Viele Betriebe suchen personelle Unterstützung

Viele Betriebe am Bodensee suchen personelle Unterstützung für die anstehende Saison. FOTOS: CB
In gewissen Branchen sind ganzjährige Beschäftigungen nicht möglich. Dies gilt vor allem für Betriebe in Urlaubsregionen, die zu bestimmten Zeiten von Touristen überrannt werden und auf personelle Unterstützung angewiesen sind.

Von Viktoria Benz

REGION - Dass die Region, in der wir leben, ein beliebtes Urlaubsziel ist - bestätigte erst kürzlich die Statistik von Lindau Tourismus. Über eine Million Übernachtungen wurden im vergangenen Jahr gebucht. Über 340 000 Besucher waren allein in der Inselstadt zu Besuch. Dies hat vor allem Auswirkungen auf Branchen wie die Gastronomie, Hotellerie und den Tourismus.

Viele Betriebe suchen personelle Unterstützung Image 1
Viele Betriebe suchen personelle Unterstützung Image 2
Für solche Zeiten suchen betroffene Betriebe Arbeitskräfte, die sie auf bestimmte Zeit unterstützen. Die Beschäftigungsmöglichkeiten sind breit gefächert - während Restaurants und Hotels vor allem Servicepersonal, Köche, Zimmermädchen, Reinigungskräfte und Rezeptionisten suchen, erwarten Saisonarbeiter im Tourismusbereich ganz andere Tätigkeiten. Veranstaltungsstätten, Anbieter von Outdoor- und Freizeitaktivitäten wie etwa Bootsverleihhäuser, Strandbäder, Surfschulen und vielem mehr, sind in Hochzeiten ebenso auf zusätzliches Personal angewiesen. Aber nicht nur Betriebe, die direkt mit dem Tourismus in Verbindung stehen, bieten die Möglichkeit auf bestimmte Zeit Geld zu verdienen. Die Landwirtschaft ist ein weiterer Bereich, in der Sasionarbeiter einen hohen Stellenwert haben. Gerade die für den Obstanbau bekannte Bodenseeregion ist daher für Erntehelfer eine optimale Anlaufadresse.

Die Vorteile der Saisonarbeit

Viele Betriebe suchen personelle Unterstützung Image 3
Saisonarbeit kann als ideale Lösung zur Überbrückung dienen, bis man einen festen Job gefunden hat. Solche Beschäftigungen bieten sich beispielsweise nach dem Studium oder der Ausbildung an. Aber auch für Fachkräfte kann die Saisonarbeit sehr wertvoll sein. Sie lernen andere Betriebe und Abläufe kennen, sammeln Erfahrungen und können von der Abwechslung im Berufsalltag profitieren. Nicht zu vergessen, dass es am Bodensee und den Alpen in direkter Nachbarschaft nicht nur tolle berufliche Möglichkeiten gibt, auch für die eigene Freizeitgestaltung hat die Region einiges zu bieten.

Trotzdem steht das Geldverdienen im Vordergrund. Auch wenn die Vergütung abhängig von Branche und Betrieb ist, haben Saisonarbeiter Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn von 9,19 Euro brutto pro Stunde. Aufgrund der sehr kurzzeitigen Befristung gibt es bei der Saisonarbeit keine Rechte auf den vollen Urlaub – dennoch steht den Arbeitskräften ein anteiliger Urlaub zu, den sie sich mit jedem gearbeiteten Monat verdienen können.