Praxisübernahme Ergotherapie Simon

„Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.“

Dieser Ausschnitt aus der Definition des Deutschen Verbandes der Ergotherapeuten lässt vermuten, wie vielfältig die Anliegen der PatientInnen sind. „Wir schätzen uns glücklich, die etablierte Praxis für Ergotherapie K. Flesch seit dem 1.7.2018 übernommen zu haben“, formulieren Dominik und Antje Simon.

2001 eröffnete Kornelia Flesch ihre Praxis für Ergotherapie als damals erste Praxis am Ort. Über 17 Jahre wurden viele Menschen begleitet mit dem Ziel, ihnen zu größtmöglicher Selbständigkeit und Kompetenz bei Alltagshandlungen zu verhelfen.

Dies sowohl bei der therapeutischen Begleitung von Kindern und ihren Familien, wie auch für Menschen nach Verletzungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Gehirns oder psychischen Erkrankungen. Es können bei Kindern allgemeine Entwicklungsverzögerungen sein, Probleme beim Schreiben oder der Konzentration, die Kinder in die Praxis führen.
Bei Erwachsenen finden Menschen nach Schlaganfall oder mit anderen neurologischen Erkrankungen Begleitung auf ihrem Rehabilitationsweg. Ältere Menschen mit oft mehreren Grunderkrankungen werden in der ergotherapeutischen Behandlung durch spezifische Aktivitäten gefördert, erhalten Beratung im Umgang mit dem Krankheitsbild oder der Versorgung mit Hilfsmitteln. Speziell auch für Menschen mit Demenz kann das Team auf langjährige Erfahrung zurückblicken.

Als Mitglied des Vorstandes der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Handtherapie ist es Dominik Simon als Inhaber ein großes Anliegen, eine qualitativ hochwertiges Therapieangebot für Menschen mit Verletzungen oder Erkrankungen der Hände in der Region anzubieten. Im Ärztehaus am Elisabethenkrankenhaus betreibt er seit 2011 zusammen mit Patryk Relinski den Therapiepunkt, eine Praxis für Ergotherapie, Physiotherapie und Handtherapie.

Im engen Austausch mit dem benachbarten Zentrum für Hand- und Fußchirurgie Prof. Krimmer konnte die Versorgung im handtherapeutischen Bereich sowohl mit Schienenbau, als auch mit therapeutischer Behandlung optimiert werden. Patienten aus dem Einzugsgebiet Weingarten können nun am zusätzlichen Standort von demselben spezialisierten Team behandelt werden.

Die Praxis ist über die Stadtbuslinie 1 mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen und bietet neben 4 Parkplätzen am Haus einen barrierefreien Zugang. Behandlungen können bei entsprechender ärztlicher Verordnung auch als Hausbesuch stattfinden. Kornelia Flesch und Antje Simon als fachliche Leitungen freuen sich, den Versorgungsauftrag aller Krankenkassen gemeinsam mit ihrem Team aus zehn erfahrenen und spezialisierten TherapeutInnen auszuführen.

Unsere Fachbereiche:

Pädiatrie
Neurologie
Handtherapie
Geriatrie
Psychiatrie