Musikverein Königseggwald feiert am kommenden Wochenende 90-jähriges Bestehen

Der Musikverein Königseggwald feiert am kommenden Wochenende das 90-jährige Bestehen. FOTO: ARCHIV
Drei Tage wird das Sommerfest und das 90-jährige Bestehen des Musikvereins in Königseggwald gefeiert.

KÖNIGSEGGWALD (red) - An diesem Wochenende findet in Königseggwald wieder das traditionelle Sommerfest auf dem Festgelände der örtlichen Gemeinde, dem Sportplatz, statt. Die Veranstaltung steht heuer im Zeichen „90 Jahre Musikverein Königseggwald“.

Für die jüngeren Generationen beginnt das Fest am Freitagabend mit der dritten „Flunky- Ball-Meisterschaft“. Die Meisterschaft wird im Festzelt auf drei markierten Plätzen ausgetragen und hat sich im letzten Jahr als unterhaltsamen, lustigen Wettbewerb herauskristallisiert bei dem der Spaß im Vordergrund steht.

Am Samstag um 20 Uhr bietet der Musikverein ein Highlight für alle Volksmusikfans. Unter dem Motto „Sterne der Volksmusik“ gastieren keine geringeren Stars als Anita & Alexandra Hofmann sowie die Blaskapelle Peng. Der Musikverein Königseggwald wird seinen Besuchern traditionell ein niveauvolles Programm bieten.

Mit Charme und einem Hauch Sexappeal
    
Sind seit Jahren für ihre Stimmungsabende bekannt - Blaskapelle Peng. FOTO: WOLFE
Sind seit Jahren für ihre Stimmungsabende bekannt - Blaskapelle Peng. FOTO: WOLFE
Das Geheimnis des Erfolges von Anita & Alexandra Hofmann sind Multitalent, Professionalität, Charme und ein Hauch Sexappeal. Mit dieser unschlagbaren Mischung verzaubern Anita und Alexandra als Album-, Tournee-und Galakünstler seit über zweieinhalb Jahrzehnten ihr Publikum auf höchstem Niveau. Die Blaskapelle Peng überzeugt schon viele Jahre mit einem abwechlungsreichen Programm von modernen Kompositionen und bekannten Melodien über die ganze Bandbreite der Blasmusik. Mit brillianten Soloeinlagen und einfühlsamen Gesang setzen die Musikanten Akzente und machen ihre Auftritte zu einem besonderen Erlebnis. Böhmisch-mährische Blasmusik ist eine der Spezialitäten dieser einzigartigen Besetzung.

Blasmusik am Sonntag

Der Sonntag beginnt um 10.15 Uhr mit einem Zeltgottesdienst, der gestaltet wird durch die Seelsorgeeinheit Altshausen. Im Anschluss beginnt der Frühschoppen, umrahmt vom Musikverein aus Ahausen. Ein reichhaltiger Mittagstisch sorgt ab 11.30 Uhr für das leibliche Wohl.

Um 14 Uhr findet im Schlosspark in Königseggwald ein Gesamtchor anläßlich des 90- jährigen Jubiläums des Musikvereins statt. Zahlreiche Musikkapellen aus den benachbarten Ortschaften spielen dem örtlichen Musikverein gemeinsam ein Ständchen, bevor es mit einem Festzug zurück geht zum Festgelände. Hier sorgt dann die Musikkapelle aus Eggmannsried für die musikalische Unterhaltung.

Der Musikverein und die Gemeinde Königseggwald laden alle Besucher aus Nah und Fern recht herzlich nach Königseggwald ein, wünschen einen angenehmen Aufenthalt und vor allem viel Spaß und ein paar schöne Stunden.

90 Jahre Musikverein Königseggwald

Der Musikverein Königseggwald lädt am kommenden Wochenende zum traditionellen Sommerfest ein. FOTO: VERANSTALTER
Der Musikverein Königseggwald lädt am kommenden Wochenende zum traditionellen Sommerfest ein. FOTO: VERANSTALTER
Bei Festen im Dorf hat man sich früher häufig auswärtiger Musikkapellen bedient. Dies wollte Brauereibesitzer Wilhelm Härle ändern. Am 25. Mai 1929 lädt er die Jugend des Dorfes in das Gasthaus „Zur Rose" ein und gründet den Musikverein Königseggwald, dessen erster Vorsitzender er wird.

KÖNIGSEGGWALD (red) - Spontan melden sich 15 Bürger für den aktiven Musikantendienst. Während der Sommermonate wird unter der musikalischen Leitung von Ernst Burgi tüchtig geübt und im September bereits zum Hochzeitstanz aufgespielt. Dank Unterstützung durch die Gemeinde kann auch im Winter im geheizten Löwensaal weitergeprobt werden. Mit Erweiterung des Repertoires beginnt die langjährige und fruchtbare Zusammenarbeit mit den übrigen Vereinen des Dorfes.

Eine Frau gibt den Takt an

Die Dirigenten waren die ersten Jahrzehnte immer männlich. Dann übernimmt erstmals eine Frau die musikalische Leitung des Vereins, Annedore Wladarsch. 1986 beim Jahreskonzert in Riedhausen leitet sie erstmals die Kapelle. Die „Frau am Steuer“ hat das Schifflein bis 1997 gut durch die musikalischen Stromschnellen geführt und übergibt das Amt an Thomas Allgaier aus Mettenbuch.

2004 wird Gerhard Linder aus Schwarzenbach neuer Dirigent, der das Amt im Jahr 2017 an Günter Osswald übergibt. Bis im Herbst 2018, da wird Fabian Kessler der neue Dirigent des Vereins.

Höhepunkt des musikalischen Jahres sind die gut besuchten Jahreskonzerte. Bis 1996 fehlten geeignete Räumlichkeiten im Ort, so dass man nach Riedhausen oder Hoßkirch ausweichen musste. Jetzt können die Konzerte im neuen Bürgersaal im Rathausgebäude stattfinden, im jährlichen Wechsel mit einem Kirchenkonzert in St. Georg Königseggwald.

Jugendarbeit wird fokusiert

1968 führt Karl König eine erste, gezielte Jugendausbildung ein, als Nachwuchs für ausscheidende Musikanten. Die Jugendarbeit wird seither vorangetrieben. In den einzelnen Instrumentengruppen wie Blech, Flöte, Klarinette oder Schlagzeug sind verschiedene Ausbilder tätig. In der gemeinsamen Jugendkapelle mit dem Musikverein Hoßkirch können die Zöglinge das Erlernte in Proben und Auftritten vertiefen. Bei Jugendkritikspielen konnten bereits beachtliche Erfolge erzielt werden, Dirigent der Jugendkapelle ist Patrick König.

Weitere Informationen unter: www.mv-koenigseggwald.de.