Bußmannshausen: Metzgerei Ochsen neuer Anbau

Bianca und Markus Maier führen erfolgreich die Geschäfte der Metzgerei in Bußmannshausen. FOTO: BERND BAUR
Die Familie Maier führt den Gasthof und die Metzgerei Ochsen in Bußmannshausen seit 80 Jahren. In der dritten Generation hat Markus Maier den elterlichen Betrieb vor drei Jahren übernommen. Durch einen neuen Anbau an das Gebäude in der Ringstraße 26, der vor allem einen Verkaufsraum für die Metzgerei beinhaltet, hat er eine Investition in die Zukunft getätigt und die Infrastruktur in Bußmannshausen gestärkt.

BUSSMANNSHAUSEN - Den Grundstein für den Familienbetrieb von Gastwirtschaft und Metzgerei hat Anton Maier im Jahre 1938 gelegt. Sein Sohn Erich, Metzgermeister, folgte ihm im Jahre 1979, als er zusammen mit seiner Ehefrau Josefa fortan die Geschicke des Betriebes bestimmte.

Und im Jahre 2015 bekam der Ochsen in der familiären Nachfolgeregelung in der dritten Generation mit Markus Maier einen neuen Chef.

Zusammen mit seiner Ehefrau Bianca führt der 38-Jährige seither die Geschäfte. Seine Mutter und sein Vater unterstützen ihn dabei noch in der täglichen Arbeit. „Wenn es gilt, packen alle mit an“, schätzt Markus Maier die Vorzüge eines Familienbetriebes. Im Jahre 2014 war Markus Maier nach der Ausbildung und Gesellentätigkeit in den elterlichen Betrieb eingestiegen.

Im Gasthof steht er am Herd, seine Ausbildung zum Koch absolvierte er in einem Sterne-Restaurant. „Früher war der Ochsen Schankwirtschaft, heute ist er ein Gasthof mit schwäbischem Speisenangebot“, skizziert Markus Maier die Entwicklung. beb

Öffnungszeiten

Die Metzgerei Ochsen in Bußmannshausen hat jeden Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 8.30 bis 18 Uhr geöffnet.

Am Samstag ist von 7 bis 13 Uhr geöffnet.

Mittwochs sind die Metzgerei und der Gasthof ganztägig geschlossen.

Der Gasthof ist an den anderen Tagen geöffnet, schließt aber dienstags und freitags um 18 Uhr.

Ein Metzger mit Leib und Seele

Markus Maier, seine Schwester Gabi Maier (Fleischereifachverkäuferin und Verkaufsleiterin im Fleischerhandwerk) und Mutter Josefa Maier (von links) im neuen Metzgerei-Verkaufsraum mit großer Glastheke. FOTO: BERND BAUR
Markus Maier, seine Schwester Gabi Maier (Fleischereifachverkäuferin und Verkaufsleiterin im Fleischerhandwerk) und Mutter Josefa Maier (von links) im neuen Metzgerei-Verkaufsraum mit großer Glastheke. FOTO: BERND BAUR
Werktags können die Gäste das Tagesessen oder ein Gericht aus der Speisekarte wählen – ehrlich schwäbisch, wie es das Ochsen-Motto vorgibt.

BUSSMANNSHAUSEN - 60 Plätze bietet der Gasthof, natürlich auch für Familienfeiern und Feste ein Anlaufpunkt für gute Verköstigung. Und ausgeweitet hat der Ochsen inzwischen auch den Partyservice. Ob kaltes Buffet oder eine Auswahl verschiedener warmer Speisen: Das Ochsen-Team ist bereit, für jeden Kunden die Wünsche zu erfüllen.

Koch, aber auch mit Leib und Seele Metzger ist Markus Maier. Nachdem der Metzgermeister (seine Lehre absolvierte er in der Metzgerei Bollinger in Laupheim) den Ochsen übernommen hatte, forcierte er die Geschäfte beim Verkauf von Fleisch und Wurst. „Das Angebot ist bei den Leuten gut angekommen“, blickt er zurück. Nicht zuletzt deshalb reifte bei ihm der Entschluss, Geld in die Hand zu nehmen und ein neues Ladengeschäft für die Metzgerei zu bauen. „Wir haben uns bewusst für einen Anbau außerhalb des bestehenden Gebäudes entschieden, um den Metzgerladen erkennbar zu machen“, schildert Markus Maier die Intention. Start für das Bauprojekt war im Mai dieses Jahres.

Auf der Westseite des bisherigen Ochsen-Gebäudes ist der Anbau entstanden, hauptsächlich zur Einrichtung eines modernen Verkaufsraumes für Fleisch- und Wurstwaren. Aber auch neue Kühlräume finden in dem Anbau Platz. Der bisherige Laden wurde in eine Vorbereitungsküche umfunktioniert, an die sich die Produktionsräume anschließen.

Eigene Schlachtungen führt der Ochsen nicht mehr durch. Schlachtfrische Schweinehälften werden immer montagmorgens von der Landschlächterei Angele aus dem benachbarten Walpertshofen angeliefert. Auch das Rindfleisch bezieht der Ochsen von dort. Dagegen sind die Brüh-, Kochund Rohwürste, die im Laden angeboten werden, von Markus Maier selbst gemacht. „Nach eigenen Rezepturen“, ergänzt der Metzgermeister. Besonders nachgefragt sind bei ihm unter anderem der Klassiker Saure Kutteln und diverse Spießvariationen, die vor allem auf dem Grill angebraten werden.

Seit diesem Jahr bietet die Metzgerei Ochsen immer samstags Backwaren der Bäckerei Hampp aus Ochsenhausen an. Auch ein kleines Sortiment an Käse aus dem Allgäu und weitere Grundnahrungsmittel werden verkauft. Zur offiziellen Eröffnung des neuen Metzgerei-Verkaufsladen hat der Ochsen vom 8. bis 10. November besondere Angebote bei Fleisch- und Wurstwaren. beb