Sonnig, bodenständig und weltoffen

Eingebettet in die Allgäuer Hügellandschaft: Lindenberg ist der wirtschaftliche Mittelpunkt des Westallgäus. FOTO: RUTH EBERHARDT

In Lindenberg ist die Vielfalt allgegenwärtig. Ihre einzigartige Lage, ihre gute Infrastruktur und ihr breit aufgestelltes Wirtschaftsgefüge sorgen für hohe Lebensqualität. Hier finden sich Unternehmen von Weltrang ebenso wie bodenständige Handwerksbetriebe, attraktive Einzelhandelsgeschäfte und kompetente Dienstleister.

Pferdehändler, Strohhüte und die Luftfahrtindustrie haben vordergründig nichts miteinander zu tun. Dennoch gibt es eine Gemeinsamkeit: Sie prägen die wirtschaftliche Entwicklung des Städtchens Lindenberg. Und sie künden davon, wie im Herzen des Westallgäus eine gesunde Balance zwischen Bodenständigkeit und Aufgeschlossenheit herrscht. Diese Geschichte geht so: Vor drei bis vier Jahrhunderten muss eine ungeheure Innovationskraft von dem heutzutage gering geschätzten Material Stroh ausgegangen sein.

Blick auf das Rathaus und die Kirche St. Peter und Paul.
Blick auf das Rathaus und die Kirche St. Peter und Paul.
Im 16. Jahrhundert lebte Lindenberg noch vom Pferdehandel mit Italien. Einer dieser Pferdehändler musste, so die Überlieferung, wegen Krankheit in Italien übernachten. Dort beobachtete er das Strohflechten und Hütemachen und brachte diese Kenntnisse mit in seine Heimat. Lindenberg stieg im Laufe der Zeit zum Zentrum der deutschen Herrenstrohhutindustrie auf – mit einer Jahresproduktion von acht Millionen Herrenstrohhüten anno 1913. Das hat sich freilich geändert. Heutzutage spielen Hüte in Lindenberg ihre größte Rolle im Hutmuseum und an einem Huttag, den die Bevölkerung in der ganzen Innenstadt feiert. Geblieben aber sind Tatkraft und Unternehmergeist in vielen Facetten. An die Stelle von Strohhüten ist Hightech getreten – allen voran die Luftfahrtindustrie. Hier hat die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH, einer der führenden europäischen Hersteller von Flugzeugausrüstungen, seit 1960 ihren Sitz. Dies ist freilich nur ein Aspekt eines vielfältigen Wirtschaftsgefüges. Eine IHK-Statistik weist im Bereich Industrie 82 Unternehmen, im Einzelhandel 170, im Großhandel 57, im Bereich Verkehr und Logistik 69, im Gastgewerbe 14, im Bereich Dienstleistungen für Unternehmen 136 und Dienstleistungen für Unternehmen 136 und Dienstleistungen für Personen 113 Firmen aus. Hinzu kommt eine Vielzahl von Handwerksbetrieben.

Frühlingshaftes Lindenberg.
Frühlingshaftes Lindenberg.
Treffpunkt Löwensaal.
Treffpunkt Löwensaal.
Ein gutes Miteinander

Daraus ergeben sich viele interessante Arbeitsplätze und eine gute Nahversorgung der Bevölkerung. Auch das Kultur- und Freizeitangebot ist für eine Kleinstadt mit 11.500 Einwohnern sehr reichhaltig: Es reicht von Konzerten und Theateraufführungen über ein buntes Vereinsleben bis zu vielen Sportangeboten. Ein Alleinstellungsmerkmals höchster Güte ist die Nähe zu Bodensee und Alpen in Kombination mit dem reizvollen Allgäu. Lindenberg ist bekannt als eine Stadt mit herrlicher Bergsicht, viel Sonne und wenig Nebel. Das sorgt für eine gute Stimmung, die sich die Menschen gerne durch Freundlichkeit und ein gutes Miteinander anmerken lassen. rue