Erweiterungsbau der Alemannenschule wird zur Schau freigegeben

Im durch den Erweiterungsbau der Alemannenschule entstandenen Innenhof, der noch begrünt wird, können sich die Schüler in den Pausen aufhalten und in Freistunden lernen. FOTOS: MELANIE SCHIELE
Der nachhaltige und zukunftsfähige Erweiterungsbau der Alemannenschule Hüttlingen soll am Donnerstag, 23. Mai, offiziell eingeweiht werden. Die Öffentlichkeit ist am kommenden Sonntag, 26. Mai, eingeladen, sich im Rahmen des Tages der offenen Tür von 11 bis 18 Uhr ein eigenes Bild vom neuen Gebäude zu machen. Es werden auch Führungen angeboten.
Präsentieren die Werkstatträume im Neubau: Hüttlingens Bürgermeister Günter Ensle (l.), Schulleiter Ralf Meiser sowie Architektin Sonja Walter (r.).
Präsentieren die Werkstatträume im Neubau: Hüttlingens Bürgermeister Günter Ensle (l.), Schulleiter Ralf Meiser sowie Architektin Sonja Walter (r.).
Der Erweiterungsbau befindet sich nördlich des Haupthauses. Hier entsteht ein Zugang von der Jahnstraße, für den Teile des Hanges abgetragen werden.
Der Erweiterungsbau befindet sich nördlich des Haupthauses. Hier entsteht ein Zugang von der Jahnstraße, für den Teile des Hanges abgetragen werden.

Stockhammer Ingenieure GbR

Dass das pädagogische Konzept mit dem räumlichen konform geht und der Unterricht in der Bestandschule während den Bauarbeiten mit möglichst geringen Beeinträchtigungen stattfinden konnte, zeichnet Architektin Sonja Walter verantwortlich. Sie setzte im Hinblick der Ganztagesnutzung auf multifunktionale Räumlichkeiten wie Lernflure mit ruhigen Nischen und einen vielseitig nutzbaren Innenhof sowie auf Synergieeffekte. Beispielsweise konnte das bestehende Treppenhaus in den Neubau integriert werden und insgesamt seien die Wege kürzer geworden. Ihre Idee war es auch ein Farbsystem für die bessere Orientierung der Schüler einzuführen. Jedem Gebäude wird eine Farbe zugeteilt, so ist der Erweiterungsbau grün. „Je höher man sich befindet, umso heller wird die Nuance“, erklärt die Architektin. Aufgrund der modularen Hybridbauweise des Unternehmens Säbu aus Diesenhofen konnten die Vorteile der unterschiedlichen Materialien wie Holz und Beton miteinander vereint und die Bauzeit auf weniger als ein Jahr reduziert werden. Baubeginn war im Juli 2018.

„Die Freude über den Neubau ist sehr groß“, sagt Ralf Meiser. Da am Sonntag voraussichtlich nicht jeder Schüler Zeit hat, den Tag der offenen Tür wahrzunehmen, soll das Gebäude am 28. Juni von schulischer Seite feierlich eingeweiht werden. Bei diesem Anlass werde zugleich das 60- jährige Jubiläum der Alemannenschule begangen, teilt der Schulleiter mit. Melanie Schiele