Grüne Berufe haben eine blühende Zukunft

Grüne Berufe sind sehr vielseitig. FOTOS: PIXABAY
Der grüne Stellenmarkt umfasst eine Vielzahl von Berufen, die vielseitig sind und vor allem Zukunft haben. Denn immer mehr Menschen legen Wert auf ein Leben mit Pflanzen, bevorzugen Produkte aus regionalem Anbau, sorgen sich um die Umwelt und profitieren von der Außenwirkung ihrer Anlagen. Weil die Ansprüche in den unterschiedlichen grünen Berufen ständig steigen, werden gut ausgebildete Fachkräfte mit fundiertem Wissen und Können immer wichtiger.

Von Viktoria Benz

REGION - Der grüne Stellenmarkt deckt viel mehr als nur den gängigen Beruf des Gärtners und Landwirts ab. Er umfasst die Bereiche des Garten- und Landschaftsbaus, des Garteneinzel- und Fachhandels, des Gartenbaus in der Pflanzenproduktion und des Zierpflanzenbaus, des Gemüse- und Obstanbaus, der Landschaftsarchitektur, der Floristik, der Schafzucht- und Schafhaltung, des Weinbaus, des Straßen- und Tiefbaus (Facility Management) sowie der Landwirtschaft.

Grüne Berufe haben eine blühende Zukunft Image 1
Grüne Berufe haben eine blühende Zukunft Image 2
Die Ausbildungen dauern in der Regel drei bis dreieinhalb Jahre. Nach dem Berufsschulabschluss bieten sich zahlreiche Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung, in denen sich auch Spezialisierungen in bestimmten Fachbereichen anbieten und gute Berufsaussichten versprechen. Mit einigen Jahren Berufserfahrung und einer erfolgreich abgeschlossenen Prüfung zum Techniker oder Meister stehen die Chancen gut, sich selbstständig zu machen oder in einem Betrieb mehr Verantwortung zu übernehmen. Das gilt auch für diejenigen, die im Anschluss noch studieren. Ein gelernter Gärtner zum Beispiel hat beste Voraussetzungen für ein Gartenbau- und Landschaftsbauarchitekturstudium. Für Beschäftigte in der grünen Branche bieten sich nicht nur Fort- und Weiterbildungen an, sondern sie und ihre Qualifikation sind auch sehr gefragt im Ausland, wo sie zum Beispiel in der Entwicklungshilfe tätig werden könnten. Wichtig ist vor allem, dass die potenziellen Bewerber Spaß und Interesse an Pflanzen haben, gerne im Freien arbeiten und sich auf einen vielschichtigen Beruf einstellen wollen. Man sollte sich jedoch im Voraus klar sein, was einem liegt und im Berufsalltag Freude bereitet. Die einen Berufe erfordern mehr körperliche Arbeit, die anderen mehr kreative Köpfchen. Handwerkliches Geschick ist aber in der ganzen Branche gefragt. Dies schließt aber nicht aus, dass auch Frauen in den Berufen glücklich werden.

Es sind Berufe, die Zukunft haben, sinnvoll sind und in der Regel schöne Ergebnisse erzielen, von denen lange gezehrt werden kann.