30 Jahre Landgasthof Kramer

Rosmarie Kramer kümmert sich gern um ihre Gäste.
Am kommenden Sonntag, 18. August, wird in Kirchberg kräftig gefeiert. Rosmarie, Hans-Jörg und Stephan Kramer blicken auf 30 Jahre Landgasthof Kramer in Kirchberg zurück.

KIRCHBERG/ILLER - Nach dem Gottesdienst spielen im extra hergerichteten Festgarten ab 11 Uhr zum Frühschoppen die Original Maselheim Spitzbuam und ab 14 Uhr die G-Oldies auf. Sie sorgen für gute Laune und bieten den Rahmen für das umfangreiche gastronomische Angebot, das die Kramers auch während der vergangenen drei Jahrzehnte ausgezeichnet hat.

Zwischen 11 und 18 Uhr sind der Festtagsbraten, Geschnetzeltes, Schnitzel, Bratwürste, Beilagen und Salate im Angebot. Am Nachmittag wird zum Kaffee gern der hausgemachte Kuchen serviert. Rund 150 Personen finden im überdachten Festgarten Platz. In der Gaststube bietet der Landgasthof 80 Sitzplätze, im Sommer draußen zusätzlich weitere 40 Plätze.
   
Der gemütliche Gastraum lädt zum Verweilen ein. FOTOS: MICHAEL MADER
Der gemütliche Gastraum lädt zum Verweilen ein. FOTOS: MICHAEL MADER
Der Gasthof in der Gutenzeller Straße ist aus einem ehemaligen Bauernhof entstanden und wurde von der Familie Kramer zu einem gemütlichen Lokal ausgebaut. Inzwischen haben sich die Öffnungszeiten auf den Sonntag von 11 bis 13.30 Uhr und 17 bis 21 Uhr reduziert. Zusätzlich wird noch am ersten Mittwoch zwischen 17 und 21 Uhr geöffnet.

Das Publikum habe sich in den vergangenen Jahren stark verändert, sagt Rosmarie Kramer, die für den Service zuständig ist und bei besonderen Anlässen auch noch Kuchen und Torten für die Gäste backt.

So richten die Kramers gern Familienfeiern und Jubiläen aller Art aus. Partyservice und Catering sind für die Familie inzwischen zu einem ausgesprochen erfolgreichen Standbein geworden. „Wir kommen dann zu den Gästen nach Hause mit unseren vorbereiteten Speisen, die sich der Kunde ausgesucht hat.“

Mit Liebe gekocht

Gästebücher sind eine Erinnerung an schöne Stunden. FOTO MICHAEL MADER
Gästebücher sind eine Erinnerung an schöne Stunden. FOTO MICHAEL MADER
Besonders beliebt und weit über die Grenzen von Kirchberg hinaus bekannt sind die marinierten Hähnchen in vielerlei Geschmacksrichtungen. Die „Gockel“ werden etwa als scharfer Mexikaner, als Li Wang oder als Flattermann angeboten.

KIRCHBERG/ILLER - Die „Gockel“ werden entweder im Lokal genossen oder auch gern auf Bestellung von den Gästen abgeholt. „Unsere Gäste kommen bis nach Laupheim und natürlich auch aus Memmingen und den angrenzenden Landkreisen“, ist Rosmarie Kramer stolz auf ihr großes Einzugsgebiet und die hohe Zufriedenheit der Gäste. „Bei uns schmeckt‘s den Leuten:“

Denn auch an die Vegetarier wird gedacht. Gemüseschnitzel oder Kässpätzle werden auch sehr gern bestellt. „Nette Atmosphäre und ein spitzen Essen zu günstigem Preis. Alles frisch und noch mit Liebe gemacht“, heißt es da in der einen oder anderen Online-Bewertung.

Einen besonderen Akzent setzt der Landgasthof Kramer mit seinen wechselnden Buffets. Die nächsten Termine stehen bereits fest: Am 15. September und am 20. Oktober, jeweils von 11.30 bis 13.30 Uhr können sich die Gäste auf ein großes Wildbuffet freuen. Am 24. November zu selben Zeit steht das Herbstbuffet im Mittelpunkt und an den beiden Weihnachtstagen wird das spezielle Weihnachtsbuffet kredenzt.

Alle Gerichte werden frisch und mit sehr viel Hingabe zubereitet. „Das war und ist uns immer sehr wichtig gewesen, dass wir unsere Gäste mit unserem Angebot überzeugen und verwöhnen dürfen.“