Bolsterner Weihnachtsmarkt

Der letzte Weihnachtsmarkt der Region findet in Bolstern statt. FOTOS: KIENZLER
Eine feste Größe ist der Bolsterner Weihnachtsmarkt, der vom Förderverein des Sportvereins Bolstern, dem Heimat- und Narrenverein und dem Liederkranz Bolstern am Vortag von Heiligabend, dieses Jahr am Sonntag, 23. Dezember veranstaltet wird.

BOLSTERN - In diesem Jahr startet der Weihnachtsmarkt um 15 Uhr mit einem einstimmenden Kirchenkonzert in der Pfarrkirche St. Gallus unter dem Motto „Musik und Gesang zum Bolsterner Weihnachtsmarkt“. Mitwirkende sind die drei Chöre des Liederkranzes, die Weihnachtsmusik Bolstern und die Jugendband „Feel Good“.

Sie suchen noch ein Weihnachtsgeschenk? Image 1
Ab 16 Uhr ist der Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz vor der Kirche der Treffpunkt für alle, die die heimelige Atmosphäre bei weihnachtlicher Musik und ungezwungenen Gesprächen schätzen. An den Verkaufsständen finden die Besucher von kreativen Sachen aus Holz über Praktisches und Geschenke auch hausgemachte Nudeln. Für das leibliche Wohl ist mit Glühwein, Punsch sowie Herzhaftem wie Dennete, Schupfnudeln und Bratwurst und Süßes wie Waffeln oder Zopfbrot gesorgt. In diesem Jahr ist der Straußenhof Beutenmühle bei Owingen mit seinen Produkten zum ersten Mal dabei. Die Jüngsten können sich von 16.30 bis 18.30 Uhr auf das Ponyreiten und das Kinderkarussell freuen. Der verspätete Nikolaus wird auch noch unter den Besuchern sein, um die Jüngsten zu beschenken. Für die weihnachtliche Stimmung sorgen wie gewohnt die Bolsterner Weihnachtsmusik und Leo, der Drehorgelmann aus Wolfartsweiler. Ebenfalls wieder mit dabei ist die Kinderhilfe Bolstern, bei der es in diesem Jahr das begehrte „Bolsterner Kochbuch“ in einer Neuauflage gibt.

Der zum „Sternenstüble“ umfunktionierte Gemeinschaftsraum lädt zur gemütlichen Einkehr ein, wo die Narren und Sänger mit allerlei Schmackhaftem für das Wohlbefinden aufwarten.

Wer also kurz vor Heiligabend merkt, dass ihm für Weihnachten noch ein Geschenk fehlt, der braucht nicht zu verzagen. Auf dem Bolsterner Weihnachtsmarkt wird er sicher noch fündig. EUGEN KIENZLER