Die perfekte Küchenplanung

Der Küchenberater macht beispielsweise bei der Stellform der Küche Vorschläge, die zum Raum und zu den Lichtverhältnissen passen. FOTOS: DJD/KÜCHEN QUELLE GMBH
Eine neue Küche ist ein langlebiges Gut – im Schnitt wird sie etwa 15 Jahre lang genutzt. Wer den Kauf einer Küche plant, sollte deshalb sorgfältig überlegen, was ihm dabei persönlich besonders wichtig ist. Nicht zuletzt in Sachen Passgenauigkeit und Ergonomie bietet sich professionelle Hilfe an.

Gute Ergonomie bedeutet zum Beispiel kurze Arbeitswege und perfekte Arbeitshöhen. Dies erleichtert deutlich die Küchenarbeit. Hat man sich im Vorfeld des Termins Gedanken über die eigenen Wünsche gemacht, fällt die Kooperation mit dem Experten bei der Konzeption dann umso leichter.

Experte berät bei allen Details der Küchenplanung

In der Planung muss berücksichtigt werden, ob die Küche der kommunikative Mittelpunkt der Familie ist.
In der Planung muss berücksichtigt werden, ob die Küche der kommunikative Mittelpunkt der Familie ist.
Bei der Planung mit dem Küchenfachberater geht es dann in die Details – von den Küchenmöbeln über die Elektrogeräte und die Beleuchtung bis hin zur Ausstattung der Schränke. Die Küche sollte passgenau auf den Raum zugeschnitten sein, sowohl hinsichtlich der Maße als auch in Bezug auf die Materialien, die Farben und das Design. Sie kann modern, klassisch oder im Landhausstil konzipiert sein. Unter www.kuechenquelle.de etwa können Interessenten kostenlos und unverbindlich einen erfahrenen Küchenexperten anfordern. Dieser bezieht die häuslichen Gegebenheiten direkt in die Planung mit ein. Bestellbar ist auf der Website zudem ein Katalog mit vielen Informationen rund um das Thema Küche. Der Küchenberater macht beispielsweise bei der Stellform der Küche Vorschläge, die zum Raum und zu den Lichtverhältnissen passen: Als grundsätzliche Möglichkeiten sind eine Insel, die T-Form, die L-Form oder die U-Form denkbar. Bei den Farben liegen Grautöne in allen Nuan cen sowie viele dunkle Töne bis hin zu Tiefschwarz im Trend. Sie lassen sich sehr gut mit Holzfronten kombinieren. Aber auch nach wie vor sind helle, klassisch zeitlose Küchen gefragt.

Innenleben, Elektrogeräte und Nutzung

Hat man sich im Vorfeld des Termins mit dem Küchenberater Gedanken über die eigenen Wünsche gemacht, fällt die Kooperation mit dem Experten bei der Konzeption umso leichter.
Hat man sich im Vorfeld des Termins mit dem Küchenberater Gedanken über die eigenen Wünsche gemacht, fällt die Kooperation mit dem Experten bei der Konzeption umso leichter.
Die Ausstattung des Innenlebens einer Küche ist stark vom Budget abhängig – sie reicht von günstigen Türen mit Einlegeböden bis hin zu Eckkarussells, Schubläden und Apothekerschränken. Auch bei der Anschaffung der E-Geräte sind die Anforderungen ein wichtiger Punkt: Vielkocher werden mehr in Qualität und Funktionen der E-Geräte investieren wollen als Wenigkocher, entsprechend unterschiedlich sind die anfallenden Kosten. Und nicht zuletzt spielt bei der Planung der Küche auch die Nutzung eine Rolle: Ist sie der kommunikative Mittelpunkt für Familie und Freunde oder nutzt man den Essplatz vor allem auch als Arbeitsplatz? Der Küchenberater hat für jeden Wunsch die passende Lösung. djd

Checkliste für die Küchenplanung

Das sollten Sie beachten:

- Stellform der Küche: Falls Sie schon konkrete Ideen haben, sollten Sie diese dem Küchenberater bei der Planung gleich nennen. So können Sie gleich gemeinsam prüfen, ob diese der optimalen Raumnutzung entspricht.
- Überlegen Sie sich im Vorfeld Ihre Wünsche bezüglich der Farben der Küchenmöbel.
- Wägen Sie ab, welche Ansprüche Sie in Bezug auf die Elektrogeräte haben.
- Wenn Sie Geräte mit in Ihre neue Küche übernehmen wollen oder konkrete Vorstellungen für Kühlschrank, Dunstabzug oder Herd haben, teilen Sie dies dem Küchenberater mit. djd