50 Jahre Egger Schreinerwerkstätte 

Für 25-jährige Betriebszugehörigkeit wurden Benedikt Olbricht (links) und Stefan Hauber (rechts) auf der Jubiläumsfeier von Peter Egger geehrt. FOTO:JEANETTE LÖSCHBERGER
ISNY – 2018 – ein Jahr, in dem die Egger Schreinerwerkstätte gleich mehrfach Grund zum Jubeln hat. Sie begeht nicht nur das 50. Firmenjubiläum, sondern feiert auch den 5. Geburtstag des Egger Kochstudios. Nicht zu vergessen sind die Jubiläen von Benedikt Olbricht und Stefan Hauber, die beide seit 25 Jahren als Schreiner in der Firma tätig sind.

Als Herbert Egger im Jahr 1968 in Kleinholzleute eine Schreinerfirma gründete, ahnte niemand, dass 50 Jahre später Möbel und Küchen der Egger Schreinerwerkstätte in allen Teilen Deutschlands, in der Schweiz, Italien, Österreich und England stehen würden. Nachdem Peter Egger den Betrieb 1987 im Alter von 25 Jahren von seinem Vater übernahm, entwickelte er sich mehr und mehr von einer Bauund Möbelschreinerei zu einem erfolgreichen Spezialisten für hochwertige Innenund Objekteinrichtungen.
Das hatten Helmut Feuerlein und seine Frau Heidi nicht erwartet.:Sie bekamen von Peter Egger bei der Jubiläumsfeier ein großes Schneidebrett aus Eiche überreicht. FOTO: JL
Das hatten Helmut Feuerlein und seine Frau Heidi nicht erwartet.:Sie bekamen von Peter Egger bei der Jubiläumsfeier ein großes Schneidebrett aus Eiche überreicht. FOTO: JL
Um diesem hohen Anspruchgerecht werden zu können, siedelte die Firma 1995 ins Isnyer Gewerbegebiet um, wo nun mehr als 1000 Quadratmeter Werkstattfläche zur Verfügung standen und Raum für modernsten Maschinenpark boten. Hier stellt die Firma seit vielen Jahren Schreinerküchen, Möbel und Einrichtungen her und realisiert die Wohnträume der Kunden auf hohem Niveau.

Traditionelle Handarbeit, fundiertes handwerkliches Können, Stil und Kreativität in Kombination mit modernen Verarbeitungsweisen und Technologien ermöglicht die Umsetzung ganz persönlicher Kundenwünsche bis ins Detail und garantiert Spitzenqualität mit Wohlfühlcharakter.

Bei Objekteinrichtungen legt der Schreinermeister Wert auf optisch attraktive und individuelle Lösungen von hoher repräsentativer Qualität und Funktionalität. Dabei verwirklichen er und seine Mitarbeiter Ideen in allen denkbaren Formen, Farben und Funktionen mit den verschiedensten Materialien. Die Egger Schreinerwerkstätte ist auch im Denkmalschutz tätig. Werden von der Firma historische Bauteile oder Ausstattungen von Gebäuden restauriert, so versucht man deren Charakter und wertvolle Substanz bis ins Detail zu erhalten. Natürlich sind dazu kunst- und stilgeschichtliches Fachwissen, Kenntnisse über historische Konstruktionen und Handwerkstechniken unabdingbar.

Peter Eggers Motivation besteht nicht darin immer der Billigste zu sein, sondern vielmehr darin Kunden durch seine Arbeit zu begeistern. Dazu gehört selbstverständlich auch der Austausch eines Scharniers bei einer 25 Jahre alten Egger-Küche.

Egger Küchen sind eine Marke

Zehn Mitarbeiter, davon zwei Auszubildende, stellen diese langlebigen Unikate her, die mit modernster Küchentechnik ausgestattet sind, aber aus einer Küche dennoch mehr machen als einen funktionalen Raum.

Egger Küchen sind inzwischen zu einer Marke geworden und begeistern ihre Besitzer noch nach Jahren. So erhielt ein Londoner Kunde von seinem Vater aus Berlin den Tipp, sein Haus doch „vom Egger“ einrichten zu lassen, da er auch nach 20 Jahren immer noch mehr als zufrieden mit der Arbeit der Firma ist.

Zurzeit sucht die Schreinerei noch qualifizierte Fachkräfte, um der gestiegenen Nachfrage besser gerecht werden zu können. Der Chef des Unternehmens ist aber nicht nur im Schreiner-Business erfolgreich. 2013 baute er die Ausstellung der Firma zu einem Kochstudio um.

Im Egger Kochstudio, der Werkstatt für besonderen Genuss, finden seitdem ebenfalls mit großem Erfolg Kochveranstaltungen mit Gourmet-Köchen statt.
Hier konnten die Gäste bei der Jubiläumsfeier Platz nehmen. Serviert wurde ein herbstliches Menü von Küchenchef Helmut Feuerlein. FOTO: EGGER
Hier konnten die Gäste bei der Jubiläumsfeier Platz nehmen. Serviert wurde ein herbstliches Menü von Küchenchef Helmut Feuerlein. 
FOTO: EGGER
Hier erleben Gäste nicht nur einen besonderen Gaumenschmaus in geselliger Runde. Sie erlernen auch das fachgerechte Filetieren eines ganzen Steinbutts oder eines großen Dry-Aged-Beef-Stückes und erfahren, dass Eis mit Gewürzen wie Pfeffer, Kardamom oder Ingwer himmlisch schmeckt. Und wer kein Interesse daran hat zum Meister am Kochlöffel zu werden, der genießt einfach nur ein Glas besten Weines oder ein gutes Bier, während das Essen zubereitet wird. Im Kochstudio des Unternehmens fand auch die Jubiläumsfeier zum 50. Geburtstag der Firma statt. Man feierte dieses besondere Jubiläum bis in die Morgenstunden hinein mit Champagner, Amuse Gueulles und einem exklusiven Menü des Kochs Helmut Feuerlein.

Die beiden Jubilare Benedikt Olbricht und Stefan Hauber, die ihr 25 jähriges Dienstjubiläum feierten, freuten sich über Restaurantgutscheine. Helmut Feuerlein, der dem Egger Kochstudio seit 5 Jahren die Treue hält, erhielt ein riesiges Schneidbrett, das ihm nun bei seinen Vorbereitungen zu diversen Kochevents gute Dienste leisten wird.

Natürlich wurde Rückschau gehalten und der Blick in die Zukunft fiel sehr optimistisch aus. Wie sollte es auch anders sein?

Peter Egger und seine Mitarbeiter freuen sich auf zukünftige Aufgaben und stellen sich Herausforderungen, wie bisher auch, mit viel Leidenschaft und Enthusiasmus. jl

Kontakt

Egger Schreinerwerkstätte Kochstudio Egger
Alemannenstraße 8
88316 Isny im Allgäu
www.schreinerei-egger.de
www.eggerlive.de
info@schreinerei-egger.de
Tel. 07562 8322