Viel Blasmusik beim Spanferkelessen

RÖMERSTEIN (hjs) - Das Spanferkelessen, das Traditionsfest des Musikvereins Harmonie Donnstetten, hat neben dem Finale „Blaskapelle des Südens 2019“ von „Schwäbischer Zeitung“ und „Südfinder“ noch weitere interessante Punkte zu bieten.

Am Samstag, 7. September, als Einstieg in das Fest am Musikerbänkle musiziert von 16 Uhr an die Seniorenkapelle des Vereins, ehe von 17 Uhr an die Jugendkapelle aus Zainingen, Donnstetten und Feldstetten zu den Instrumenten greift und die Gäste unterhält. Ein renommierter Überraschungsgast wird am Samstagabend im Festzelt auftauchen und sicherlich für beste Unterhaltung sorgen.

Am Sonntag, 8. September, ist traditionsgemäß die Föhrenberger Blasmusik zu Gast. Seit mehr als 20 Jahren spielt das Ensemble zum Frühschoppen und Mittagstisch auf. Ein Jubiläumsauftritt der mit sehr guten Musikern besetzten Kapelle steht somit in diesem Jahr in Donnstetten an. Die Nachmittagsunterhaltung steuert der Musikverein Lenningen bei und zum Festausklang am Sonntagabend ist der Musikverein Neidlingen zu Gast in Römerstein.

Serviert werden den Gästen an beiden Tagen die leckeren Spanferkel nebst dem Holzofenbrot, frisch serviert aus dem Donnstetter Backhaus.

Die Musiker aus Donnstetten um ihren Dirigenten Volker Eisenschmid und den drei Vorsitzenden Andree Albrecht, Ronald Kurz und Sascha Hummel würden sich über viele Besucher freuen. Viele Helfer sind am Wochenende im Einsatz, aus dem Musikverein, aber auch aus den Reihen weiterer Donnstetter Vereine, um das Traditionsfest stemmen zu können, das alljährlich Hunderte von Besuchern in den Römersteiner Teilort lockt – auch aus den Landkreisen Esslingen und Göppingen. Zahlreiche Musiker aus den Römerstein-Kapellen, zu deren Gemeinschaft auch der Musikverein Harmonie Donnstetten gehört, schauen vorbei und lassen sich Spanferkel schmecken.

Musikkapellen im Duell am Musikerbänkle

Viel Blasmusik beim Spanferkelessen Image 2
RÖMERSTEIN (hjs) - Drei Musikkapellen möchten in die Fußstapfen des Musikvereins Harmonie Donnstetten treten und die „Blaskapelle des Südens“ werden.

Diesen Titel trägt noch das Ensemble aus Donnstetten um die Vereinsvorsitzenden Andree Albrecht, Sascha Hummel und Ronald Kurz sowie Dirigent Volker Eisenschmid. Die Musiker aus dem Römersteiner Teilort errangen den Titel als „Blaskapelle des Südens 2018“ im Juni des vergangenen Jahres, als sie sich in Ertingen gegen die Musikkapelle Rohrdorf, die Trossinger Bläserbuben und den Musikverein Unterkochen durchsetzen konnten.

Nun sind die Donnstetter am Samstag, 7. September, im Rahmen ihres Spanferkelessens der Ausrichter des Finales 2019.

Der Musikverein Blochingen, der Musikverein Kehlen und die Musikkapelle Simmerberg haben sich für das große Finale qualifiziert und spielen am 7. September von 20 Uhr an im Festzelt am sogenannten Musikerbänkle auf.

Die drei Kapellen treten in einem musikalischen Wettstreit, bei dem der Titel „Blaskapelle des Südens 2019“ von „Schwäbischer Zeitung“ und „Südfinder“ zu holen ist. Die Musiker aus Blochingen, Kehlen und Simmerberg werden sicherlich alle Register ziehen und ihr vielfältiges musikalisches Können demonstrieren, um als Sieger von der Tribüne im Festzelt zu gehen.

Mit einem guten Mix an stimmungsvoller Musik wollen alle drei Vereine die Festbesucher wie die Juroren auf ihre Seite ziehen.

Stolz waren die Musiker aus Donnstetten, als sie im vergangenen Jahr den Titel der „Blaskapelle des Südens“ zugesprochen bekamen und eine besondere Anerkennung und Belohnung: Der Musikverein Harmonie Donnstetten durfte in Altusried im Allgäu auftreten. Das Ensemble um Dirigent Volker Eisenschmid war geladen, als Vorband beim Sommer-Open-Air von „Ernst Hutter und Die Egerländer Musikanten“ vor einem großen Publikum zu musizieren.

Das große Finale des Blaskapellenwettbewerbs verspricht sicherlich beste Unterhaltung und Spannung. Ab 20 Uhr wetteifern die drei qualifizierten Musikvereine aus Blochingen (Landkreis Sigmaringen), Kehlen (Bodenseekreis) und Simmerberg (Landkreis Lindau) in kameradschaftlicher Atmosphäre um den Ehrentitel der „Blaskapelle des Südens 2019“.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei und der Musikverein Donnstetten als Ausrichter und Gastgeber der Veranstaltung setzt auf viele Besucher. Im Festzelt beim Musikerbänkle werden sicherlich viele Freunde der Blasmusik an den Bänken Platz nehmen, da jeder der drei Gastkapellen eine große Zahl von Fans mitbringen wird.

Um am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, gilt es, sowohl das Publikum im Festzelt als auch die Fachjury mit Ernst Hutter („Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten“), Erich Lange (Musikhaus Lange Ravensburg) und Wolfgang Lanz („Hirschbrauerei Böhringen“) zu überzeugen.

Der Spaß am Musizieren und die Gaudi beim Unterhalten des Publikums stehen an dem Abend auf jeden Fall im Vordergrund, da sich alle drei Kapellen als Sieger fühlen dürfen. Die Auftrittsreihenfolge der drei Kapellen wird ausgelost.

Vorverkauf für Benefizgala 2020 startet

Olaf der Flipper 
Olaf der Flipper 
RÖMERSTEIN (hjs) - Nicht nur in diesem Jahr wird ein musikalisches Großereignis im Festzelt am Musikerbänkle beim Musikverein Harmonie Donnstetten steigen, wenn am Samstag, 7. September, die neue „Blaskapelle des Südens“ gekürt wird.

Besondere musikalische und gesangliche Leckerbissen werden dort ein Jahr später am Samstag, 12. September 2020, serviert, wenn Werner Kirsamer aus Laichingen und seine Künstlermedia GmbH zu einer großen Benefizveranstaltung zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsnachsorge in Tannheim zusammen mit dem Musikverein Harmonie Donnstetten einladen.
  
Marie Wegener 
Marie Wegener 
Bekannte Schlagerstars und Schlagerbands konnte Werner Kirsamer für dieses Topereignis gewinnen. „100 Jahre Leidenschaft & Musik“ treffen im nächsten Jahr für Werner Kirsamer und seine Künstlermedia Entertainment GmbH zu. Denn auf 100 gemeinsame Jahre können Werner Kirsamer und sein Unternehmen zurückblicken. Werner Kirsamer feiert 2020 seinen 70. Geburtstag und seine Künstlermedia bringt es auf 30 Jahre. Das Jubiläum soll in einem guten Jahr gefeiert werden, und zwar mit einem großen Jubiläumskonzert.

Die Gala wird eine Benefizveranstaltung für einen gute Zweck sein – die Künstler treten zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsnachsorge in Tannheim auf.
  
Johnny Logan. FOTOS: KÜNSTLERMEDIA 
Johnny Logan. 
FOTOS: KÜNSTLERMEDIA 
Kommen werden zu der Gala die Amigos, Johnny Logan, die „Schlagerpiloten“, Olaf der Flipper, „Die jungen Zillertaler“, Linda Hesse, Marie Wegener, Franziska Wiese, Pia Malo, Lena Leval und Micha von der Rampe. Der Kartenvorverkauf für das Jubiläumskonzert mit den Stars aus Schlager und Popmusik beginnt am Samstag, 7. September, im Rahmen des Spanferkelessens. Die „Schwäbische Zeitung“ unterstützt die Benefizveranstaltung der Künstlermedia Entertainment GmbH von Werner Kirsamer.

Tickets sind bei zahlreichen Vorverkaufsstellen zu haben, so bei der Volksbank Laichingen und ihren Zweigstellen, bei der Volksbank Münsingen und ihren Zweigstellen, bei der „Schwäbischen Zeitung“ in Laichingen sowie bei der Künstlermedia Entertainment GmbH in Laichingen. Tickets gibt es auch bei Reservix unter der Telefonnummer 01806 / 700 733.