Vom Radlerfest über Pomm Fritz bis zur Partynacht: Beim Ulrichsfest ist Unterhaltung angesagt

Pomm Fritz machen am Sonntag Halt im Festzelt und spielen ihre A Barbier Tour. FOTO: OH 
Ein weiterer Höhepunkt des Ulrichsfests ist jedes Jahr der Radlertreff am Samstag und Sonntag, bei dem jeder Radler ein Freigetränk bekommt. Auch in diesem Jahr bietet der Kreisverband Ulm/Alb-Donau des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs ADFC zwei Radtouren zum Ulrichsfest an.
  
Auch die Zimmerei Betz ist vertreten. FOTOS: KÖRNER
Auch die Zimmerei Betz ist vertreten. FOTOS: KÖRNER
Die Familientour startet am Sonntag, 7. Juli, um 10 Uhr am Marktplatz in Ehingen und führt in gemütlichem Tempo an der Donau entlang nach Berg. Die zweite Tour startet ebenfalls um 10 Uhr jedoch am Marktplatz in Ulm. Und noch ein Radler-Tipp: Die voll ausgeschilderte “Berg Bier-Tour” führt von Münsingen über das Lautertal direct zum Fest. Sportskanonen können auf dem zweiten Teil der Tour durch das Tiefental und über den ehemaligen Truppenübungsplatz wieder zurück nach Münsingen radeln.
  
Korbflechten ist eine Kunst. 
Korbflechten ist eine Kunst. 
Am Freitag, 5. Juli, hat der Brauereigarten bereits ab 17 Uhr geöffnet und ab 18 Uhr gibt’s hier zünftige Blasmusik. Nach dem Fassanstich am Samstag, 6. Juli, um 15.30 Uhr kann der Holzfass-Genussmarkt bis 21 Uhr besucht oder die Berg Brauerei besichtigt werden. Im Mittelalterlager auf dem Burghof wird es Vorführungen geben, im Brauereigarten erklingt ab 15.30 Uhr wieder Blasmusik und im Festzelt steigt ab 20.30 Uhr eine Party mit Donau 3FM. Der Eintritt kostet fünf Euro.
  
Die neue Bottich-Gärung in der Berg Brauerei kann am Ulrichsfest besichtigt werden. FOTO: OH 
Die neue Bottich-Gärung in der Berg Brauerei kann am Ulrichsfest besichtigt werden. FOTO: OH 
Am Sonntag, 7. Juli, beginnt das Ulrichsfest traditionell um 9.45 Uhr mit einem Festgottesdienst im Zelt. Ab 11 Uhr gibt’s „Ochs am Spieß“ und im Festzelt sowie im Brauereigarten kann bei Blasmusik gefeiert werden. Im mittelalterlichen Lager werden Vorführungen gezeigt. Der Holzfass-Genussmarkt hat von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet und zur gleichen Zeit kann die Berg Brauerei besichtigt werden.
  
Hier kann man einem Maskenschnitzer zuschauen. 
Hier kann man einem Maskenschnitzer zuschauen. 
Ab 18.30 Uhr gibt’s im Festzelt Schwobarock von der Band „Pommfritz“ auf die Ohren. Der Eintritt ist frei.

Am Montag, 8. Juli, geht das Ulrichsfest um 14 Uhr mit dem Kinderfest weiter. Ab 17 Uhr gibt’s wieder gut gemachte Blasmusik im Brauereigarten und ab 20 Uhr liefert die Partyband “Rockspitz” im Festzelt zum Ausklang des Ulrichsfests ihren Alpenrock ab. Der Eintritt ist frei.
  
Nach dem Fassanstich gibt es nur glückliche Gesichter.
Nach dem Fassanstich gibt es nur glückliche Gesichter.
Das Ulrichsfest in Berg kann von Freitag, 5. Juli, bis Montag, 8. Juli, besucht werden. Alle Informationen zum Ulrichsfest mit dem ausführlichen Programm sind im Internet zu finden unter www.bergbier.de/ulrichsfest. (KHB)