Fanfarenzug Scheer feiert 50-jähriges Bestehen

25 Mitglieder zählt der Fanfarenzug Scheer. Der Verein feiert am Samstag das 50-jährige Bestehen. FOTOS: FANFARENZUG SCHEER
25 Mitglieder zählt der Fanfarenzug Scheer. Der Verein feiert am Samstag das 50-jährige Bestehen. FOTOS: FANFARENZUG SCHEER
Am kommenden Samstag, 20. Juli feiert der Fanfarenzug Scheer sein 50-jähriges Bestehen mit einem Platzkonzert. Acht Fanfarenzüge aus der Region werden das Fest prägen.
 
SCHEER - Seit 50 Jahren ist der Fanfarenzug an der Fasnet und bei vielen Festen der Stadt dabei: Am Samstag, 20. Juli, feiert er sein eigenes Jubiläum mit Platzkonzert, Tanz, Musik und Bewirtung. „Wir sind stolz, dass wir dieses Jubiläum feiern können, das ist nicht selbstverständlich“, freuen sich die Vorsitzende Ilona Bergmann und der gesamte Vorstand. Derzeit hat der Fanfarenzug 25 Mitglieder. „Das Fanfarenspielen begeistert und nimmt einen komplett ein. Da schwingt so viel Energie mit und verleiht Freude“, sagt Ilona Bergmann.

Sternmarsch ab 18 Uhr

Die Jubiläumsfeier beginnt um 17 Uhr mit einem Zugführerempfang im Rathaus. Ab 18 Uhr findet der Sternmarsch statt. Die Fanfarenzüge aus Enzkofen, Ostrach, Einhart, Gammertingen, Hundersingen, Uttenweiler, Unlingen und Meßkirch werden zum Hindenburgplatz kommen. Dort wird sie die Vorsitzende Ilona Bergmann offiziell begrüßen, einen Kurzvortrag halten und diesen Rahmen nutzen, um zwei Mitglieder zu ehren, die seit 40 und 41 Jahren im Fanfarenzug spielen.

Große Party folgt auf Konzert

Im Innenhof des ehemaligen Pflegeheims wird mit einem Platzkonzert gefeiert. Die Fanfarenzüge werden jeweils zwei oder drei Stücke spielen und danach wird der Musiker Reinhold Hospach für die Besucher mit Unterhaltungsmusik zum Tanz aufspielen. Viele der Vereine aus Scheer unterstützen den Fanfarenzug, damit eine große Party gefeiert werden kann.

Der Fanfarenzug blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück. Die Idee der Gründung habe Bürgermeister Rolf Keller gehabt, als er die Bräutelzunft auf auswärtige Veranstaltungen begleitete und bei den Umzügen die Fanfarenzüge der anderen Zünfte hörte, sagt Silvia Irmler, Schriftführerin und Tambour. So kam es 1969 zur Gründung. Der damalige Dirigent der Stadtkapelle Scheer, Adalbert Saile, war der erste Ausbilder des Fanfarenzugs. Schon 1970 bekam die neue Bläsergruppe Uniformen von der Stadt. 1972 wurde in einer ordentlichen Hauptversammlung ein Verein gegründet und die Vorstandschaft gewählt. Schauen Sie vorbei und feiern Sie mit!

Weitere Infos zum Fanfarenzug gibt es auf der Homepage des Vereins unter: www.fanfarenzug-scheer.de. PR