Neue Saison in der Fußball-Bezirksliga Raum Laupheim

Der SV Mietingen gilt als großer Favorit. FOTO: VS
Am Wochenende, genauer gesagt am Sonntag, 12. August, beginnt die neue Saison in der Fußball-Bezirksliga.

LAUPHEIM - Allein sieben Vereine davon kommen aus dem Raum Laupheim. Als großer Favorit gilt der SV Mietingen. Der Landesligaabsteiger, der nur sehr unglücklich nach unten musste, hat lediglich zwei Abgänge zu verzeichnen. Trainer Reiner Voltenauer und sein Co. Christiians Glaser setzen weiter auf das eingespielte Team und Zugänge aus dem Unterbau.
Der SV Baustetten ist aufgestiegen. FOTO: VEREIN 
Der SV Baustetten ist aufgestiegen.
FOTO: VEREIN 
Der SV Sulmetingen hat sich den Bezirkspokal geholt. FOTO: VS
Der SV Sulmetingen hat sich den Bezirkspokal geholt. FOTO: VS
Als weiterer Titelkandidat wird neben dem SV Ringschnait auch immer wieder der SV Sulmetingen genannt. Der amtierende Bezirkspokalsieger hat zuletzt durch einen 4:0-Erfolg im WFV-Pokal gegen den Landesligisten FV Altheimn aufhorchen lassen, verlor davor im Bezirkspokal mit 2:4 beim SV Baustetten. Der Aufsteiger hat in diesem Spiel überzeugt und hat mit Josip Roncevic, Christian Endler und Marcel Schwarzmann drei sehr erfahren Spieler in seinen Reihen, die allesamt schon höherklassig gespielt haben. mam

Viele ambitionierte Teams

Die Sportfreunde Schwendi FOTO: VEREIN
Die Sportfreunde Schwendi
FOTO: VEREIN
Die TSG Achstetten FOTO: VEREIN
Die TSG Achstetten FOTO: VEREIN
Das Feld komplettieren aus dem Raum Laupheim die TSG Achstetten, die Sportfreunde Schwendi, der SV Baltringen und die U23 des FV Olympia.

LAUPHEIM - Nach einigen Höhen und Tiefen endete die abgelaufene Saison für die SF Schwendi mit einem Platz im gesicherten Mittelfeld. Trainer Michael Kieselbach beendete nach vier erfolgreichen Jahren seine Trainertätigkeit. Mit Stefan Wiest konnte der Verein seinen Wunschtrainer für die Nachfolge verpflichten. Matthias Neuer unterstützt in seiner Funktion als Spielleiter den neuen Chef-Trainer und A-Lizenz-Inhaber in allen organisatorischen Aufgaben.
Der FV Olympia Laupheim II FOTO: VEREIN 
Der FV Olympia Laupheim II
FOTO: VEREIN 
Der SV Baltringen FOTO: VEREIN 
Der SV Baltringen FOTO: VEREIN 
Bei der Olympia in Laupheim will man sich durch die Verpflichtung der beiden neuen Trainer Georg Depperschmidt und Niko Liolios stablisieren und ein wenig nach oben schielen.

Der SV Baltringen hat sich mit Ilyas Aksit vom FV Biberach verstärkt, dagegen aber Nico Steidle an die Kreisstädter verloren. Die TSG Achstetten ist souverän aufgestiegen und hat zunächst einmal den Klassenerhalt im Blick, langfristig sicher aber auch höhere Ziele.