Powerfrauen aus dem Landkreis Lindau

Susanne Gaide & Ulla Gaide-Vetter – Immobilien Gaide GmbH

Das Immobilienunternehmen von Susanne Gaide und Ulla Gaide-Vetter besteht nun in zweiter Generation seit über 55 Jahren in Lindau. „Wir sind beide ausgebildete Immobilienwirtinnen und arbeiten erfolgreich im Team. Durch unsere langjährige Erfahrung, Seriosität und Fachkompetenz können wir unsere Kunden ganz individuell beraten“, sagt Susanne Gaide. Bei ihrer Tätigkeit ist ihnen nicht nur das Ergebnis wichtig, sondern vor allem die Art und Weise, wie es erzielt wird. „Das wird von unseren Kunden, die uns oft mehrmals beauftragen, sehr geschätzt.“ Besonders wichtig sind ihnen der vertrauensvolle Umgang mit ihren Kunden und die Sorgfalt, wie sie ihre Geschäfte abwickeln, so Ulla Gaide-Vetter. „Erst wenn unsere Kunden zufrieden sind, sind wir es auch.“ Im Laufe der Jahre haben sich der Immobilienmarkt und dessen Anforderungen maßgeblich geändert. „Diese Entwicklung haben wir frühzeitig erkannt und verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen.“ Aufgrund des bisher Erreichten haben sie allen Grund positiv in die Zukunft zu sehen. Unter anderem haben sie auch deshalb ganz bewusst auf eine Expansion der Firma verzichtet. „Wir sind unserem Motto ‚klein aber fein’ treu geblieben und wollen auch weiterhin fachkompetent und individuell unsere Kunden unterstützen und beraten.“


Ramona Robbauer – Z-Plastic GmbH

Powerfrauen aus dem Landkreis Lindau Image 2
Kurz nach ihrer Ausbildung zur Bankkauffrau sammelte Ramona Robbauer für ihre spätere Selbstständigkeit entscheidende Erfahrungen sowohl in der Kundenberatung als auch in der Projektleitung in einem kunststoffverarbeitenden Unternehmen. Mit ihrer damaligen Kollegin gründete sie schließlich 2018 das Unternehmen „Z-Plastic GmbH“ in Hergensweiler. Mit der Selbstständigkeit konnte sie von nun an ihr berufl iches Interesse als Geschäftsführerin intensivieren. Mit der Z-Plastic GmbH hat sich Ramona Robbauer mit der Gesellschafterin Stella Zuber auf den Vertrieb und Handel von Kunststoffrohwaren mit dem Schwerpunkt Hochleistungskunststoffe spezialisiert. Verwendung fi nden die Kunststoffe vor allem im Anlagen-und Lüftungsbau, Zerspanungsund Maschinenbau sowie in der Industrie und in der Werbe-und Baubranche. Ihr Anspruch ist es, ihre Kunden professionell zu beraten und mit ihnen ehrliche, ordentliche und langanhaltende Geschäftsbeziehungen aufzubauen und zu pfl egen. „Es ist wahnsinnig spannend, jeden Tag etwas über den Einsatz von Kunststoff zu erfahren und die Kunden für die individuelle Anwendung zu beraten“, sagt sie. Gleichzeitig ist es aber auch eine Herausforderung, sich das Wissen über die zahlreichen Materialien anzueignen und deren korrekte Anwendung zu empfehlen.

Anita Birk – Autohaus Birk

Powerfrauen aus dem Landkreis Lindau Image 3
Es ist die Vielseitigkeit ihrer Arbeit, die Anita Birk jeden Tag aufs Neue eine Freude bereitet. In der Zeit, als sie noch als Bankkauffrau tätig war, lernte sie ihren Mann kennen, mit dem sie 1992 die KFZ-Werkstatt seiner Eltern übernahm. Mit zwei Mitarbeitern hat die Ära des heute erfolgreichen Autohauses Birk in Lindau begonnen. „Inzwischen beschäftigen wir 22 Mitarbeiter und machen einen ordentlichen Umsatz“, sagt sie. Neben der Erziehung ihrer zwei Kinder unterstützte sie tatkräftig ihren Mann beim Aufbau des Geschäfts. „Zu Beginn kümmerte ich mich überwiegend um Verwaltungs- und Finanzierungsangelegenheiten. Das änderte sich schnell“, sagt Anita Birk, die dann schließlich allein für den Verkauf zuständig war. Ihr inzwischen verstorbener Mann leitete die Werkstatt, für die nun ihr zukünftiger Schwiegersohn die Verantwortung übernommen hat. Mehr denn je steckt die leidenschaftliche Unternehmerin viel Zeit und Engagement in das Lebenswerk, das sie gemeinsam mit ihrem Mann mit viel Herzblut aufgebaut hat. Das sei auch notwendig in einer Branche, die vom Fortschritt lebt und Herausforderungen bringt, wie etwa die der Dieselaffäre. „Mir wird es nie langweilig. Aber genau das ist es, was mir so an meiner Arbeit gefällt: Entscheidungen treffen, die Vielseitigkeit sowie die individuelle Beratung der Kunden!"

Gerda und Claudia Seegerer – Immobilien Seegerer

Powerfrauen aus dem Landkreis Lindau Image 4
Zur Aufgabe gemacht haben sich Gerda Seegerer und Claudia Seegerer-Tassoulis, ihre Kunden mit Professionalität und Zuverlässigkeit beim Verkauf ihrer Immobilie oder der Suche nach einer Wunschimmobilie zu unterstützen, um diese damit nicht zuletzt zeitlich zu entlasten. „Unsere Tätigkeit ist für uns ein Traumberuf, den wir jeden Tag aufs Neue mit Engagement ausüben“, sagt Gerda Seegerer, die das Immobilienbüro 1990 in Lindau gegründet hat. Dies entstand aus dem Wunsch heraus, als Alleinerziehende von zwei kleinen Kindern Beruf und Familie bestmöglich vereinbaren zu können. Ihre Tochter, Claudia Seegerer-Tassoulis, die später in München Magisterpädagogik mit den Nebenfächern Psychologie und Rechtswissenschaften studierte und anschließend in der Personalabteilung einer Patent- und Rechtsanwaltskanzlei arbeitete, stieg 2015 in das Immobilienbüro ihrer Mutter mit ein. „Es waren die Liebe zur Lindauer Heimat und der Wille, mit meiner Mutter zusammen das Büro erfolgreich weiterzuführen, die mich bewogen haben, zurückzukehren“, sagt sie. Der wichtigste Ort für einen Menschen ist sein Zuhause und genau deshalb sehen die beiden auf Verkauf und Vermietung spezialisierten Immobilienexpertinnen jede Herausforderung als Chance, im Interesse der Kunden immer das Beste herauszuholen.

Isolde Schielin – Hotel Bad Schachen

Powerfrauen aus dem Landkreis Lindau Image 5
Geboren und aufgewachsen ist Isolde Schielin in Schruns, im schönen Montafon. Dort erlebte sie bereits als Kind Dienstleistung und Gastfreundschaft. Ihre Mutter betreute im Zuhause einige „Fremdenzimmer“ (wie es damals hieß), so wuchsen sie und ihre Brüder mit Gästen in den eigenen Wohnräumen auf. Ihre Liebe zu den Menschen und das Gastgebersein erlernte sie von klein an, so war diese Zeit sicherlich die Basis für die Wahl ihres späteren Berufs in der Hotellerie. Ihre tatsächliche Hotelkarriere startete sie nach ihrer Au-pair-Zeit in Lausanne, im Alter von 20 Jahren in den Schweizer Bergen als „Direkteinsteigerin“. Sie leitete die Rezeption in einem 120-Betten-Hotel in den Wintermonaten, im Sommer arbeitete sie als Rezeptionistin in Montreux am Genfer See. Die folgenden Jahre verbrachte sie in den unterschiedlichsten Abteilungen in Fünf-Sterne-Häusern in ihrer Heimat, in Österreich. Im Jahr 1982 engagierte sie Robert Schielin sie als Empfangschefi n für das Hotel Bad Schachen in Lindau, welches sie nach seinem Tode 2005 als geschäftsführende Gesellschafterin übernahm. Sie ist die Seele des Hauses, lebt die Familientradition mit Herzblut, führt behutsam mit Liebe zum Detail Renovierungsarbeiten durch und setzt den Grundstein für ein erfolgreiches Grand Hotel für die in ein paar Jahren folgende 8. Generation.

Bilder: oh, vibe
Bilder: oh, vibe
WIR ZEIGEN TAFFE FRAUEN

Starke und erfolgreiche Frauen gibt es nicht nur in Büchern, Filmen und Hollywood – auch im Landkreis Lindau mit rund 80 000 Einwohnern gibt es eine Vielzahl von Powerfrauen, die zum Teil schon in jungen Jahren ihr berufl iches Ziel vor Augen hatten und durch viel Einsatz und Fleiß die Karriereleiter bezwungen haben. Wir stellen Ihnen in dieser Sonderveröffentlichung Powerfrauen aus verschiedenen Branchen vor, die mit ihrer Geschichte und ihrer Leidenschaft zu ihrem Beruf beweisen, dass nicht nur Männer erfolgreich in Führungspositionen sind und Verantwortung übernehmen können, sondern, dass auch in DER FRAU Energie, Ehrgeiz und Stärke steckt.

Viktoria Benz

Simone Kraxner – Autohaus Unterberger

Powerfrauen aus dem Landkreis Lindau Image 6
Simone Kraxner ist seit fünf Jahren Filialleiterin des Autohauses Unterberger in Lindau. Begonnen hat sie ihre Karriere als geprüfte Betriebswirtin in diversen Autohäusern. „Ich lernte verschiedene Betriebe und zahlreiche Marken kennen“, sagt sie. Im Jahr 2008 startete Simone Kraxner schließlich als Assistentin der Geschäftsführung am Standort Lindau. Durch ihren Fleiß und ihre langjährige Berufserfahrung übernahm sie ab dem Jahr 2014 die Verantwortung der Filialleitung. Seither ist sie verantwortlich für die Verwaltung, Organisation und Personalplanung im Autohaus Unterberger in Lindau. „Jeder Tag ist spannend. Ganz besonders gefällt mir die Arbeit mit den Kunden und den Mitarbeitern.“ Inzwischen beschäftigt sie 45 Mitarbeiter, davon zwölf Auszubildende in den Bereichen Automobilkaufmann/-frau und KFZ-Mechatroniker/-in. „Wir in Lindau haben eine erfreulich niedrige Mitarbeiterfl uktuation und unsere Kunden schätzen neben der Qualität gerade dieses beständige Team, das sie über viele Jahre betreut.“ Der Standort Lindau ist zudem regionaler Partner für BMW, BMW i, M und Mini Service sowie von anderen Neu- und Gebrauchtwagen. „Wir haben einen der schönsten und größten Schauräume der Region. Außerdem können wir auf die gesamte Produktpalette aller Standorte zugreifen.“

Kathrin Netzband – Zahnarztpraxis Netzband

Powerfrauen aus dem Landkreis Lindau Image 7
Die in Lindenberg geborene Kathrin Netzband ist seit 1994 als selbstständige Zahnärztin in München tätig. Dort betreibt sie eine erfolgreiche Zahnarztpraxis im Olympiazentrum. Fast wöchentlich zog sie es in ihre ehemalige Heimat Lindau, wo sie aufgewachsen ist, bis sie 2012 mit ihren drei Kindern beschloss, schließlich fest nach Lindau zurückzukehren. Von da an pendelte sie regelmäßig in die bayerische Hauptstadt. „Immer mehr festigte sich dann mein Wunsch, dort zu arbeiten, wo ich mich zuhause fühle und mit meiner Familie lebe. Im Mai vergangenen Jahres eröffnete ich dann die Zahnarztpraxis auf der Lindauer Insel“, sagt sie. „Es war eine große Herausforderung wieder bei null anzufangen, obwohl man woanders eine gut funktionierende Praxis hat.“ Die Eröffnung der zweiten Praxis bedeutet für sie nun noch mehr Verantwortung und erfordert entsprechendes Organisations- und Koordinationsgeschick. Hinzu kommt die tägliche Herausforderung, den Patienten, vom Kleinkind bis zu den Ältesten, die Angst vor dem Zahnarztbesuch zu nehmen. Das gelingt ihr durch den persönlichen Kontakt zu den Kunden, entsprechende Beratung, eine vertraute Atmosphäre und individuelle Behandlung. „Und wenn das geschafft ist, ist es mir eine Freude, meinen Patienten das Lächeln noch schöner zu machen.“ Tel.: 08382/9767555