Feel-Good-Festival in Sigmaringen

Die Firma „Späh Dichtungen und Stanzteile“ aus Scheer präsentiert am 17. März in der Sigmaringer Stadthalle das erste „Feel-Good-Festival“ der Region. An diesem Tag können sich gesundheitsbewusste Besucher und die, die’s erst noch werden wollen, von 10 bis 18 Uhr u.a. bei hochkarätigen Referenten und bei Aktionen in „Active Areas“ über Themen der psychischen, geistigen und körperlichen Gesundheit informieren und diese mitgestalten. Wer will, kann sich jetzt bereits Eintrittskarten im Vorverkauf zu 18 Euro besorgen (Tageskasse 20 Euro).

SIGMARINGEN - Eine der prominentesten Persönlichkeiten im Bereich ganzheitlicher Gesundheit ist der Arzt, Seminarleiter und Bestsellerautor Dr. Ruediger Dahlke (Foto). Er tritt mit seinem Vortrag „Krankheit als Symbol & Peace Food“ beim „Feel-Good-Festival“ auf. „Gesundheitspapst“ Dahlke hat eine Zusatzausbildung zum Arzt für Naturheilweisen gemacht und Homöopathie studiert. Der Öffentlichkeit wurde er vor allem als Autor von Bestsellern zur ganzheitlichen Psychosomatik bekannt, aber auch mit Werken zum spirituellen Weltbild.

Über „Die Haut als Spiegel der Seele?“ spricht Alexandra Vogt. Sie ist durch die österreichische „Ringana“-Frischekosmetik bekannt. Diese Produkte enthalten zu 100 Prozent natürliche Zutaten, sind frisch produziert, umweltbewusst und vegan.

Ein weiterer Referent ist Michael Wieden. Sein Thema: „Eulen und Lerchen – über das große Potenzial der Einbeziehung der inneren Uhr in persönliche und gesellschaftliche Abläufe“. Glücklich verheiratet und Vater von drei Kindern, ist Wieden seit 2015 vegan und ein unheilbarer Visionär einer Zukunft, die den Menschen wieder mit „seiner“ Natur verbunden hat.

„Raus aus Schmerz und Streß – Übernehmen Sie selbst die Macht über Ihre Gesundheit und Ihr Leben“, fordert Gabriele Eckert, die von der Zeitschrift „ERFOLG magazin“ zu einer der besten 100 Erfolgstrainer Deutschlands und Österreichs gekürt wurde. Und Ralf Lamprecht sieht die „Darmgesundheit als Schlüsselfaktor für Gesundheit & persönliches Wohlbefinden“ an.

Zudem sind viele weitere Überraschungen geplant.

Augenheilkunde mit Herz und Verstand

Seit gut einem Jahr führt Anna Z. Möller-Serwatka ihre augenärztliche Einzelpraxis in Sigmaringen. Die Fachärztin und ihr freundliches Team bieten hier unter einem Dach Vorsorge, moderne bildgebende Diagnostik und Behandlung sowie Methoden der Ganzheitlichen Augenheilkunde an. „Ich habe mich bewusst gegen den Trend zu immer größer und anonymer werdenden medizinischen Zentren entschieden“, sagt die Augenspezialistin, die seit 2004 in Sigmaringen tätig ist. „Mir ist besonders wichtig, meine Patienten auf dem Stand der Medizin in überschaubarem Rahmen persönlich über Jahre hinweg zu betreuen“. Besonders freut sich A. Z. Möller-Serwatka über die positiven Rückmeldungen zur ruhigen Atmosphäre und zum breiten Spektrum der Praxis. Das oft unterschätzte Volksleiden Trockenes Auge ist ein besonderer neuer Schwerpunkt, neben der Kontaktlinsenanpassung und der Schlaganfallvorsorge. Anders als viele glaubten, sei die Augenheilkunde nämlich keine Domäne des höheren Alters, so die Ärztin. Ein kritischer Zeitpunkt sei bereits mit 40 Jahren erreicht. Was dann oftmals gerne als Alterserscheinung abgetan werde, könne Vorbote gefährlicher Augenleiden sein. Man solle sich deshalb nicht einfach mit einer Lesebrille von der Stange begnügen oder in eigener Regie alle möglichen Mittelchen ausprobieren, sondern den längst fälligen Augenarztbesuch nachholen. Mit moderner und schmerzfreier Diagnostik könne die Augenmedizin vieles schon im Frühstadium erkennen und schwerwiegende Schäden verhindern.

Fit durch Krafttraining

Mit gesundheitsorientiertem Krafttraining kann das muskuloskelettale System geschützt und die Mobilität im hohen Alter verbessert, sowie Verschleißerkrankungen vorgebeugt werden.

Der Nutzen eines regelmäßig betriebenen Krafttrainings wird heute im Fitness- und Gesundheitssport unumstritten anerkannt. Insbesondere ältere Menschen profitieren davon. Krafttraining stellt eine effektive Maßnahme dar, um den altersbedingten Rückgang an Muskelmasse zu kompensieren. Die mit einem Krafttraining verbundenen Kraftsteigerungen erhalten bei älteren Menschen die Mobilität und somit die Fähigkeit, sich im Alltag selbst zu versorgen.

Neben seiner Bedeutung zur Prävention von Rückenbeschwerden, hat Krafttraining einen bedeutenden Einfluss auf die Knochendichte und Knochenmineralisierung und somit eine präventive Wirkung im Hinblick auf Osteoporose. Über die Wirkung auf orthopädische Risikofaktoren hinaus, gelten auch die kardioprotektiven Wirkungen eines gesundheitsorientierten Krafttrainings als gesichert. Diesbezüglich sind nicht nur die direkt messbaren Effekte an Herz-Kreislauf-Parametern von Bedeutung, sondern auch die Fähigkeit, Alltagsbelastungen durch ein erhöhtes Kraftniveau ohne größere Blutdruck- und Herzfrequenzspitzen bewältigen zu können.

Durch verschiedene Adaptationen kann ein Krafttraining sogar eine Senkung erhöhten Blutdrucks bewirken und sich auch über die Veränderung der Körperkomposition positiv auf die Gesundheit auswirken. Des Weiteren führt Krafttraining zu einer Verbesserung der Insulinsensitivität der Muskelzellen und kann somit als effektive Maßnahme zur Prävention von Typ-II-Diabetes angesehen werden.

Gesund abnehmen und entschlacken

Hochkaräter beim 1. „Feel-Good-Festival“ Image 2
Die Schoenenberger Schlankheits-Kur ist anders. Sie stützt sich auf drei starke Säulen, die gemeinsam dafür sorgen, dass Sie abnehmen und der ganze Körper gleichzeitig entsäuert und entwässert wird. Ein ausgefeiltes Konzept, das die drei Pfeiler Ernährung, Phytotherapie und Bewegung optimal verbindet, legt die Grundlage für eine dauerhafte Gesundheit.

Morgens und abends trinkt man vor den Mahlzeiten einen ausgefeilten Cocktail von Heilpflanzensäften mit einer schmackhaften Grundlage von Obst- und Gemüsesäften. Die zu 100 % aus kontrolliert biologischem Anbau stammenden Frischpflanzensäfte aus Artischocke, Brennnessel und Kartoffel wurden genau aufeinander abgestimmt, ihre Eigenschaften greifen perfekt ineinander, bringen Schwung in das Geschehen und regen die Selbstheilungskräfte des Körpers an.