Was Hausbesitzer und Gartenfreunde rund um Haus, Heim und Garten interessiert

Viele interessierte Besucher werden auf der „Haus-Heim-Garten“ erwartet. FOTOS: KHB/ARC
Bereits zum 38. Mal öffnet die Ehinger Frühjahrsmesse „Haus-Heim-Garten“ in der Ehinger Lindenhalle am Samstag, 6. April, und am Sonntag, 7. April, ihre Pforten. Der Eintritt ist wie in den Vorjahren frei und wieder stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

EHINGEN – Mehr als 40 Aussteller aus Ehingen und aus dem Umland werden am Messe-Wochenende bei der 38. Auflage der Ehinger Frühjahrsmesse „Haus-Heim-Garten“ ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren. Wie in den 37 Vorjahren wird von „A, wie Außenanlagen“, bis „Z, wie Zimmertüren“, alles zu finden sein, was Hausbesitzer, Bauherren, Renovierer, Sanierer und Gartenfreunde rund um Haus, Heim und Garten interessiert.

„Die umfassende und fachlich kompetente Beratung der Messebesucher ist seit dem Start der Messe vor inzwischen 38 Jahren das Ziel der Ehinger Frühjahrsausstellung“, sagt Organisator Wolfgang Rothenbacher. Neueste Technik und die aktuellsten Marktangebote seien auch in diesem Jahr in der Ehinger Lindenhalle zu finden, so Rothenbacher.


„Unsere App bietet wieder viele Infos“

Und wie immer seien kompetente Fachleute als Berater an den Ständen der Unternehmen. „Wer bauen oder sanieren will, kann bei der Messe in und um die Ehinger Lindenhalle vom Fenster über Badeinrichtungen und Heizung mit modernster Technik bis zu maßgeschneiderten Möbeln alles finden. Und sich vor allem über alle Themen von den Firmenchefs und Fachleuten der Ausstellerbetriebe ausführlich beraten lassen“, betont Wolfgang Rothenbacher. Weil auch in diesem Jahr auf Fachvorträge und ein Rahmenprogramm verzichtet wird, um den vorhandenen Platz in und um die Lindenhalle optimaler nutzen zu können, werden auch heuer wieder zahlreiche Firmen aus Ehingen und aus der Region ihre Waren, Produkte und Dienstleistungen in der Lindenhalle präsentieren.

Los geht´s am Samstag, 6. April, um 9.30 Uhr mit der Ausstellungseröffnung durch Ehingens Oberbürgermeister Alexander Baumann. Von 10 bis 17 Uhr ist die Lindenhalle am Samstag für den Publikumsverkehr geöffnet. Am Sonntag, 7.April, kann die „Haus-Heim-Garten“ zwischen 11 Uhr und 18 Uhr besucht werden.

In den vergangenen Jahren wurden unter den Besuchern Einkaufs-Gutscheine im Wert von 1000 Euro verlost. „Darauf werden wir in Zukunft verzichten“, sagt Wolfgang Rothenbacher. Mit den Ausstellern habe er sich darauf verständigt, dass die bislang verlosten 1000 Euro in Zukunft in zwei Beträgen für kulturelle und soziale Zwecke gespendet werden. Dabei wird die eine 500 Euro-Spende an die Stadt Ehingen übergeben, um kulturelle Zwecke in der Stadt zu fördern. Die zweite 500 Euro-Spende sollen sozialen Einrichtungen in Ehingen und der Region zu Gute kommen. „In diesem Jahr haben wir 500 Euro über die Stadt Ehingen an die Muckenspritzer übergeben. Die zweite Spende ging an das Hospiz in Kirchbierlingen“, so Rothenbacher.

Weil sie in den vergangenen Jahren immer sehr erfolgreich waren, starten die Aussteller auch in diesem Jahr wieder eine Patenschaftsaktion mit verschiedenen Schulen aus der Region. Ausstellerfirmen der „Haus-Heim-Garten“ sind bei der Aktion Paten einzelner Schulklassen. Im Vorfeld der Messe haben die Firmen in „ihren“ Klassen Gutscheine verteilt und den Schülern versprochen, dass 100 Euro in die Klassenkasse fließen, wenn 30 Erwachsene am Samstag zur „Haus-Heim-Garten“ in die Lindenhalle kommen und die Gutscheine am entsprechenden Messestand abgeben.

Un noch ein Tipp des Messeorganisators: „Wer intensive Gespräche mit den Firmen führen und sich intensiv beraten lassen will, sollte am Samstag in die Lindenhalle kommen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dass der Besucherandrang am Samstag nicht so groß ist und die Fachleute an den Ständen sich mehr Zeit für jeden einzelnen Besucher und seine Beratung nehmen können.“

Vor drei Jahren wurde zur Ehinger Frühjahrs-Ausstellung eine „Haus-Heim-Garten“- App eingeführt. „Die gibt es natürlich auch in diesem Jahr“, sagt Wolfgang Rothenbacher. Die „Haus-Heim-Garten“-App kann entweder kostenlos aus App-Stores heruntergeladen werden oder per QR-Code geladen werden. So auch an den Messetagen im Eingangsbereich der Lindenhalle und von allen Werbeplakaten. Die App biete nicht nur einen kompletten Überblick über die Aussteller der Frühjahrsmesse, sondern auch Links zu den einzelnen Firmen, erklärt Rothenbacher. Mit sogenannten Push-Nachrichten werden die Firmen ihre aktuellen Angebote veröffentlichen. Und weil die Frühjahrsmesse „Haus-Heim-Garten“ immer innovativ sei, so der Organisator, gebe es auf Youtube zwei Videos zur Messe. Darin wird Wolfgang Rothenbacher interviewt. Im einen Video erzählt er von der Entstehung der Frühjahrsausstellung und im zweiten Film spricht der Messeorganisator allgemein über die Frühjahrsmesse. khb

Hingehen

Am Samstag, 6. April, ist die Ausstellung „Haus-Heim-Garten“ in der Ehinger Lindenhalle von 10 Uhr bis 17 Uhr und am Sonntag, 7. April, von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Frühjahrsmesse ist frei. An den Messetagen kann in Ehingen wieder kostenlos geparkt werden.
38 Jahre Haus Heim Garten

„Und wieder ist die Frühjahrsmesse selbst die allergrößte Attraktion“

Aus alt ... FOTOS: MERZ OBJEKTBAU/MM
Aus alt ... FOTOS: MERZ OBJEKTBAU/MM
Am Samstag, 6. April, und Sonntag, 7. April, hat in der Ehinger Lindenhalle wieder die Frühjahrsausstellung „Haus-Heim-Garten“ ihre Türen geöffnet.

EHINGEN - In diesem Jahr zum 38. Mal hat Wolfgang Rothenbacher die Ehinger Frühjahrsmesse „Haus-Heim-Garten“ organisiert. Im Interview spricht der Messeorganisator über Aussteller, Organisation und Messeangebote.

Herr Rothenbacher, die Ehinger Frühjahrsausstellung „Haus-Heim-Garten“ steigt zum 38. Mal. Welche Attraktionen wird es in diesem Jahr geben?

Wie in den 37 Vorjahren ist auch in diesem Jahr die Ausstellung selbst wieder die allergrößte Attraktion. Aber die ausstellenden Firmen werden natürlich an ihren Ständen wieder die unterschiedlichsten Messeneuheiten zeigen und tolle Aktionen anbieten. Die „Haus-Heim-Garten“ ist für jeden der bauen, sanieren oder renovieren will, ein absolutes Muss. Hier ist eben immer alles zu finden, was die Herzen von Bauherren, Sanierern und Renovierern höher schlagen lässt.

Gibt es die „Haus-Heim-Garten“-App wieder?

Ja, klar. Die haben wir vor drei Jahren eingeführt. Sie kam sehr gut an und ist das ganze Jahr über aktiv. Die „Haus-Heim-Garten“-App kann entweder kostenlos aus App-Stores heruntergeladen werden oder per QR-Code geladen werden, auch im Eingang der Lindenhalle und von jedem Plakat. Die App bietet nicht nur einen kompletten Überblick über die Aussteller, sondern auch Links zu den einzelnen Firmen. Und mit sogenannten Push-Nachrichten werden die Firmen wieder ihre Angebote veröffentlichen.

Gibt’s sonst noch Neues?

Wir sind weiterhin innovativ und haben im vergangenen Jahr deshalb zwei Videos gedreht, in denen ich über die Frühjahrsausstellung spreche und informiere. Die können bei Youtube angeschaut und angehört werden. Im einen der beiden Videos spreche ich über die Historie und die Entstehung der „Haus-Heim-Garten“ und im zweiten Film gebe ich die unterschiedlichsten Informationen zur Ehinger Frühjahrsmesse „Haus-Heim-Garten“.

Zeller Blumenhaus Gärtnerei

Sie haben alle bisherigen Messen organisiert, sind Sie nicht „ausstellungsmüde“?

Nein, überhaupt nicht. Es macht mir auch nach fast vierzig Jahren jedes Jahr aufs Neue sehr großen Spaß die „Haus-Heim-Garten“ vorzubereiten, auch bei der 38. Auflage der Messe. Auf alle ausstellenden Firmen ist immer Verlass. Sie genießen alle in der Region ein hohes Ansehen, sind absolute Profis und haben einen guten Ruf. Die Zusammenarbeit mit den Ausstellern ist einfach super, da macht es jedes Jahr viel Spaß diese tolle Ausstellung zu organisieren.

Wie viele Aussteller werden in diesem Jahr bei der Frühjahrsmesse „Haus-Heim-Garten“ zu erleben sein?

Wir haben in jedem Jahr mehr als 40 Aussteller in und um die Lindenhalle. Soviel werden es auch bei der 38. „Haus-Heim-Garten“ sein. Mehr Platz ist einfach nicht vorhanden. Wir haben die Stände vor einigen Jahren etwas verkleinert und so den vorhandenen Platz noch optimaler ausgenutzt. Durch diese Optimierung konnten wir das Angebot für die Messebesucher noch einmal vergrößern. Aber trotzdem sind wir an der Platzgrenze angekommen.

Mussten Sie dieses Jahr interessierten Ausstellern absagen?

Aus Platzgründen leider ja. Weil die Lindenhalle bis auf den letzten Quadratmeter verplant ist, musste ich wieder einigen Interessenten absagen. Wir nutzen bereits jeden freien Fleck im Eingangsbereich, im Foyer, im großen und im kleinen Saal sowie auf der Bühne und im Außenbereich. Alles ist voll belegt. Wir haben eine Warteliste für Firmen angelegt, die bei der „Haus-Heim-Garten“ ausstellen wollen. Bei der Vergabe der Ausstellungsflächen achten wir natürlich auf eine sinnvolle Mischung von Anbietern, die zum Thema der Ausstellung passen.

Wird bei der diesjährigen Frühjahrsmesse ein Rahmenprogramm angeboten?

Auch dafür ist der Platz zu knapp. Wir nutzen jede mögliche Fläche lieber für die Ausstellung und für die Stände der Firmen, als für ein Rahmenprogramm. Selbstverständlich werden die Aussteller an ihren Ständen wieder für die verschiedensten Aktionen sorgen. Wir verzichten seit einigen Jahren auch auf die früher angebotenen Fachvorträge, um so viele Aussteller wie möglich unterzubringen.

Wird es die Verlosung von Einkaufs-Gutscheinen wieder geben?

Nein. Gemeinsam mit den Ausstellern haben wir uns entschieden, auf die Verlosung der Einkaufs-Gutscheine im Gesamtwert von 1000 Euro zu verzichten. Stattdessen werden wir die 1000 Euro in diesem und in den kommenden Jahren in zwei Beträgen zu je 500 Euro spenden.

Wie viele Interessierte kamen in den vergangenen Jahren und wie viele Besucher wünschen sie sich für dieses Jahr?

Natürlich wünsche ich mir, dass wieder mehr als 5000 Messebesucher zur „Haus-Heim-Garten“ in die Lindenhalle kommen werden. Und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir diese Besucherzahl auch in diesem Jahr wieder erreichen werden.

Wann ist die „Haus-Heim-Garten“ geöffnet?

Ehingens Oberbürgermeister Alexander Baumann wird die Ausstellung am Samstag, 6. April, um 9.30 Uhr eröffnen. Von 10 Uhr bis 17 Uhr ist die „Haus-Heim-Garten“ am Samstag für die Besucher offen. Am Sonntag, 7. April, haben wir von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Natürlich ist auch in diesem Jahr der Eintritt frei und auf den öffentlichen Parkplätzen kann kostenlos geparkt werden. Karl-Heinz Burghart

Die App

Was Hausbesitzer und Gartenfreunde rund um Haus, Heim und Garten interessiert Image 1
Mit dem QR-Code kann die „Haus-Heim-Garten“-App geladen werden: