Feldstetten: Gemeinde an der Lebensader B28

Wie lebt es sich in Feldstetten? Ortsvorsteherin Elisabeth Enderle hat uns hierzu einige Fragen beantwortet.

Was gefällt Ihnen an Feldstetten besonders gut?

„Ich freue mich über die rege Vereinstätigkeit, den Zusammenhalt der Bürgerschaft und der Vereine, so dass es gelingt, zusammen den jährlichen Marktplatzhock zu organisieren. Auch die gute Zusammenarbeit zwischen Kirche und Gemeinde ist bezeichnend. Zudem gefällt mir, dass wir ein Feldstetter Heimatlied haben. Prima ist es, dass Kindergarten und Grundschule im Ort vorhanden sind.“

Wie sieht es mit Einkaufsmöglichkeiten aus?

„Die Alb-Bäckerei Wörz mit Café bietet gute Produkte aus eigener Produktion, im gemütlichen Café hat man einen schönen Blick über den Marktplatz.

Auch die Landmetzgerei Schmutz hat gute Produkte aus eigener Produktion und eine köstliche Mittagstheke. Rund um die Uhr kann man sich über den 24-Stunden-Automat im Außenbereich versorgen. Mit dem Hotel Post haben wir ein großes Tagungshotel mit Tagungsräumen und Übernachtungen. Der Landgasthof Lamm bietet gut bürgerliche Küche.

Weithin bekannt sind unsere drei Schuhbetriebe, die Komfortschuhe herstellen und jeweils Ladenverkäufe haben. Die medizinische Versorgung ist mit der Allgemeinarztpraxis von Dr. Margit Lautenschläger abgedeckt, zudem haben wir in Feldstetten die Praxis für Physiotherapie von Heidrun Pöhler.
Gemeinde an der Lebensader B28 Image 2
Es gibt in Feldstetten mehrere Handwerksbetriebe, wie eine Zimmerei, Dachdecker und Sanitär, das Fitnesscenter Muskelkater, das Autohaus Hirning, den Friseursalon Haircontakt, den Heizöl/ Mineralöl-Lieferanten Mangold, eine freie Tankstelle und eine Volksbankfiliale. Zudem sind in Feldstetten fünf landwirtschaftliche Vollerwerbsbetriebe angesiedelt. Bedauerlich ist, dass wir keine Apotheke am Ort haben und keine Einkaufsmöglichkeit für Dinge des täglichen Bedarfs und regionaler Lebensmittel - das ändert sich vielleicht mit dem Projekt „Dorfladen“.“

Ist die Busverbindung attraktiv?

Insbesondere die Schulbusverbindung ist nicht zufriedenstellend. Die Busse sind oftmals übervoll. Die Kinder können in Stoßzeiten nicht alle mitgenommen werden. Die Bustaktung des örtlichen Nahverkehrs nach Laichingen funktioniert gut, jedoch nach i Ulm ist die Fahrt mit dem Bus besonders für ältere Menschen schwierig.

Wo finden Neubürger am ehesten Anschluss?

„Wer Anschluss sucht, dem gelingt das einfach: Der Frauenchor sucht neue Sängerinnen, der Musikverein Musiker. Der Sportverein freut sich über neue Mitglieder für die einzelnen Abteilungen. Im Albverein und Heimatverein sind Mitglieder, die sich für Natur und Geschichte interessieren, willkommen. Über neue Mitglieder freuen sich auch die Freiwillige Feuerwehr und der Förderverein der Grundschule. Die Feldstetter Bürger sind aufgeschlossen gegenüber Neubürgern.“

Was ist Ihr Lieblingsplatz in Feldstetten?

„Jetzt im Frühjahr bin ich gerne mit meinen Enkeln auf dem Delauspielplatz. Und schön ist es, dass auf jedem der drei Berge um Feldstetten, dem Nattenbuch, Hagsbuch und Stetten eine schöne Bank mit Blick auf Feldstetten steht.“

Rundum aktiv

Gemeinde an der Lebensader B28 Image 3
Welche sportlichen Aktivitäten sind in Feldstetten möglich?

„Aktiv werden können die Leute im Fitnesscenter Muskelkater, beim Sportverein Feldstetten mit seinen vielfältigen Abteilungen wie im Kinderturnen, Fußball, beim Frauenturnen aller Altersstufen, der Tennisabteilung und dem Seniorensport. Die Landschaft lädt zum walken, joggen, laufen, radeln und wandern ein. Rund um Feldstetten ist es landschaftlich wunderschön und mit der Nähe zum ehemaligen Truppenübungsplatz und dem Biosphärengebiet gibt es genügend Ausflugsziele.“

Gibt es spezielles Engagement für Kinder und Senioren?

„Der Sportverein bietet Kinderturnen in vier verschiedenen Kinderturngruppen an. Das Seniorenteam der evangelischen Kirche veranstaltet einmal monatlich einen Seniorennachmittag bei dem alle Bürger und Bürgerinnen ab dem 70. Lebensjahr eingeladen sind und bietet ein sehr abwechslungsreiches Angebot.“

Wo finden Bürger Arbeit?

„Viele Handwerksbetriebe und die Schuhbetriebe suchen Mitarbeiter. Auch in der Gastronomie werden immer wieder neue Mitarbeiter gesucht Und beim größten Arbeitgeber, bei SAM Automotiv mit etwa 400 Mitarbeitern kann man sich immer bewerben.“

Drei Wünsche für die Zukunft!

„Dass die Gemeinde möglichst bald wieder Wohnbauplätze für unsere Bürger zum Verkauf anbieten kann.

Dass unsere Feldstetter Grundschule erhalten bleibt und für die Zukunft gesichert werden kann.

Dass die vorhandene Infrastruktur im Ort sich stetig weiterentwickelt und alle Einrichtungen von uns Bürgern genutzt werden.“