Allgäu Tag mit Regionalmarkt und Musik

Imker Franz Pareth führt zu den Stadtmauerbienen. FOTOS: PRIVAT/NIC
Am 15. August, von 9 bis 18 Uhr ist in Isny der Allgäu Tag. Es ist ein Tag für die Region, mit Regionalmarkt, Brauchtum, Musik und ganz viel Information rund um Natur, Umwelt und Landwirtschaft.

ISNY – Käse ist das bekannteste Produkt des Allgäus. Bei der Schaukäserei der Käseschule Allgäu erlebt man das Käsemachen. Auf dem Regionalmarkt ist aber noch viel mehr Gutes zu haben. Obst, Öle, Liköre, Kräuter und Honig bringt das Allgäu hervor, Wein und Fisch stammen vom nahen Bodensee. Wollprodukte, Pflanzen und Floristisches dürfen auch nicht fehlen.

Für die ganze Familie

Zwei Bunte Bentheimer Schweine, eine alte Haustierrasse, grunzen auf dem Markt. Stände mit hübsche Accessoires aus feinen Stöffchen, Hüten und Fellclogs laden zum Aussuchen ein. Zirbenholz hat einen ganz eigenen, wohltuenden Geruch. Zirbenhobeln und Kissennähen ist von 10 bis 18 Uhr. 
Beim Allgäu Tag gibt es gibt viele Infos zu allem, was sich rund um den Marktplatz tut.
Beim Allgäu Tag gibt es gibt viele Infos zu allem, was sich rund um den Marktplatz tut.
Beim Regionalmarkt am Allgäu Tag erfahren Besucher Wissenswertes über die Bedeutung nachhaltiger Landwirtschaft, über die Erzeugnisse und die Kulturlandschaft, an den Ständen, bei Vorführungen und Führungen. Der Sommerhonig 2018 der Stadtmauerbienen wird exklusiv am Allgäu Tag verkauft. Im Paul-Fagius-Haus eröffnet am Allgäu Tag eine Hummel-Ausstellung des Bund Naturschutz, die bis 21. August geöffnet ist.

In der Isnyer Altstadt tut sich einiges auf dem Marktplatz, im Hallgebäude und im neuen Quartier. Zwischen 11 und 17 Uhr gibt es immer zur vollen Stunde archäologische Führungen durch die neusten Ausgrabungen auf dem Marktplatz. Bauamtsleiter Claus Fehr und Markus Lutz vom Tiefbauamt sind vor Ort, geben über die Bebauung Auskunft und erläutern die geplante Gestaltung des Marktplatzes und der Hofstatt. Im Wassertor ist eine Dauerausstellung zum Thema Flachs und Leinwand eingerichtet, dazu gibt es eine Führung um 13 Uhr.

Wie jedes Jahr gibt es wieder ein Programm für Kinder mit Ponyreiten (14 bis 18 Uhr) und Kinderkarussell für die Kleinen. Bei der lustigen Allgäu Olympiade lernen Kinder ganz nebenbei etwas über das Allgäu. Stationen sind beispielsweise Nisthilfen bauen, Saft machen, Käse schmecken und Kuh melken.

Das Allgäu ist eine musikalische Region. Verschiedene regionale Musiker sind auf den Straßen unterwegs. Maders Buaba spielen von 10.30. bis 14.30 Uhr, die Jodlergruppe Vorderberg von 13 bis 15 Uhr, die Alphornbläser Maierhöfen von 14 bis 16 Uhr und das Duo Herbert & Michl von 15 bis 18 Uhr. Der Trachtenverein Leiblachtaler, Heimenkirch, tritt von 14 bis 18 Uhr auf der Bühne am Rathaus auf.

Die Isnyer Einzelhandelsgeschäfte haben bis 18 Uhr geöffnet. Die Isnyer Gastronomie, ob Gasthaus oder Straßencafé, lädt zum Einkehren ein. (rau)