Schloss- und Kinderfest in Aulendorf

17. – 18. August 2019

Mittelalterliches Flair beim Schloss- und Kinderfest Aulendorf. FOTO:SZ-ARCHIV
Das 41. Schloss- und Kinderfest in Aulendorf am Samstag und Sonntag, 17. und 18. August, kann wieder mit einem prall gefülltem Programm mit Musik, Kinderunterhaltung, Flohmarkt, kulinarischen Köstlichkeiten sowie einem mittelalterlichen Lagerleben aufwarten.

VON STEPHAN AUGAT  

AULENDORF - Gestartet wird das Aulendorfer Schloss- und Kinderfest am Samstag, 17. August, um 14 Uhr, im Reithof der Schlossbrauerei mit dem Einmarsch des Fanfarenzugs und der Stadtkapelle. Anschließend wird Bürgermeister Matthias Burth das zweitägige Stadtfest offiziell eröffnen.

Die kleinen Festbesucher dürfen sich an beiden Tagen über ein unterhaltsames Kinderprogramm mit Vergnügungspark und Bungee-Trampolin vor dem Schloss, Kindertheater, Straßenkünstler, Kinderflohmarkt und vieles mehr freuen. Im Hofgarten hinter der Schlossbrauerei lädt ein Kinderspielepark mit Hüpfburg, Spielmobil und Ringcarbahn zum Herumtoben ein.

Schwäbische Tickets

Eine Besonderheit des Festes sind die Bewirtungsstände der örtlichen Vereine, die sich über Schlossplatz und Hauptstraße erstrecken. Dort gibt es eine große Auswahl an heimischen oder exotischen Speisen und Getränken. Für beste musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt: Am mehreren Standorten in der Innenstadt bringen diverse DJs und Livebands das Publikum in Feststimmung. Im Schlossinnenhof steigt um 20 Uhr dann die große Sommernachtsparty mit der Coverband „Triple B“.

Musikalischer Frühschoppen

Am Sonntag, 18. August, starten die Festivitäten um 9 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin. Anschließend laden mehrere Musikgruppen an verschiedenen Standorten zum Frühschoppen ein und sorgen den ganzen Tag über für musikalische Stimmung. Vor dem Schloss hat die Jugendfeuerwehr wieder die original Aulendorfer Tunkmaschine aufgebaut. Ab 19 Uhr spielen zum Festausklang diverse Bands.

Mit dem Schloss- und Kinderfest fest verankert und nicht mehr wegzudenken, ist der zweitägige Flohmarkt rund um das Aulendorfer Schloss. Knapp 300 Flohmarkt- und Marktstände präsentieren in der Hauptstraße, Kolpingstraße und Bachstraße ihr Nippes und Warensortiment. Die Pfarrhausgasse und der obere Teil Kolpingstraße ist für den Kinderflohmarkt reserviert.

Auch das mittelalterliche Lagerleben hat sich mittlerweile zu einer festen Institution des Aulendorfer Schloss- und Kinderfestes entwickelt. Im Hofgartenpark hinter der Schlossbrauerei wird unter Mitwirkung des Vereins Seehaufen ein bis ins Detail originalgetreues Trosslager vorgestellt.

Attraktive Tombola

Auch der Mittelalterverein-„Laterna Magica“ zeigt das frühere Lagerleben, präsentiert eine Ausstellung von Rüstungen und Waffen und veranstaltet mittelalterliche Kinderspiele wie Hufeisenwerfen oder Armbrustschießen. Ein weiteres Highlight ist die von den Schussentäler Schalmeien organisierte riesige Tombola, bei der es zahlreiche tolle Preise zu gewinnen gibt.