Bereits zum 100. Mal wird in Obermarchtal das Heimatfest gefeiert

Die Obermarchtaler Musikerinnen und Musiker freuen sich auf das Traditionsfest. FOTO: KHB
Bereits zum 100. Mal wird am kommenden Wochenende in Obermarchtal das traditionelle Heimatfest „Peter & Paul“ gefeiert. Für die Jubiläumsausgabe des beliebten Fests, hat sich der gastgebende Obermarchtaler Musikverein viele Aktionen und ein buntes Programm einfallen lassen. Von der Partynacht mit den „Dorfheiligen“ über das Kinderfest und das VG-Treffen der Musikkapellen bis zum „12. Marchtaler Kunst- und Handwerkermarkt“ reicht das Angebot an die Gäste.

OBERMARCHTAL - Wenn das 100. Heimatfest „Peter und Paul“ von Freitag, 28. Juni, bis Sonntag, 30. Juni in Obermarchtal steigt, bieten die Musikerinnen und Musiker zum Jubiläumsauftakt einen Partyabend mit der Band „Die Dorfheiligen“. „Und das bei freiem Eintritt“, betont Haupt-Organisator Fabian Tress, bei dem alle Fäden der umfangreichen Festvorbereitungen zusammenliefen.

„Die Dorfheiligen werden von der Polka bis zum Partysound eine Show abliefern, bei der für jeden Musikgeschmack und für jedes Alter was dabei sein wird“, freut sich Tress. Los geht’s bereits um 19.30 Uhr mit dem Fassanstich. Bevor die „Dorfheiligen“ die Zeltbühne stürmen, wird Bürgermeister Martin Krämer das erste Bierfass des 100. Peter- und Paulfests anzapfen. Wurstsalat wird am Freitagabend auf der Speisekarte stehen und im Festzelt wird eine Weinlaube aufgebaut sein.

Und für Vereine oder Gruppen haben sich die Obermarchtaler Musiker ein „Special“ einfallen lassen: Wer für Freitagabend einen Tisch für mindestens acht Personen reserviert, kriegt Wurstsalat und Bier pro Person für sechs Euro. Reservierungen sind per Email an vorsitzenderfestbetrieb@mvobermarchtal.de möglich.

Am Samstag, 29. Juni, beginnt um 14 Uhr das beliebte Kinderfest. Die jüngsten Gäste können am Kletterbaum kleine Preise erklettern, sich auf der Hüpfburg austoben, sich schminken lassen, basteln oder bei den Vorführungen auf der Zeltbühne zusehen. Dort werden die Obermarchtaler Kindergartenkinder, die Grundschüler aus der Sixtus-Bachmann-Schule, die Jazztanzgruppe der Sportvereinigung und die Jugendkapelle des gastgebenden Musikvereins zu erleben sein. Und weil Luftballon-Wettbewerbe in den früheren Jahren des Heimatfests beliebt waren, wird am Samstag an diese Tradition angeknüpft. Kinder deren Luftballons weit fliegen, können Preise gewinnen und wer die angehängte Karte nach Obermarchtal zurückschickt, bekommt Freikarten für das Jahreskonzert des Musikvereins.

Viel Blasmusik wird am Samstagabend ab 19 Uhr beim VG-Treffen der Blaskapellen zu hören sein. Um 19 Uhr treffen sich die Musikerinnen und Musiker aus den Musikvereinen in Reutlingendorf, Emerkingen, Unterstadion und Rottenacker auf dem Marktplatz zum Gesamtchor. Dann wird Obermarchtals Dirigentin Vera Renz den Kreismarsch „Von der Alb zur Donau“ und weitere Stücke dirigieren. Danach steigt im Festzelt eine Blasmusikparty mit den Gastkapellen. „Die Kapellen werden sich auf der Festbühne abwechseln, so dass unseren Gästen vier Stunden geballte Blasmusik geboten wird“, sagt Fabian Tress.

Traditionell beginnt der Sonntag, 30. Juni, in den frühen Morgenstunden. Bereits um sechs Uhr wird zur Tagwache aufgespielt. Um 9.30 Uhr beginnt der Festgottesdienst im Münster. Und ab 11 Uhr spielt die Musikkapelle aus Rötenbach zum Frühschoppen im Festzelt auf. Vor einem Jahr hat der Obermarchtaler Musikverein beim Forellenfest in Rötenbach gespielt. „Jetzt kommen die Rötenbacher zum Gegenbesuch“, sagt Fabian Tress.

Bereits ab 10.30 Uhr hat der „12. Marchtaler Kunst- und Handwerkermarkt“ auf dem Marktplatz geöffnet. Rund 40 Händler und Aussteller werden an ihren Ständen wieder Handwerkliches, Kurioses und Sehenswertes zeigen. Von Schmuck, Seifen und Textilien über Filz, Flechtwerk und Keramik bis Leder und Malerei wird alles zu finden sein, was die Marktbesucher freut. Der Kunst- und Handwerkermarkt kann bis 18 Uhr besucht werden.

„Das Angebot ist auch in diesem Jahr wieder breit gefächert. Formen, Farben und Ausführungen werden erneut keine Wünsche offen lassen“, sagt Marktmeister Paul Karner. Zum Mittagessen stehen ab 11.30 Uhr wieder leckere Gerichte „aus musikeigener Produktion des bewährten Küchenteams“ auf der Speisekarte. Und am Nachmittag gibt’s selbstgebackene Kuchen zum Kaffee. Ab 14 Uhr wird der Musikverein aus Ingerkingen die Gäste unterhalten und ab 16.30 Uhr liefert die Musikkapelle aus Magolsheim gut gemachte Blasmusik. Wie in den Vorjahren werden auch beim 100. Peter- und Paulfest während der Festtage Lose zur beliebten „Peter und Paul-Tombola“ verkauft. Mit etwas Glück können die Loskäufer Musicalkarten für „Aladin“ in Stuttgart und viele weitere Preise gewinnen. Die Gewinner der Tombola werden am Sonntagabend um 19 Uhr beim Ausklang des 100. Peter- und Paul-Fests gezogen. KH Burghart