Zweiradmechatroniker – ein Beruf im Wandel

E-Bikes und Pedelecs boomen. Der Fachhandel verzeichnet rasant steigende Umsätze bei Zweirädern mit elektrischer Unterstützung. Dies stellt ganz neue Anforderungen an einen altbekannten Beruf. Aus dem Zweiradmechaniker wird der Zweiradmechatroniker.

Die Angebotspalette bei Fahrrädern reicht vom Alltagsrad mit Dreigangschaltung über das Tourenrad mit 20 Gängen und hydraulischen Felgenbremsen bis hin zum E-Bike. Zweiradmechatroniker beraten ihre Kunden umfassend, damit diese in dem vielfältigen Angebot das für sie passende Fahrrad finden. Sie montieren die Fahrräder in der Werkstatt und passen sie an. Beim Serienfahrrad bringen sie die noch fehlenden Komponenten wie Pedale oder Lenker an, prüfen es hinsichtlich der Betriebs- und Verkehrstauglichkeit und komplettieren es nach Kundenwunsch mit Zubehör. Sie messen den Reifendruck, kontrollieren die Beleuchtungseinrichtung sowie die Bremssysteme und Schaltanlagen.
  
Zweiradmechatroniker – ein Beruf im Wandel Image 2
Die Zweiradspezialisten warten auch Elektrofahrräder mit und ohne Tretunterstützung (Pedelecs bzw. E-Bikes). Wenn sie elektrotechnische Arbeiten an diesen Fahrzeugen durchführen, halten sie sich streng an die Sicherheitsvorschriften und tragen spezielle Schutzausrüstung. Mit Mess- und Diagnosegeräten prüfen sie die Kapazität von Akkus, elektronische Antriebs- und Schaltsysteme sowie Verbindungen und Leitungen. Anschließend tauschen sie z.B. Akkus aus oder warten Motoren.

Über Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten für Zweiradmechatroniker informieren die Mitarbeiter der Agentur für Arbeit in Wangen alle Interessierten gerne.

Darüber hinaus bieten sich im Handwerk zahlreiche Beschäftigungs- und Ausbildungsmöglichkeiten. Aktuell werden im Raum Wangen 15 Zimmerer, 14 Maurer, 10 Tischler, 4 Fliesenleger und 17 Fachkräfte für Lagerlogistik gesucht. Zu all diesen Berufen gibt es für den Ausbildungsstart im September zahlreiche Ausbildungsplätze.

Weitere Informationen sowie die Kontakte zu den Arbeitgebern bietet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit, Marktplatz 5 in Wangen. Termine können unkompliziert über die kostenlose Service-Rufnummer 0800 4 5555 00 vereinbart werden.  
 
Aktuell sind im Raum Wangen gut 1.300 arbeitslose Menschen gemeldet. Die Arbeitslosenquote liegt bei 2,2 Prozent. Ihnen stehen rund 1450 unbesetzte Stellen gegenüber. Ein Drittel davon im Handwerk. Hinzu kommen 450 Lehrstellen, die für den Ausbildungsstart im September noch zu vergeben sind. Besonders aussichtsreiche Chancen bieten sich in allen Bauberufen, im Handel und Verkauf und im Hotel- und Gastgewerbe. Egal, ob als Anlagenmechaniker für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik, Maler, Zimmerer, Energietechniker, Koch oder als Fachkraft für Lagerlogistik – die Unternehmen suchen dringend Nachwuchskräfte. Für eine Bewerbung ist es noch nicht zu spät.