600 Läufer starten beim X-treme BattleEine wahre Fundgrube für Hanfprodukte

„Erfrischende Abkühlung“ im Schlammloch. FOTOS: HJS
HEROLDSTATT (hjs) - Vier Tage Sport und Musik, Tanz und Showeinlagen sowie gutes Essen und gute Unterhaltung sind bei der Sportwoche des SC Heroldstatt von Donnerstag, 11. Juli, bis Sonntag, 14. Juli, geboten. 

Sportlicher Höhepunkt und Zuschauermagnet bildet wie in den Vorjahren der X-treme Battle, der am Samstag, 13. Juli, um 16 Uhr losgeht. 600 Läuferinnen und Läufer haben sich für dieses sportliche Topevent angemeldet, weit über Heroldstatt hinaus. Auf der rund 17 Kilometer langen Strecke müssen die Teilnehmer 21 Hindernisse packen und rund 900 Höhenmeter überwinden und dabei manche Strapazen einstecken.

Anpfiff der Sportwoche 2019 des SC Heroldstatt ist am Donnerstag, 11. Juli, wenn junge wie ältere Sportler bei der Berghalle die Disziplinen zum deutschen Sportabzeichen ablegen dürfen. Hinterher ist ein kleiner Hock mit Bewirtung bei der Berghalle im Ortskern angesagt.
  
Auch die Kids gehen auf die Strecke.
Auch die Kids gehen auf die Strecke.
Tennis, Fußball und Lauf sind dann die Hauptsportarten der kommenden Tage von Freitag bis Sonntag. Diese Wettbewerbe samt buntem Rahmenprogramm finden alle im neuen Sportzentrum Heroldstatt statt.

Am Freitag, 12. Juli, tragen die Tennisknaben der Tennisabteilung des SCH in der Bezirksstaffel ihr Verbandsrundenspiel gegen den TC Schelklingen aus. Um 18.30 Uhr wird das Fußballspiel des SC Heroldstatt gegen die TSF Ludwigslust angepfiffen. Dann steigt von 20 Uhr an die 80er Rock- und Pop-Party, zu der DJ WoGna die richtige Musik auswählt. Die Bar öffnet ihre Pforte.

Mit Tennis geht die Sportwoche am Samstag, 13. Juli, von 9 Uhr an weiter: Zunächst tragen die Junioren des Vereins ihr Verbandsrundenspiel gegen die SSG Ulm 99 aus. Der Allianz-Juniors-Cup kommt dann erstmalig nach Heroldstatt. In Kooperation mit dem SCH richtet die Allianz Agentur Marcus Mattheis aus Blaubeuren ein Jugendfußballturnier aus, das zur Förderung des Kinder- und Jugendsports dient. Unter allen in Deutschland teilnehmenden Teams winkt ein Finalturnier in München.
  
Die Zuschauer bekommen allerhand Action zu sehen.
Die Zuschauer bekommen allerhand Action zu sehen.
Bevor am Samstag der X-treme Battle startet und rund 600 Läuferinnen und und Läufer die große Herausforderung suchen, gibt es kurz vor dem Rennen um 16 Uhr eine „Hip Hop Stadiongala“ mit Showtänzen. Bei der sechsten Auflage des X-treme Battles gibt es auf jeden Fall zwei neue Sieger: Dauersieger Darko Tesic aus Laichingen vom Immodrive-Laufteam fehlt verletzungsbedingt und Julia Laub aus Geislingen, ebenfalls vom Immodrive-Laufteam, stellt sich an diesem Samstag einem anderen Laufwettbewerb. Cheforganisator Florian Beinlich freut sich auf den „Battle“, der inzwischen weit über Heroldstatt hinaus bekannt ist. Viele Helfer sind erneut im Einsatz, um das Top-Event stemmen zu können. Mit einer „After-Battle-Party“ und Partymusik von DJ WoGna klingt der dritte Tag der Sportwoche aus.

Ganz im Zeichen der jungen Sportler steht der Sonntag, 14. Juli. Die F-Jugend-Fußballer und die Bambini bestreiten von 9.30 Uhr an ihren Staffeltag und gehen sicherlich mit viel Eifer und Einsatz auf Torejagd. Fester Bestandteil der Sportwoche in Heroldstatt ist inzwischen der „Kids Battle“, bei dem die kleineren Läufer den großen vom Vortag nacheifern wollen – selbstverständlich auf einer kürzeren Strecke sowie mit weit weniger Hindernissen. Beim „X-treme Battle im Kleinformat“ um 14.30 Uhr starten die Kinder in verschiedenen Altersgruppen. 180 gingen im Vorjahr an den Start.

Nach dem Lauf treten die Hip-Hop-Mädchen bei ihrem „Battle Dance“ in Aktion und von 17.30 Uhr lässt DJ Jo die Sportwoche bei einem Sportplatz-Hock gemütlich ausklingen. Die gesamte Vorstandschaft des SC Heroldstatt setzt auf gutes und passendes Wetter, einen guten und unfallfreien Verlauf und auf viele Festbesucher aus der gesamten Region.