Im Brauerei-Hoffest erwartet jeden eine Menge Spaß und Unterhaltung

Eines der publikumsträchtigsten Events der Region: das Hirsch-Brauerei-Hoffest in Wurmlingen zieht jedes Jahr viele Besucherinnen und Besucher an - beste Stimmung garantiert.
Es ist wieder soweit: In und um die Hirsch-Brauerei in Wurmlingen wird wieder kräftig gefeiert. Am Samstag, 25., und Sonntag, 26. Mai, werden Tausende von Besuchern aus der ganzen Region zum Brauereihoffest erwartet.

WURMLINGEN - Los geht der zweitägige Fest-Marathon am Samstag um 18 Uhr mit der zünftigen Dirndl- & Lederhosenparty „Hirschdeinbierfescht“. Nach dem Musikverein Königsheim und der Guggenmusik Pfuutzger Musigg aus Seitingen-Oberflacht sorgt die unter anderem vom Cannstatter Wasen und von den vergangenen Brauereihoffesten bekannte Partyband „AllgäuPower“ bis 23.30 Uhr (Veranstaltungsende 24 Uhr) für bierige Volksfeststimmung.

„Hirschdeinbierfest“

Als besonderes Bonbon bietet die Hirsch-Brauerei wieder drei Gratis-Busse an, die nach der Party um 0.15 Uhr (Richtung Tuttlingen), 0.30 Uhr und um 0.45 Uhr (Richtung Spaichingen) fahren. Für alle, die trotzdem mit dem Auto fahren: Selbstverständlich gibt es auch alkoholfreie Getränke, so zum Beispiel die „Donau Radler Weisse alkoholfrei“.

Am Sonntag, 26. Mai, wird aus dem Brauereigelände beim Tag der offenen Tür von 11 bis 17 Uhr ein riesiges Festgelände mit vielen Aktionen, Mitmach-Angeboten, Vorführungen, Gaukeleien, Fahrten des Brauereifuhrwerks sowie Planwagenfahrten, Besichtigungen und jeder Menge Musik und Unterhaltung. Zwar dreht sich nicht alles, aber doch vieles um „das Gold unserer Heimat“: So können die Festbesucher bei den Brauereiführungen unter anderem einen Blick hinter die Kulissen werfen. Für jeden Besucher, der an den Brauereiführungen teilnimmt, spendet die Hirschbrauerei übrigens 1 Euro an wohltätige Einrichtungen. Unter allen Teilnehmern wird am Sonntag zudem eine Ballonfahrt verlost.
         
Machen Power, kommen aus dem Allgäu und heißen? AllgäuPower! FOTOS: AHA!
Machen Power, kommen aus dem Allgäu und heißen? AllgäuPower! FOTOS: AHA!
Publikumsmagnet dürfte auch der historische Handwerkermarkt sein. Für die kleinen Gäste bieten die Wurmlinger Kindergärten am Sonntag eine Kinderbetreuung und einen Eisverkauf an. Unter anderem gibt es auch Aufführungen des Sigmaringer Puppentheaters und ein Kinderstupfspiel.

Und da ein Brauereihoffest ohne zünftige Musik kein richtiges Fest wäre, haben die Organisatoren auch in diesem Bereich ganze Arbeit geleistet: Zum Frühschoppen (Beginn 11 Uhr) spielen die „Hirsch-Buben“. Anschließend wechseln sich der Musikverein Wurmlingen (ab 13.45 Uhr) und die Gemeindemusikkapelle aus Immendingen (ab 15.15 Uhr) auf der Bühne ab.

Im Außenbereich gibt’s Straßenmusik aus Beuren an der Aach und Klänge der Alphorngruppe Tuningen/Immendingen. Auftritte der Volkstanzgruppe Schörzingen runden das Programm ab. Darüber hinaus können die Besucher ihre Geschicklichkeit an einem etwa acht Meter hohen Kletterturm unter Beweis stellen.

Hirsch

„Besonders froh und dankbar sind wir“, sagt Hirsch-Geschäftsführer Hubert Hepfer, „dass uns die Wurmlinger Vereine bei der Bewirtung und die Wurmlinger Feuerwehr bei der Organisation des Verkehrs auch in diesem Jahr sofort ihre Unterstützung zugesagt haben“. „Traditionen muss man pflegen und bewahren, jedoch auch immer an Innovationen und interessanten Verbesserungen arbeiten“, fügt Hirsch-Gesellschafterin Gabi Lemke hinzu. Dazu passt das neue Erscheinungsbild der Hirsch-Biere und ihrer Gehege (Kästen), das beim Brauereihoffest erstmals präsentiert wird.