Kugel Bürgermeisterin
Mein herzliches Willkommen zur 17. Ausbildungsbörse in der Humpishalle Brochenzell. Dieser Gruß gilt gleichermaßen den ausbildenden Unternehmen und Betrieben wie auch den Interessenten.

Nie war Bildung wichtiger. Nie waren Fachkräfte gesuchter. Nie waren die Anforderungen an die Kompetenzen von Auszubildenden höher. Diese Schlagzeilen finden sich zunehmend und immer dringlicher in den Medien. Der Fachkräftemangel behindert inzwischen in vielen Branchen und Unternehmen eine mögliche Entwicklung.

Die 17. Ausbildungsbörse ist für das Nahumfeld ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Allein die Tatsache, dass diese Veranstaltung über fast zwei Jahrzehnte erfolgreich stattfindet zeigt, dass es für die Betriebe und die Auszubildenden Sinn macht und Vorteile hat, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Der CDU-Ortsverband Meckenbeuren engagiert sich hier unter der Leitung von Angela Stofner nachhaltig in vorbildlicher Weise.

Diese Aktivitäten werde ich als Bürgermeisterin auch in Zukunft weiterhin mit aller Kraft unterstützen. Die Gemeinde Meckenbeuren engagiert sich zum Thema Ausbildung gleich in zweierlei Hinsicht.

Zum einen fördern wir neue Arbeitsplätze indirekt, indem wir das uns Mögliche unternehmen, um unseren expansions- und ansiedlungswilligen Unternehmen das benötigte Gewerbebauland zur Verfügung stellen. Darüber hinaus entwickelt die Gemeinde ihre Infrastruktur kontinuierlich weiter, um die Attraktivität für die benötigten Arbeitskräfte und ihre Familien permanent zu steigern.

Zum zweiten ist die Gemeinde Meckenbeuren selbst ein mittelständiger Arbeitgeber mit mehr als 250 Arbeitsplätzen und in dieser Rolle selbst Akteurin und Betroffene von den Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt. Wir bilden aus und wir stellen qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein.

Für ein modernes mittelständiges Dienstleistungsunternehmen wie eine Gemeindeverwaltung sind die Herausforderungen bei der Akquirierung von qualifizierten Fachkräften erheblich. Gründe sind unter anderem der Wettbewerbsdruck sowie die Mobilität und Wechselbereitschaft moderner Arbeitnehmerinnen und -nehmer.

Als Gemeinde suchen wir daher ständig und in vielen Arbeitsbereichen Frauen und Männer für die vielfältigen Verwaltungsaufgaben, für die Technik, die IT und für diverse handwerkliche Aufgaben - ebenso für die Arbeitsplätze im sozialen und erzieherischen Bereich.

Wir bilden selbst aus und arbeiten seit Jahren erfolgreich am Ziel, ein möglichst attraktiver Arbeitgeber für unsere Beschäftigten und genauso für Stellensuchende zu sein. Unser Profil als ansprechender Arbeitgeber umfasst dabei familienfreundliche Individuallösungen, ein effizientes Fortbildungsmanagement zur Weiterqualifikation, interne Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten, unterstützende Angebote zum Wiedereinstieg nach der Familienphase, die Sicherheit eines kommunalen Arbeitsgebers und ein motivierendes Arbeitsklima. Ich wünsche allen Organisatoren eine gelungene Veranstaltung und den Besucherinnen und Besuchern interessante Gespräche und Erfolg bei der persönlichen Orientierung.

Ihre
Elisabeth Kugel
Bürgermeisterin
    
Kontakte knüpfen und Stärken kennenlernen Image 1

Starte... gemeinsam mit SMW-AUTOBLOK in eine spannende Zukunft.

SMW-AUTOBLOK ist eine weltweit operierende Unternehmensgruppe im Bereich der Spanntechnik von Werkstücken mit modernsten Fertigungsstätten in Meckenbeuren / Deutschland und Caprie / Italien. Am Produktionsstandort in Meckenbeuren sind rund 300 Mitarbeiter beschäftigt. Die Spannsysteme von SMW-AUTOBLOK kommen in allen großen Industriezweigen wie beispielsweise im Maschinen-, Fahrzeug-, Flugzeug-, Schiffs- oder im Landmaschinenbau zum Einsatz.

Derzeit bildet SMW-AUTOBLOK in den Berufen Industriekauffrau/-mann, Industriemechaniker/-in, technischer Produktdesigner/-in und Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) aus. Unsere Auszubildenden werden aktiv ins Unternehmensgeschehen eingebunden und lernen so ein breites Tätigkeitsfeld mit vielen interessanten Inhalten kennen.

Jedes Jahr sind wir auf der Suche nach motivierten Menschen, die gemeinsam mit uns in eine spannende Zukunft gehen möchten.Informiere dich bei der 17. Berufs- und Ausbildungsbörse Meckenbeuren am Samstag, 14. September 2019 über unser Unternehmen und unsere Ausbildungsmöglichkeiten. Dabei hast du die Möglichkeit, mit Auszubildenden und den Ausbildern des Unternehmens direkt ins Gespräch zu kommen. So können auftretende Fragen bezüglich der Ausbildung und deren Inhalte direkt beantwortet werden. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

EBZ Gruppe

Landratsamt Bodenseekreis: von wegen Aktenstaub

Ihnen liegt etwas an der Bodenseeregion und den Menschen, die hier leben? Sie interessieren sich für einen abwechslungsreichen und interessanten Arbeitsplatz direkt am See? Als moderner Arbeitgeber mit rund 1.300 Mitarbeitern bietet das Landratsamt mit seinen 23 Fachämtern spannende und vielfältige Arbeitsplätze in verschieden Bereichen: Egal ob Jugendamt, Straßenbau, Abfallwirtschaft, Umweltschutz oder der Kreispolizeibehörde – es gibt kaum eine Lebenslage, in der das Landratsamt nicht aktiv ist. Unter www.bodenseekreis.de bekommt man einen Eindruck davon, worum sich der Landkreis alles kümmert.

„Das Landratsamt versteht sich in erster Linie als Dienstleister, Partner und Berater. Wir wollen für Rahmenbedingungen sorgen, die die Vielfalt und Lebensqualität im Bodenseekreis wahren und weiter verbessern“, bringt das Landrat Lothar Wölfle auf den Punkt. Dafür suchen wir engagierte, motivierte und interessierte Nachwuchskräfte, die diese verantwortungsvolle Aufgabe zu ihrer eigenen machen wollen. Wir bieten neben verschiedenen Ausbildungsberufen auch spannende duale Studiengänge und Praktika.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bei uns im Landratsamt Bodenseekreis.

Ausbildung zum Maler und Lackierer

Unser Unternehmen ist ein von der Handwerkskammer Ulm anerkannter Ausbildungsbetrieb. Wir haben uns auf Wohnraumsowie Badgestaltung im Privatkundenbereich spezialisiert. Außerdem bieten wir bei Renovierung/Sanierung die komplette Koordination mit weiteren Gewerken an.

Du betätigst Dich gerne körperlich und bist an einem kreativen Beruf interessiert, der Dir ständig neue Aufgaben gibt und Du das Ergebnis Deines Tuns täglich betrachten kannst? Dann hast Du die Möglichkeit in einer Praktikumswoche zu testen, ob dieser Beruf der richtige für Dich ist. Der Inhaber des Unternehmens Peter Fischer ist der Meinung: „Wer ausbildet, sichert seinen eigenen Fachkräftenachwuchs und bietet der Jugend Perspektiven und Zukunftschancen“.

Wir freuen uns über interessierte Jugendliche an unserem Informationsstand bei der Berufs- und Ausbildungsbörse Meckenbeuren.

Ausbildung zum Zimmerer/in in einem modernen Betrieb

Wir sind ein Fachbetrieb, der in vielen Bereichen aktiv ist – von klassischer Zimmerer-Arbeit und Dachausbau über Sanierungen bis hin zum Neubau kompletter Holzhäuser und -hallen für zukunftsorientiertes Wohnen und Arbeiten. Wir bieten eine vielseitige Ausbildung in einem modernen Betrieb, der technisch in allen Bereichen auf der Höhe der Zeit ist. Bei uns lernen Sie die klassischen handwerklichen Fähigkeiten des Zimmermanns ebenso wie modernste Technologien. Konstruktionen und Berechnungen am CAD-System, modernste Bearbeitungsmaschinen bis hin zum CNC-Bearbeitungszentrum und vor Ort ein moderner Geräte- und Maschinen-Park, der die Mitarbeiter entlastet. Besonderen Wert legen wir auf Arbeiten im Team.

Wir erwarten Motivation, Engagement und Zuverlässigkeit. Dafür bieten wir neben einer qualifizierten Ausbildung auch gute Chancen zur späteren Übernahme.
   
Kontakte knüpfen und Stärken kennenlernen Image 3

„Sei dabei, wenn Menschen Dich brauchen“

Kontakte knüpfen und Stärken kennenlernen Image 4
Die St. Elisabeth-Stiftung bietet eine Fülle an Möglichkeiten für eine Ausbildung oder ein Studium. „Wer Verantwortung für Menschen übernehmen will und einen Beruf mit Sinn sucht, ist bei uns richtig“, sagt Carina Oettinger, Ausbildungsverantwortliche bei der St. Elisabeth-Stiftung. Nichts ist so abwechslungsreich wie das echte Leben und ein sozialer Beruf, bei dem kein Tag wie der andere ist. Aber welcher Beruf ist der richtige? „Es gibt viele Wege, unsere Arbeit kennenzulernen und so die eigenen Potenziale zu entdecken“, antwortet Carina Oettinger. Für manche ist der erste Schritt ein Praktikum oder ein Ferienjob schon während der Schulzeit. Andere entscheiden sich für ein Freiwilliges Soziales Jahr. FSJ – das heißt: Ein Jahr lang mit und für Menschen arbeiten und jede Menge tolle Erfahrungen sammeln, zum Beispiel in einer Werkstatt, in einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Behinderung oder in einem Pflegeheim.

Wer danach bei der St. Elisabeth-Stiftung bleibt, entscheidet sich für einen der großen Arbeitgeber zwischen Ulm und Bodensee: Inklusive Tochterfirmen und Beteiligungen sind 2.500 Mitarbeitende in der Altenhilfe, Behindertenhilfe und im Bereich Kinder-Jugend-Familie tätig. Aber die Stiftung ist noch viel mehr: Zum Beispiel gehören auch das Jordanbad in Biberach und ein Gästehaus am Bodensee dazu.

Die St. Elisabeth-Stiftung ist an den Instituten für Soziale Berufe (IfSB) Ravensburg und Stuttgart beteiligt und hat ein eigenes Fortbildungsprogramm. „Unsere Stärke sind die Menschen, die für uns arbeiten“, betont Carina Oettinger. „Deshalb legen wir viel Wert auf eine gute Ausbildung und Weiterbildung.“

Wer mehr wissen will, findet hier alle Infos:

www.social4you.de
www.st-elisabeth-stiftung.de

Nimm Deine Zukunft selbst in die Hand!

Unter diesem Motto präsentiert sich die Sanitär, -Heizungs- und Klimainnung Bodenseekreis, vertreten durch den Sanitär,- und Flaschnereibetrieb Harald Dämpfle, Meckenbeuren.

Du kümmerst Dich um Wasser, Wärme und Luft. Als Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sowie Klempner bist Du Spezialist in mehreren Bereichen. Du montierst leistungsstarke Haustechnik und kümmerst Dich später um deren Wartung. Dazu zählt vor allem die Sanitärtechnik, wie Du sie im Badezimmer brauchst. Aber auch energiesparende Solarthermieanlagen, moderne Pellet-Heizungen, Block-Heizkraftwerke und Wärmepumpen sowie Klima- und Lüftungsanlagen sowie Fassaden und Blechdächer gehören zu Deinen Skills.

Ausbildung mit aussichtsreicher Zukunft

Es ist immer eine Herausforderung, den richtigen Beruf zu finden. Wichtig ist, dass Abwechslung, Spaß und eine sichere Zukunft Hand in Hand gehen. Ausbildungen im Handwerk versprechen viele unterschiedliche Tätigkeitsbereiche, spannende Projekte im Team mit Deinen Kollegen und einen

www.zeitzustarten.de

Familienunternehmen in 3. Generation

Unser Unternehmen ist ein Familienunternehmen in 3. Generation. Mit unserem Sitz in Tettnang sind wir regionaler Arbeitgeber. Unser Leistungsspektrum umfasst die Bereiche Garten- und Landschaftsbau, Straßen- und Tiefbau, Erdbewegungen, Abbruch, Umwelttechnik, Containerdienst und ein betriebseigenes Kieswerk.

Jährlich vergeben wir je drei Ausbildungsplätze in den Ausbildungsberufen „Gärtner/in im Garten- und Landschaftsbau“ und „Straßenbauer/in“ und einen Ausbildungsplatz für „Bau- und Landmaschinenmechaniker/in“.