HÖR Pabst feiert Samstag Neueröffnung

Bei HÖR Pabst sind Hörgeräte in jeglicher Bauform und technischer Bandbreite erhältlich.
Das Team von HÖR Pabst feiert am Samstag, 17. August ab 9 Uhr Neueröffnung in der Herrenstraße 9 in Kißlegg. Bei Aperitif und Häppchen wird ein Einblick in die neugestalteten Räumlichkeiten, als auch in das umfassende Serviceangebot und aktuelle Sortiment gegeben.

Jonas und Claudia Pabst laden zur Neueröffnung von HÖR Pabst am 17. August ab 9 Uhr ein.
Jonas und Claudia Pabst laden zur Neueröffnung von HÖR Pabst am 17. August ab 9 Uhr ein.
KISSLEGG - „Wir laden einfach zum Kennenlernen ein“, freut sich Hörakustik-Meister Jonas Pabst gemeinsam mit seiner Mutter Claudia, die als Hörberaterin fungiert. „Meine Frau und ich wollen zurück zu unseren Familien ins Allgäu“, nennt der 32-Jährige, der bereits über 14 Jahre Berufserfahrung verfügt, als Grund für die Niederlassung in Kißlegg. „Wir sind sehr glücklich über diesen neuen Standort.“ Im eigenen Geschäft kann Jonas Pabst, der zuvor im Angestelltenverhältnis beschäftigt war, eigene Ideen umsetzen, selbständig Entscheidungen treffen und diese schnell umsetzen. „Alles zum Vorteil für unsere Kunden, denn sie profitieren davon.“

Service und Qualität

Hörakustik-Meister Jonas Pabst führt ein Kundengespräch im schallgedämmten Raum. FOTOS: NICOLE MÖLLENBROCK
Hörakustik-Meister Jonas Pabst führt ein Kundengespräch im schallgedämmten Raum.
FOTOS: NICOLE MÖLLENBROCK
Hell und lichtdurchflutet erstrahlen die neuen knapp 70 Quadratmeter große Fläche, die in einen Empfangsbereich mit Theke, einen Serviceplatz, einen für Messungen erforderlichen schallgedämmten Raum, und einen kleinen Beratungsplatz unterteilt ist. Erhältlich sind Hörgeräte in jeglicher Bauform und technischer Bandbreite, die von Batterie bis Akku reicht. Das komplette Altersspektrum, vom Kleinkind bis zum Senior, wird hier erreicht. Ein Segment, das in der Vergangenheit stark gewachsen ist, ist der Gehörschutz, sowohl für den Arbeitsals auch für den Freizeit- und Privatbereich. „Dazu zählt beispielsweise ein Hörschutz beim Fliegen ebenso, wie bei Konzerten oder Schnarchen des Partners“, sagt Jonas Pabst. „Jeder wird individuell angepasst.“

Das ist seine Stärke: Aus einem großen Pool von Herstellern auf Neuheiten zu reagieren und diese flexibel umzusetzen. „Das ist der Unterschied zu anderen Anbietern“, versichert der Jungunternehmer, der mit seiner Mutter, die stark in der Kundenbetreuung ist, eine gelungene Kombination gefunden hat.