Ein neuer Lebensabschnitt

     

Drei Erstklässler sind mit ihren Schultüten auf dem Weg zur Einschulung FOTO: THOMAS WARNACK
Die Sommerferien in Baden-Württemberg neigen sich dem Ende zu. Die Schule beginnt wieder. Für die Kinder, die bis zum 30. September ihren sechsten Geburtstag feiern, heißt das: die Einschulung rückt näher. Die Eltern beschäftigen viele Fragen rund um die gute Begleitung ihres Schulanfängers, von der Gestaltung des Einschulungstages über den Inhalt der Schultüte bis zur Organisation des Schulalltags.

REGION - Mit dem Schuleintritt ändert sich vieles für die Familie. Ein Stück Selbstbestimmung geht verloren, der Alltag und die Ferienzeiten sind nun von außen festgelegt. Hausaufgaben muss man auch bei Freibadwetter erledigen.

Die Eltern fühlen sich stärker in der Pflicht, schließlich beginnt mit der Schule der „Ernst des Lebens“. Für die Kinder ist es jedoch meist einfach der nächste logische Schritt, nach dem Kindergarten kommt die Schule. Nicht mehr und nicht weniger.

Kinder verfügen über eine natürliche Lernbegeisterung – wie wären sie sonst in sechs Jahren vom hilflosen Säugling zum fahrradfahrernden Schulanfänger geworden? Diese Wissbegier lockt sie in die Schule, dahin, wo die „Großen“ aus dem Kindergarten ja schon sind. Die große Freude, mit der Kinder entdecken und dabei lernen, sollten Eltern nicht durch eigene Erinnerungen an die lästige Schulzeit in Teenagerjahren trüben. Nicht jedes Kind kann sich schnell und freudig auf Neues einstellen, manchem wird kurz vorher vielleicht etwas bange. Die Eltern können dem Kind Rückhalt geben und ihm durch ihr Vertrauen in seine Fähigkeiten Zuversicht vermitteln.

Mit einer gemeinsamen Feier würdigen die Familien den Schuleintritt als den ersten Schritt auf einem spannenden Weg. Es lässt sich beobachten, dass die Einschulung zu einem immer größeren Familienfest erweitert wird. Nicht nur Mama und Papa kommen mit, teilweise sind Großeltern nebst Paten, Onkeln und Tanten zugegen. Die ganz große Feier kann man durchaus kritisch sehen, da das Großereignis möglicherweise die Erwartungen und den Druck erhöhen.

Was für keinen Schulanfänger fehlen sollte, ist eine hübsche Schultüte. Doch was kommt hinein? Zuallererst darf sie nicht zu schwer werden. Dafür füllt man die Spitze am besten mit zweckdienlichem Zeitungspapier. Oben drauf können kleine nützliche und hübsche Dinge für den Schulalltag. Über den Farbkasten oder die Schulknete freuen sich die Kinder sehr.

Die Liste der Klassenlehrer ist lang genug, mit rund einem Din-A4-Blatt ist eine Einschulung schon in punkto Arbeitsmaterial durchaus eine Investition. Eine Kleinigkeit zum Spielen und eine Handvoll Süßigkeiten – und die Kinderaugen werden leuchten. Vielleicht könnte auch ein kleiner Schirm hinein, falls es auf dem Schulweg dann mal regnet. Gerade der Schulweg ist ein wichtiger Punkt bei der Vorbereitung auf die Schule. Eltern sollten den Weg mit den Kindern üben, sie selbstständig beim Überqueren der Fahrbahn schauen lassen und sie auf Gefahrenstellen hinweisen.

Wie Kinderärzte und Pädagogen immer wieder betonen, ist es für Kinder – auch Erstklässler – wichtig und gut, den Schulweg zu Fuß zu bewältigen. Auf einer Strecke von ein bis zwei Kilometern bekommen die Grundschüler eine gute, gesunde Portion Bewegung und frische Luft. Häufig fahren Eltern ohnehin mit dem Auto zur Arbeit und decken den Schulweg so ab. Das Beste für die Kinder ist das nicht. In kleinen Gruppen können sie auf dem Schulweg viele Eindrücke sammeln und sich gegenseitig begleiten. Falls Eltern ihren Kindern den Weg nicht zutrauen, bietet es sich an, mit anderen Eltern eine Laufgemeinschaft zu gründen, sodass immer ein Erwachsener die kleinen ABC-Schützen im Blick hat. soru

Der erste Schultag

Freude über die tolle Schultüte. FOTO: BERND WÜSTNECK
Freude über die tolle Schultüte. 
FOTO: BERND WÜSTNECK
REGION - Ob selbst gemacht oder fertig gekauft, die Schultüte gehört zu jedem Schulanfang dazu. Neben dem liebevoll ausgesuchten Schulranzen ist sie das wichtigste Accessoire des Tages. Sie ist auf jedem Foto zu sehen und für so manchen ABC-Schützen eine bleibende Erinnerung. Den letzten Schliff erhält die Tüte durch ein persönliches Foto des Schulkinds. Hierzu laden die Eltern ein oder gleich mehrere Porträtfotos hoch und gestalten sie als Fotosticker. Damit erhalten nicht nur die Schultüte, sondern auch Utensilien wie Schulhefte und Stundenpläne eine persönliche Note.

Eine Schultüte sollte natürlich nicht nur super aussehen. Auch der Inhalt darf es in sich haben. Dabei können süße Überraschungen durchaus nachhaltig und gesund sein. Statt üblicher Naschereien sorgen etwa selbst gebastelte Kleinigkeiten für Freude. Eine farbenfrohe Brotdose, die mit dem Lieblingsfoto des Schulkindes gestaltet ist, wird garantiert zum täglichen Begleiter - und eine Verwechslung in der Schule oder im Hort ist dank des aufgedruckten Fotos ausgeschlossen.

Noch eine Geschenkidee, die prima in die Tüte passt: In Freundschaftsbüchern werden wichtige Daten und Vorlieben festgehalten. Wann ist der Geburtstag, was ist das Lieblingsessen und was möchte man später mal werden? Diese Fragen bewegen die Erstklässler. Schön ist es, wenn die persönlichen Eindrücke ebenfalls durch ein Foto begleitet werden. Mit Fotostickern kann sowohl das eigene als auch das Freundschaftsbuch der Mitschüler ausgestattet werden. Für Großeltern, Freunde und die eigene Familie ist etwa ein Fotobuch eine schöne Erinnerung an den großen Tag des ABC-Schützens. Die Zeremonie in der Schulaula, der Gang in den Klassenraum und die Einschulungsfeier im Kreis der Verwandten - in dem persönlichen Erinnerungsschatz können die Ereignisse des Tages festgehalten und immer wieder neu erlebt werden. Eine willkommene Ergänzung sind Videos von der Einschulung, die mithilfe eines beliebig platzierbaren QR-Codes über das Smartphone oder Tablet abgespielt werden können.

Nach der Einschulung wird in vielen Familien das einmalige Ereignis gebührend gefeiert. Für jede Menge Vorfreude beim Erstklässler und bei den Gästen sorgen Einladungskarten, die die Hauptperson in den Mittelpunkt stellen. So bilden Karten, die mit einem Foto des Kindes gestaltet sind, einen tollen Blickfang an der Pinnwand. Das Sortiment bietet viele Schulstartdesigns für jeden Geschmack. Feine Details wie Wimpelgirlanden oder andere Cliparts machen die Gruß- oder Einladungskarten zu einem besonderen Highlight. (djd)

Schulbeginn für Schülerinnen und Schüler im neuen Schuljahr 2018/2019

Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule
Montag, 10.09.2018
08.15 –11.50 Uhr - Klassen 2 – 10
Unterrichtsbeginn/-ende
Gebäude Max-Lechler-Straße 2
Gebäude GS Bleichberg, Henzenbuch 67

Dienstag, 11.09.2018
08.15 - 09.00 Uhr - Klassen 5
Offizielle Schulaufnahmefeier der neuen Klassen 5 in die Gemeinschaftsschule Aula, Max-Lechler-Straße 2, danach Unterricht
Eltern u. Gäste sind herzlich willkommen
11.50 Uhr - Unterrichtsende für Schüler Klassen 5

Dienstag, 11.09.2018
19.30 Uhr - Elternabend der Klassen 1

Donnerstag, 13.09.2018
Einschulungsfeier der neuen Klassen 1 in der Daniel-Schwenkmezger-Halle
08.45 Uhr - Ökumenischer Schulanfangs-Gottesdienst für die Schulanfänger und deren Eltern mit Angehörigen
9.30 Uhr - Einschulungsfeier für alle Schulanfänger

Von Montag, 10.09. bis Donnerstag, 13.09.2018 findet noch keine Ganztagesschule und kein Mittagstisch statt. Ab Dienstag, 11.09.2018 ist für die Klassen 2-10 vormittags Unterricht nach Stundenplan.

Anne-Frank-Realschule Laichingen
Montag, 10.09.2018
07.30 Uhr – 11.50 Uhr - Unterrichtsbeginn für die Klassen 6 bis 10
14.00 Uhr - Begrüßung der Klassen 5 in der Daniel-Schwenkmezger-Halle. Eltern und Verwandte sind herzlich dazu eingeladen. Während die Fünftklässler ihre ersten Kontakte mit der Klassenlehrkraft und dem Unterricht erleben, erhalten die Eltern Informationen durch die Schulleitung und anschließend Bewirtung mit Kaffee und Kuchen.

In der ersten Unterrichtswoche gibt es kein Mittagstischangebot!

Albert-Schweitzer-Gymnasium Laichingen
Montag 10.9.2018
8.15 – 11.50 Uhr - Unterricht für die Klassen 6 bis K 11
9.20 - 11.50 Uhr - Unterricht K 2

Dienstag 11.9.2018
8.15 Uhr - Klassen 5 kurze Aufnahmefeier im Neubau, Eltern und Verwandte sind herzlich eingeladen.
9.00 Uhr - 10.55 Uhr - Unterricht für Klassen 5

In der ersten Unterrichtswoche gibt es kein Mittagstischangebot!

Martin-Schule, Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum, Fachrichtung Lernen, Laichingen; mit Außenstelle der Schmiechtalschule Ehingen
Montag 10.9.2018
8.15 – 11.50 Uhr - Klassen 2 – 9

Donnerstag 13.9.2018
9.30 Uhr - Klasse 1
Aufnahmefeier in der Martin-Schule Laichingen, SBBZ Fachrichtung L

In der ersten Unterrichtswoche gibt es kein Mittagstischangebot!

Wirtschaftsschule Laichingen
Montag 10.9.2018
10.00 – 12.30 Uhr - Klasse 2 BFW1/2 und Klasse 2 BFW2/2
Gebäude Bleichberg, Henzenbuch 67 in Laichingen

Grundschule Feldstetten
Montag 10.9.2018
8.15 – 12.00 Uhr - Unterricht für die Klassen 2 – 4
14.00 – 15.30 Uhr - Unterricht für die Klassen 3 – 4

ab Dienstag, 11.9.2018 Unterricht nach Stundenplan für die Klassen 2 – 4

Donnerstag, 13.9.2018
Für die Klasse 1 beginnt die Einschulung um 9.00 Uhr mit einem Schülergottesdienst in der St. Gallus Kirche in Feldstetten. Um 10.00 Uhr ist die Begrüßung und Schulaufnahme in der Grundschule Feldstetten. Der Elternbeirat bietet wieder nach der Einschulungsfeier Kaffee und Kuchen für die Erwachsenen an, während die ErstklässlerInnen ihre erste Schulstunde erleben werden.

Grundschule Machtolsheim
Montag 10.9.2018
8.20 – 10.50 Uhr - Klassen 2 – 4
Schulanfangsgottesdienst: Mittwoch, 12. September 2018, 9.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Machtolsheim

Schulanfang der neuen Erstklässler:
Mittwoch 12.9.2018
9.15 Uhr - Treffpunkt mit den Eltern an der Schule
9.30 Uhr - Schulanfangsgottesdienst in der evangelischen Kirche Machtolsheim; anschließend Einschulungsfeier in der Lindenhalle

Grundschule Merklingen
Montag 10.9.2018
8.20 – 10.50 Uhr - Klassen 2 – 4
10.00 Uhr - Schulanfangsgottesdienst: Montag, 10. September 2018, 10.00 Uhr in der Evangelischen Kirche Merklingen

Schulanfang der neuen Erstklässler:
Donnerstag, 13.9.2018
8.45 Uhr - Treffpunkt mit den Eltern an der Schule
9.00 Uhr - Einschulungsgottesdienst in der evangelischen Kirche Merklingen; anschließend Einschulungsfeier in der Gemeindehalle

Grundschule Nellingen
Montag 10.9.2018
8.20 – 10.45 Uhr - Klassen 2 – 4

Einschulungsfeier der neuen Erstklässler:
Freitag 14.9.2017
15.00 Uhr - Schulanfangsgottesdienst danach Einschulungsfeier in der Schule

Schule am Sellenberg, Grundschule Westerheim
Montag 10.9.2018
8.20 – 11.50 Uhr - Klassen 2 – 4, Kernzeitbetreuung und Ganztagesunterricht mit Mittagstisch finden statt!

Dienstag 11.09.2018
20:00 Uhr - Elternabend der Klasse 1 im Klassenzimmer, Zimmer 2.02

Schulanfang der neuen Erstklässler:
Mittwoch 12.9.2018
8.30 Uhr - Schulanfangsgottesdienst in der Christ-Königskirche in Westerheim, anschließend Einschulungsfeier mit allen Schülerinnen und Schülern.

Grundschule Heroldstatt:
Montag 10.9.2018
8.50 – 11.20 Uhr - Klassen 2 – 4

Schulanfang der neuen Erstklässler:
Die Schulanfänger treffen sich mit ihren Eltern am Donnerstag, 13. September 2018 um 9.30 Uhr zu einer kleinen Einschulungsfeier in der Berghalle.
Im Anschluss gehen die neuen Erstklässler gemeinsam mit den Schülern der Klasse 2 und ihren Klassenlehrerinnen zur Schule.

Grundschule Berghülen
Montag, 10.09.2018
8.40 Uhr - Klassen 2 – 4 Anfangs-Gottesdienst in der katholischen Kirche Berghülen
9.40 Uhr – 12.10 Uhr - Unterricht

Samstag, 15.09.2018
9.00 Uhr - Schulanfangs-Gottesdienst in der evangelischen Kirche Berghülen
10.00 Uhr - Einschulungsfeier in der Aula der Grundschule Berghülen

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Schulanfang.

Geschäftsführender Schulleiter
Johannes Treß