Isny macht blau - Shopping, Musik, Kunst und Kultur

Das Orga-Team ist vorbereitet und schon ganz in blau gekleidet. FOTO: BARBARA RAU
ISNY – Vom 23. bis 25. August macht Isny wieder blau. In Erinnerung an den blau blühenden Flachs, der Isny einst Wohlstand und Freiheit brachte, feiert die Stadt zwei Nächte lang mit Shopping und Musik, Kunst und Kultur. Von Freitag bis Sonntag ist im Kurpark der Leinen- und Kunsthandwerkermarkt.

Musik und Tanz bei der Einkaufsnacht

Eine außergewöhnliche Einkaufsnacht bietet der Freitag von 18 bis 23 Uhr. Entlang des blauen Teppichs präsentieren die Isnyer Modegeschäfte PURA, Outdoor & Sport, Naturana und Marco Moden die neuesten Trends.
  
Lichtinstallationen sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. FOTO: ERNST FESSELER 
Lichtinstallationen sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. FOTO: ERNST FESSELER 
Live-Musik, gutes Essen und urkomische Zirkusshows machen gute Laune und auf den Tanzböden inmitten der Straßen bricht das Disko-Fieber aus. Party Dancer laden zu Foxtrott und Walzer ein, am Marktplatz kreisen die Hüften der Besucher zu den Rhythmen des Zumba und die Line Dancer nehmen Passanten in der Bergtorstraße in ihren Reihen auf. Beim Flashmob am Marktplatz um 20.45 Uhr sollen die Tanzbeine der ganzen Stadt schwingen. Bei der Choreografie kann jeder mitmachen.

Viele Isnyer Einzelhändler haben sich besondere Angebote einfallen lassen. Die Parfümerie und Reformhaus BINGGER füllt Düfte ab und verkauft hochwertiges Leinöl, das Reisebüro am Wassertor feiert 25- jähriges Bestehen und lädt Besucher mit Getränken auf eine Reise rund um die Welt ein. Beim Walzer Optik gibt es blaue Cocktails, bei Gea Isny blaue Schuhe. Bei der IGEL - Buchhandlung stellt Volker Fieber seine neuesten Allgäu-Kuh-Gemälde vor und Mohamed Abdellah beschriftet Steine mit Wunschtexten auf Arabisch. Das Nagelstudio Allerhand Sandra Loritz hat im Dunkeln leuchtende Tattoos und Nagellack im Angebot.
   
Blau erstrahlen die Isnyer Straßen. FOTO: IMG 
Blau erstrahlen die Isnyer Straßen. FOTO: IMG 
Viele Isnyer Gastronomen lassen sich ebenfalls einige ungewöhnliche Angebote einfallen und bieten in und vor ihren Lokalen Plätze zum Verweilen.

Höhepunkt ist das blaue Feuerwerk um 23 Uhr in der Obertorstraße/Lindauer Str. in Höhe Kino. Der Bereich direkt vor dem Kino, Lindauer Straße Ecke Grabenstraße und Fabrikstraße wird ab 22.30 Uhr gesperrt, Besucher können sich um die Absperrungen herum einen guten Platz suchen. Vor Ort wird auf die Zugangsmöglichkeiten hingewiesen. Den besten Blick hat man in der Lindauer Straße in Richtung Altstadt.

Isny macht blau

Fr, 23.8.:
Einkaufsnacht 18 – 23 Uhr
Leinen- und Kunsthandwerkermarkt 16 - 21 Uhr

Sa, 24.8.:
Kulturnacht 18 – 24 Uhr
Leinen- und Kunsthandwerkermarkt 11 – 21 Uhr

So, 25.8.:
Leinen- und Kunsthandwerkermarkt 11 – 17 Uhr.

Die Stadt neu entdecken bei der Kulturnacht

Leinen- und Kunsthandwerk im Kurpark. FOTO: ERNST FESSELER
Leinen- und Kunsthandwerk im Kurpark. FOTO: ERNST FESSELER
Die Kulturnacht am Samstag, 24. August, setzt die Isnyer Altstadt, ihre Geschichte und ihre verborgenen Winkel musikalisch, filmisch und künstlerisch in Szene. Der blaue Teppich begleitet die Besucher durch die Innenstadt hin zu den offenen Türen der Galerien, Kirchen, Türmen, Museen und historischen Gebäuden.

Unterwegs verwandeln das Teatro Pavana, die französische Theatergruppe Les Goulus und der Walk Act Martha Labil den Teppich in eine Spaßmanege, in der die Welt der Zuschauer auf den Kopf gestellt wird. Im blauen „Spotlight“ steht die barocke Schlossanlage. Führungen und Ausstellungen in der Kunsthalle, in der Städtischen Galerie und dem Stadtmuseum geben Einblick in das Werk des Isnyer Künstlers Friedrich Hechelmann und des Postkartenmalers Eugen Felle. Teil des Kinderprogramms ist die mit märchenhaften Bildern erzählte Geschichte des Waisenkinds Livia und das Familien-Theaterstück „Klopf Kopf Topf“ um 19 Uhr im Schloss. Stadtgeschichte erlebbar macht der Cube Noir, dazu erklingen Panoramasounds aus der Musikbox. Im Refektorium hört man zwischen 18.30 Uhr und 21.30 Uhr virtuose und besinnliche Töne der „Jungen Nachwuchstalente“ und in der Marienkapelle sind Originalinstrumente aus Renaissance und Frühbarock zu hören. In der Liegestuhloase am Kirchberg können Besucher bei vertonten Stummfilmen und Lichtinstallationen zur Ruhe kommen.

Einmal bezahlen - alles geniessen

Für die Tänzer der Stadt spielen wieder Live-Bands in der Obertor, Bergtor- und Espantorstraße sowie am Mühlturm. Für das ganze Programm der Kulturnacht heißt es „Einmal bezahlen – alles genießen“. Mehr dazu unter www.isny-aktiv.de. Für Besucher aus Neutrauchburg, Großholzleute und Überruh sind am Freitag und Samstag Sonderbusse eingerichtet, alle Infos unter www.isny-regiobus.de oder in der Mobilitätszentrale im Kurhaus.
   
Leinen- und Kunsthandwerkermarkt im Kurpark
   
Die gespendeten Blue-Jeans werden zur blauen Dekoration. FOTO: IMG/BROCKHOFF
Die gespendeten Blue-Jeans werden zur blauen Dekoration.
FOTO: IMG/BROCKHOFF
Mit seinen hochwertigen, handgefertigten und selbstgeschneiderten Waren knüpft der Leinen- und Kunsthandwerkermarkt von Freitag bis Sonntag an die Tradition der Isnyer Flachsverarbeitung an. Stoffe, Taschen und Kleidung aus Leinen, wie auch aus Leder, Wolle und Hanf gibt es an den zahlreichen Ständen im Kurpark in allen Farben und Formen. Daneben finden Besucher ausgewählte Keramik sowie Korbgeflechte, Schmuck, Malerei und Glaskunst. Zum „blauen Hugo“ gibt es am Samstag von 18 bis 21 Uhr im Kurhaus Restaurant im Park musikalische Untermalung.