SUV: Universale Alleskönner erfreuen sich wachsender Beliebtheit

Der Fiat 500X geht mit mehr Technologie ins neue Modelljahr. FOTOS: FIAT
Der Fiat 500X geht mit Schwung in das Modelljahr 2018. Mit frischerem Look und neuen Technologien schickt sich der italienische Crossover an, seine Position unter den europaweit fünf bestverkauften Fahrzeugen im Segment zu verteidigen.

So bietet der neue Fiat 500X mit dem Entertainmentsystem UconnectTM HD Live, serienmäßig ab Ausstattungsniveau Pop Star, modernste Möglichkeiten der Konnektivität. Das über einen Touch-screen mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) Bildschirmdiagonale gesteuerte System gestattet durch die Applikationen Apple Car Play beziehungsweise Android AutoTM von Google die perfekte Einbindung kompatibler Smartphones. Für eine stärkere Differenzierung der beiden in Design und Technologie unterschiedlichen Varianten des Fiat 500X wurden die Bezeichnungen geändert. Urban Look steht für die eleganteren Ausstattungsversionen Pop, Pop Star und Lounge. Die robuste Seite des Fiat 500X zeigt sich in den Cross Look Versionen Cross und City Cross.

Auf Wunsch lässt sich der neue Fiat 500X mit maßgeschneiderten Ausstattungspaketen noch weiter individualisieren. Sie fassen besonders beliebte Features aus den Bereichen Stil, Konnektivität, Komfort und Sicherheit zusammen. Der Paketpreis liegt dabei deutlich unter der Summe der Einzelpreise der enthaltenen Ausstattungsdetails.
Fiat 500X mit maßgeschneiderten Ausstattungspaketen.
Fiat 500X mit maßgeschneiderten Ausstattungspaketen.
Unterwegs online durch UconnectTM 7 Zoll HD Live

Im Modelljahr 2018 ist beim Fiat 500X ab der Ausstattungsversion Pop Star das Infotainmentsystem UconnectTM 7 Zoll HD LIVE serienmäßig an Bord. Das System wird über einen Touchscreen mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) Bildschirmdiagonale gesteuert. UconnectTM 7 Zoll HD LIVE bietet unter anderem drahtlose Verbindung zu kompatiblen Smartphones mittels Bluetooth®, was die sichere Nutzung beispielsweise der Freisprechanlage auch während der Fahrt ermöglicht. Externe Musikspeicher wie iPod lassen sich außerdem mittels USB- und Aux-In-Buchse anschließen. Die Bedienung erfolgt in diesem Fall mittels Sprachsteuerung oder über die ins Lenkrad integrierten Regler. So lassen sich unter anderem Musikstreaming-Dienste nutzen sowie Text-Nachrichten versenden und empfangen, ohne vom Straßenverkehr abgelenkt zu werden. Auf dem 7-Zoll-Bildschirm werden auch das Bild der optionalen Rückfahrkamera oder der Monitor des ebenfalls auf Wunsch lieferbaren Navigationssystems dargestellt.

Durch die Technologie von UconnectTM LIVE bleibt der Fiat 500X bei Bedarf auch unterwegs stets mit dem Internet verbunden. Durch die kostenlos im App-Store von Apple oder im Google Play Store zur Verfügung stehende Applikation UconnectTM LIVE lassen sich beispielsweise die Musikstreaming-Dienste Deezer und TuneIn, Nachrichten von Reuters, der Online-Service des Navigationssystems sowie Verbindungen zu den sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter nutzen. Darüber hinaus unterstützen die ebenfalls kostenlosen Applikationen eco:Drive und my:Car beim Spritsparen sowie bei der Nutzung und Kontrolle verschiedener Fahrzeugfunktionen. red/lan

Quads sind vielfältig

Quads werden gerne auch von Gewerbetreibenden eingesetzt. FOTOS: CB
Quads werden gerne auch von Gewerbetreibenden eingesetzt. FOTOS: CB
Das Quad erfreut sich eines enorm großen Einsatzzweckes und großer Vielseitigkeit. Über das ganze Jahr hinweg kann das Fahrzeug benutzt werden.

Viele Quadfahrer sind gewerbetreibende Firmen aus verschiedensten Bereichen, vom Landwirt über den Jäger, Fischer, Forstbetriebe, Hopfenbetriebe, Pferdekoppel-Besitzer, Hausmeisterbetriebe, um nur einige zu nennen. Das Quad ist ideal zum Schneeräumen, ist allgemein im Schnee recht tauglich. Mit dem Quad können Sie geschickt Besorgungsfahrten erledigen, es eignet sich perfekt für Geländeeinsätze gerade auch bei unwegsamem Gelände. Es gibt dafür auch Zubehör ohne Ende, seien es Schneeschilder, Seilwinden, Winterraupen, Koffersysteme, Anhänger, Gewehrhalterungen, Zusatzgeräte wie Schlegelmäher, Reisplatzabzieher und vieles mehr.

Der Name Quad kommt übrigens aus dem Lateinischen und bedeutet „vier“. ATV ist die Abkürzung für All Terrain Vehicle, sprich Geländefahrzeug. red/lan

Highlights beim Ford Kuga

Der neue Ford Kuga: dynamisches Styling, moderne Fahrerassistenzsysteme und effiziente Motoren. FOTO: FORD
Der neue Ford Kuga: dynamisches Styling, moderne Fahrerassistenzsysteme und effiziente Motoren. FOTO: FORD
Seit Anfang des Jahres bereichert der neue Ford Kuga die Modellpalette der Marke mit dem blauen Oval.

Das im Vergleich zum Vorgänger tiefgreifend überarbeitete Kompakt-SUV überzeugt mit fortschrittlichen Technologien und Updates, die das Autofahren noch einfacher und sicherer, bequemer und erschwinglicher machen. Hierzu zählen zum Beispiel je nach Ausstattung die dritte Generation des sprachgesteuerten Kommunikations- und Entertainmentsystems Ford SYNC 3 mit AppLink und acht Zoll großem Touchscreen sowie innovative Fahrerassistenztechnologien wie das weiterentwickelte Active City Stop.

Erstmals ist für den Ford Kuga eine versenkbare Anhängerkupplung erhältlich. Zu den zahlreichen Highlights zählt darüber hinaus der intelligente Allradantrieb. Er ermöglicht auf rutschigen Untergründen ein nochmals sichereres Fahrverhalten. Die Sensoren dieses Systems messen alle 16 Millisekunden, ob die Reifen Grip verlieren. Je nach Anforderungen wird der Motormoment stufenlos verteilt, die Bandbreite reicht von reinem Vorderrad- bis hin zu traktionsstarkem Allradantrieb.

Zur Wahl stehen sieben Motorisierungen inklusive des neuen 1,5-Liter-Turbodiesels mit 88 kW (120 PS) und fünf Ausstattungslinien – darunter auch die beiden Versionen ST-Line und Vignale.

Besondere dynamische Akzente setzt dabei der Ford Kuga ST-Line, der unter anderem über ein spezielles Sportfahrwerk sowie eine noch direktere Lenkung verfügt. red/lan

Renault Captur ein Bestseller

Der Renault Captur macht seinem Ruf als moderner Crossover alle Ehre und hat sich neu erfunden. FOTO: RENAULT
Der Renault Captur macht seinem Ruf als moderner Crossover alle Ehre und hat sich neu erfunden. FOTO: RENAULT
Mit geschärfter Optik, neuen Komfortdetails und noch mehr aktiver Sicherheit bekräftigt Renault die führende Rolle des Captur im Segment der kompakten Crossover-Modelle.

Der internationale Bestseller erhält im Zuge der Modellpflege eine neu gestaltete Frontpartie, je nach Ausstattung mit Voll-LED-Scheinwerfern, die ihm einen noch ausdrucksstärkeren Look verleiht und die Zugehörigkeit zur Renault SUV-Familie betont. Weitere Neuheiten sind der Toter-Winkel-Warner und der Easy-Park-Assistent. Mit der App Renault R&GO, die ein Smartphone via Bluetooth bequem mit Autoradio und Fahrzeug koppelt, erweitert Renault außerdem das Infotainment-Angebot für den Captur. Als Novum bietet der französische Automobilhersteller ferner das maßgeschneiderte BOSE Sound-System mit sieben Premium-Lautsprechern an. Nahezu sämtliche Komfort- und Sicherheitselemente finden sich ab Werk in der luxuriösen Topausstattung INITIALE PARIS, die Renault erstmals für den Crossover auflegt.

Fünf Ausstattungen

Für den aktualisierten Captur stehen fünf Ausstattungen zur Wahl: Life, Experience, Intens, Crossborder und INITIALE PARIS. Bereits im Basismodell Captur Life sind das schlüssellose Startsystem Keycard, der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrische Fensterheber vorne und hinten sowie die Berganfahrhilfe enthalten. Hinzukommen LED-Tagfahrlichter, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel sowie der Bordcomputer. Ausstattungshighlight des Captur Crossborder ist das serienmäßige Touchscreen-Infotainmentsystem R-LINK Evolution (Option für Intens). Dieses funktioniert wie ein fest in die Armaturentafel integrierter Tablet-Computer. Logische Menüs und Icons erlauben eine intuitive Bedienung, ohne vom Verkehrsgeschehen abzulenken. Zusätzlich verfügt das System über eine Sprachsteuerung. Über die Funktionen Radio, Telefonie, Navigation, Multimedia und Fahrzeuginformationen hinaus ist die Nutzung von Apps möglich, die sich aus dem Renault R-LINK Store herunterladen lassen. red/lan

Neuer Jeep® Wrangler - der Fähigste


Als legendärer Gelände-Champion liefert der neue Jeep® Wrangler das höchste Niveau an Komfort und Handling. FOTOS: JEEP
Als legendärer Gelände-Champion liefert der neue Jeep® Wrangler das höchste Niveau an Komfort und Handling. FOTOS: JEEP
Als legendärer Gelände-Champion und einzigartiges Alltags-Fahrzeug für den Großstadtdschungel bietet die vierte Generation des Jeep Wrangler ein ausgezeichnetes Niveau an Komfort und Fahreigenschaften.

Der neue Jeep Wrangler schlägt ein neues, frisches Kapitel in einer authentischen Automobil-Historie auf, die bis in das Jahr 1941 zurückreicht.

Mit diesem Ziel wurde der ikonische Jeep Wrangler vollkommen erneuert und blieb sich dennoch selbst treu, seiner legendären Geländefähigkeiten, seinem authentischen Jeep Design – und das alles verbunden mit fortschrittlichen Technologien.

Das Resultat ist der bislang fähigste Wrangler dank technischer Komponenten wie, je nach Ausstattung, den zwei vollautomatischen Vierradantrieben Command-Trac und Rock-Trac, elektrischen Tru-Lock Vorder- und HinterachsSperren, Trac-Lok Sperrdifferenzial mit begrenztem Schlupf und elektrisch entkoppelbarem Vorderachs-Stabilisator.

Der neue Wrangler fühlt sich sowohl im härtesten Gelände als auch auf exklusivsten City-Boulevards zu Hause und überzeugt mit modernisiertem Design treu zum Original, kombiniert mit mehr Open -Air-Freiheit und fortschrittlichen Technologien für Sicherheit und Konnektivität. Die vierte Generation des Jeep Wrangler wird in den drei Ausstattungen Sport, Sahara und Rubicon – jeweils als Zwei- oder Viertürer und auf Wunsch mit dem neuen, hochwertigen Overland-Paket für die Version Sahara zu haben sein.

Verbesserte, legendäre ‘go-anywhere’ Jeep 4x4 Fähigkeiten

Konstruiert, um die herausforderndsten Geländestrecken zu meistern, ist der Jeep Wrangler das Resultat aus mehr als 75 Jahren führender Entwicklung von 4x4 Systemen. Zwei davon sind die beiden Vierradantriebe für den neuen Wrangler: Command-Trac für die Versionen Sport und Sahara, Rock-Trac für die Version Rubicon, das robusteste und fähigste Modell für Fahrten im Gelände. Modernes, authentisches Wrangler Design Der von Grund auf neue Jeep Wrangler baut auf eine skulpturale Design-Ästhetik auf, die mit ihren traditionsreichen Jeep-Elementen unmissverständlich und sofort erkennbar ist: von den runden Hauptscheinwerfern zum Kühlergrill mit sieben Lüftungsöffnungen (sevenslot Grill); von den trapezförmigen Radhäusern zu den sichtbaren Scharnieren für Türen und Hauben; von der klappbaren Frontscheibe zum Überrollbügel; von den abnehmbaren Türen zu den Open-Air-Konfigurationen mit Hard- oder Softtop.

Einzigartiges AlltagsFahrzeug für den Großstadt-dschungel in vierter Generation.
Einzigartiges AlltagsFahrzeug für den Großstadt-dschungel in vierter Generation.
Das neue Karosseriedesign des Wrangler ist eindeutig und robust, mit breitem Auftritt und abgesenkter Gürtellinie sowie größeren Fenstern.

Der Innenraum des neuen Jeep® Wrangler ist eine Kombination aus authentischem Styling, Vielseitigkeit, Komfort sowie Bedienerfreundlichkeit. Im Fahrgastraum findet sich durchweg präzise Handwerks-kunst kombiniert mit hochwertigen Materialien. Je nach Modellwahl präsentiert sich der Innenraum mit einem unterschiedlichen Finish. Die handbezogene Instrumententafel der Sahara-Version verwöhnt mit Soft Touch-Oberflächen und Ziernähten. Türverkleidungen vorn in Vinyl fassen sich weich an, und verlängerte Armlehnen spenden mehr Komfort.

Der Jeep Wrangler bürgt für seine Funktionalität und die Fähigkeit, seinen Kunden zu ermöglichen, selbst das größte Abenteuer mit Leichtigkeit zu meistern. Die neueste Wrangler-Generation ist hier keine Ausnahme und bietet eine Fülle von cleveren Verstaumöglichkeiten, stabilen Gepäcknetzen über die gesamte Türlänge, Getränkehaltern sowie eine Vielzahl an Ablagen für Mobiltelefone. red/lan

Dacia Duster mit noch mehr Komfort

Die Neuauflage des Kompakt-SUV kombiniert das attraktive Erscheinungsbild mit zahlreichen Komfortelementen, die erstmals bei Dacia verfügbar sind. FOTOS: DACIA
Die Neuauflage des Kompakt-SUV kombiniert das attraktive Erscheinungsbild mit zahlreichen Komfortelementen, die erstmals bei Dacia verfügbar sind.
FOTOS: DACIA
Mit dem neuen Duster stellt Dacia mehr denn je unter Beweis, dass das Fahren eines modernen SUV kein Luxus sein muss.

Die zweite Generation des weltweiten Erfolgsmodells besticht mit einem attraktiven Design, das den robusten Charakter des Kompakt-SUV noch stärker betont. Zusätzlich steigern zahlreiche Komfortdetails aus höheren Fahrzeugklassen die Lebensqualität im Duster, darunter erstmals bei Dacia die Klimaautomatik, Keycard Handsfree und die Multiview-Kamera.

Robuster SUV-Look mit dynamischer Note

Details wie der weit nach oben gezogene Unterfahrschutz – in der Topausstattung Prestige in Silber – verleihen dem neuen Modell nochmals mehr Präsenz und sorgen für robuste Geländewagenoptik. Weiteres Merkmal des SUV-Modells sind die in drei Segmente geteilten LED-Tagfahrlichter. Die Hauptscheinwerfer präsentieren sich ebenfalls in markentypischer Dreiteilung. Fahrerorientiertes Cockpit in neuem Look Der Innenraum des Dusters präsentiert sich ebenfalls in komplett neuem Look. Das Interieur prägt die leicht dem Fahrer zugewandte Mittelkonsole mit dem im Vergleich zum Vorgänger höher und griffgünstiger positionierten Audiosystem Dacia Plug & Radio (Serie ab Essential) oder alternativ dazu dem Multimediasystem Media-Nav Evolution (Serie für Prestige; optional im Technik-Paket für Comfort). Weitere Kennzeichen sind die direkt darunter angeordneten Bedientasten im Klavierstil sowie das Lenkrad im 4-Speichen-Design, welches jetzt ab dem Niveau Comfort auch in der Tiefe verstellbar ist.

Für höheren Reisekomfort erhält der Duster außerdem neue Sitze mit längerer Sitzfläche und dichterer Schaumstoffpolsterung.

Zusätzlich sorgt die stärkere Konturierung für mehr Seitenhalt.

Neuer Look auch im Innenraum. FOTO: DACIA
Neuer Look auch im Innenraum. FOTO: DACIA
Die Kunden haben die Wahl zwischen fünf Motorisierungen sowie Front- und Allradantrieb. Basisbenziner ist der wirtschaftliche Saugmotor SCe 115 mit 1,6 Liter Hubraum und 84 kW/114 PS für den Duster 2WD. Sämtliche Motorisierungen im Duster verfügen über die Start-Stopp-Automatik und erfüllen die Grenzwerte der Schadstoffnorm Euro 6.

Mit einer Reihe neuer Details aus höheren Fahrzeugklassen steigert Dacia Lebensqualität und Komfort im neuen Duster.

Die passive Sicherheitsausstattung beinhaltet unter anderem sechs Airbags, darunter erstmals bei Dacia vorhangähnliche Windowbags. Diese schützen bei einem Crash Fahrer, Beifahrer sowie die außen sitzenden Fondpassagiere. Hinzu kommen 3-Punkt-Sicherheitsgurte mit Gurtkraftbegrenzern und Gurtstraffern auf den Vordersitzen und auch auf den äußeren Rücksitzen sowie ISOFIX-Befestigungspunkte für Kindersitze auf den hinteren Außenplätzen. red/lan