Moderne Praxis für Kieferorthopädie in Weingarten eröffnet

Die Fachzahnärztin für Kieferorthopädie Dr. Willburger-König hat in Weingarten in der St.-Konrad-Straße 43 ihre neue, moderne Praxis eröffnet. Fotos: vierdimensional.com
Die Fachzahnärztin für Kieferorthopädie Dr. Willburger-König hat in Weingarten in der St.-Konrad-Straße 43 ihre neue, moderne Praxis eröffnet. 
Fotos: vierdimensional.com
Sinnvoll und wichtig! Image 2
Das Behandlungsspektrum

Behandelt werden Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene mit herausnehmbaren Zahnspangen, festsitzenden Apparaturen, fast unsichtbaren Spangen, Kiefergelenkstherapie, myofunktioneller Therapie. Es werden über Kassenleistung hinausgehende Wunschbehandlungen angeboten.

Dr. Willburger-König sagt: „Auch im Erwachsenenalter können Behandlungen zu funktionellen und ästhetischen Veränderungen sinnvoll sein.“ Spezialisiert ist die Praxis auf neueste Behandlungstechniken der Kieferorthopädie. „Heute sind die Kinder stolz auf ihre Spange und sie gewinnen enorm an Selbstbewusstsein. Sie sind gut zu motivieren, kommen gerne und man sieht Fortschritte“, freut sich die Fachfrau. Sie ist in enger Kooperation mit Zahnärzten, Kiefer- und Oralchirurgen, Kinderärzten, HNO-Ärzten, Logopäden und Physiotherapeuten. „Ich freue mich auf die gute, kollegiale Zusammenarbeit. So kommen wir am Ende zu einem sehr schönen Ergebnis für die Patienten.“

Auf die Frage, wie wichtig und sinnvoll kieferorthopädische Behandlungen grundsätzlich sind, antwortet sie: „Für uns Zahnärzte und Kieferorthopäden besteht keinerlei Zweifel daran, dass Behandlungen sinnvoll und notwendig sind, um die Funktionen und den Erhalt der Zähne bis ins hohe Alter sicherzustellen. Schiefe Zähne sind kein rein ästhetisches Problem. Zahnengstände können zu Karies und Zahnfleischentzündungen führen, Fehlstellungen können Verletzungen begünstigen. Schiefe Zähne können außerdem psychische Erkrankungen sowie hohe Folgekosten im Alter durch größeren Behandlungsaufwand verursachen.“

Mitarbeit im Team

Zur Erweiterung des Praxisteams werden Mitarbeiter/innen gesucht zur Behandlungsassistenz. Auch Lehrstellen zur Zahnarzthelferin werden angeboten. „Ich bilde gerne intern und extern fort im Fachbereich Kieferorthopädie“, so die Fachzahnärztin für Kieferorthopädie. Das bedeutet, dass auch Kosten für externe Fortbildungen übernommen werden. Zudem wird eine betriebliche Altersvorsorge unterstützt.

Auf den Punkt gebracht: eine absolut schöne Praxis, neueste Behandlungstechniken, eine sehr sympathische Fachzahnärztin für Kieferorthopädie. Alles ist für die Neueröffnung bereit. „Jetzt freue ich mich auf viele zufriedene Patienten, auf Mitarbeiter und Kollegen“, so Dr. Willburger-König.