Jubiläumsturnier in Einhart

Das diesjährige 50. Jubiläumsturnier findet am Sonntag, 4. August, ab 10 Uhr am neuen Austragungsort statt. Der liegt auf dem Parkplatz der Firma Neher in Einhart.

EINHART - Was mit einem kleinen Traktorturnier der Landjugend Einhart begann, übernahm der Fanfarenzug und wird bis heute vom „Förderverein des Fanfarenzuges Einhart 1980“ ausgeführt. In diesem Jahr jährt es sich zum 50. Mal.
   
Im Jubiläumsjahr neuer Austragungsort Image 2
Im Jubiläumsjahr neuer Austragungsort Image 3
Neben dem Gefühl, noch näher dabei sein zu können und das Adrenalin der Fahrer auf den zahlreich zur Verfügung gestellten Dieselrössern zu erleben, bietet der Verein ab 10 Uhr einen gemütlichen Frühschoppen, ab 11.30 Uhr einen reichhaltigen Mittagstisch sowie leckeren Kaffee und selbstgebackene Kuchen an. Ab 17 Uhr wird den Besuchern ein üppiges Vesper mit Wurstsalat und anderen Köstlichkeiten angeboten.
   
In diesem Jahr findet das Schlepperturnier auf dem Parkplatz der FIrma Neher in Einhart statt. FOTOS(9): NICOLE FRICK
In diesem Jahr findet das Schlepperturnier auf dem Parkplatz der FIrma Neher in Einhart statt. FOTOS(9): NICOLE FRICK
Für die kleinen Besucher gibt es ein spannendes und interessantes Kinderprogramm, sodass auch diese auf ihre Kosten kommen und keine Langeweile aufkommt. Außerdem stellen zahlreiche Händler ihre Traktoren zur Schau und auch die Oldtimerfreunde sind in diesem Jahr wieder mit von der Partie, in Form eines Oldtimer-Treffens. Ein gebliebenes Extra ist: Alle, die mit einem Traktor älter als Baujahr 1970 anreisen, erhalten einen Getränkegutschein.
  
Im Jubiläumsjahr neuer Austragungsort Image 4
Im Jubiläumsjahr neuer Austragungsort Image 5
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums wird es gegen 13.30 Uhr im neu gestalteten Parcours eine Oldtimer-Vorstellung geben, was sicherlich das eine oder andere Traktorherz höher schlagen lässt. Auch die Disziplinen, die die Teilnehmer bewältigen müssen, wurden vom Organisationsteam neu überdacht, so dass neue und spannende Herausforderungen auf jeden warten. Das Durchqueren des tückischen Parcours mit Schlepper und angehängtem Wagen, auf dem eine Milchkanne balanciert werden muss sowie das traditionelle Gleichgewichthalten auf einer Wippe, wurden in das neue Programm übernommen. Wertvolle Sachpreise für die Gewinner runden das Turnier auch in diesem Jahr ab und spornen zusätzlich an.

Wer am Turnier teilnehmen möchte, muss einen Führerschein der Klasse L (kleiner Traktor) vorweisen. Dieser muss beim Erwerb des Startzettels vorgelegt werden. Ein Startzettel kostet 4,50 Euro, für eine Gruppe (mindestens fünf Teilnehmer) 18 Euro. Die Teilnahme in alkoholisiertem Zustand ist nicht erlaubt. Der Startzettelkauf wird je nach Ansturm bis 16 Uhr möglich sein. RED/NICI