In den Autohäusern der „Denzel-Gruppe“ in Ehingen, Munderkingen und Dächingen gibt’s hohe Umweltprämien. FOTOS: KHB

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: UMWELTPRÄMIE - AUTOHAUS EHINGEN

20.09.2017 (Aktualisiert 11:40 Uhr)
           ANZEIGE

Umweltprämie für Ihren alten Diesel

Die Autohäuser der „DenzelGruppe“, also das Autohaus Ehingen, das Autohaus Selig in Munderkingen und das Autohaus Denzel in Dächingen, erhöhen die Umweltprämie der Herstellerfirmen. Bis zum 31. Dezember können die Kunden bis zu 17 000 Euro Umweltprämie bekommen.

REGION – Beim „Umtausch alter Diesel-Fahrzeuge“ bieten die Autohersteller im Moment hohe Umweltprämien. Um noch höhere Anreize dafür zu geben, dass „alte Diesel“ durch moderne Fahrzeuge ersetzt werden, geben die Autohäuser Ehingen, Selig in Munderkingen und Denzel in Dächingen auf alle Modelle von Volkswagen, Audi und Skoda deutlich erhöhte Umweltprämien. „Wir bieten bis zum 31. Dezember eine Umweltprämie von bis zu 17 000 Euro“, sagt Franz Ehe.

Der Verkaufsleiter erklärt: „Wer ein altes Diesel-Fahrzeug mit den Abgasnormen EU1 bis EU4 hat, das sich mindestens sechs Monate in seinem Beitz befindet, und einen Neu- oder Jahreswagen von Volkswagen, Audi oder Skoda kauft, kann in den Genuss unserer erhöhten Umweltprämie von bis zu 17 000 Euro kommen“. Dabei ist es egal, ob ein Diesel der Abgasnorm EU6, ein Benziner, ein gasbetriebenes Fahrzeug, ein Hybrid oder ein Elektroauto als Ersatz für den „alten Diesel“ gekauft wird. Ausschlaggebend ist allein, dass von einem Dieselauto der Abgasnorm EU1 bis EU4, egal welcher Marke, auf einen Neu- oder Jahreswagen von Volkswagen, Audi oder Skoda mit der Abgasnorm EU6 gewechselt wird.

Verkaufsleiter Franz Ehe gibt ein Beispiel: „Wer seinen alten Diesel zu uns bringt und einen neuen VW Passat GTE-Hybrid kauft, bekommt den Höchstsatz der Umweltprämie in Höhe von 17 000 Euro auf den Kaufpreis angerechnet. Vergleichbare Beispiele sind natürlich auch beim Kauf eines Audi oder Skoda möglich“.

Weil die Autohäuser Ehingen, Selig und Denzel mit der Umweltprämie die E-Mobilität fördern wollen, gibt’s beim Kauf eines E-Fahrzeugs oder eines Hybrid-Fahrzeugs grundsätzlich höhere Prämien als beim Kauf eines „normalen Autos“. Und bei sogenannten „Sonderabnahmen“, also beispielsweise, wenn der Kunde einen Behindertenausweis hat, gibt’s eine weitere Prämie. „Dann können wir im obigen Beispiel sogar 20 500 Euro als Umweltprämie auf den Kaufpreis des neuen Autos anrechnen“, so Ehe.

Grundsätzlich sei die Höhe der Umweltprämie vom jeweils gekauften Modell abhängig. Die hundertprozentige Umweltprämie wird beim Kauf eines Neuwagens geboten. „Beim Kauf eines Jahreswagens von Volkswagen, Audi oder Skoda, mit Abgasnorm EU6, werden 75 Prozent der Prämie des jeweiligen Neuwagens verrechnet“, erklärt Franz Ehe.

Nach welcher Abgasnorm ein Fahrzeug unterwegs sei, habe nichts mit der grünen Umweltplakette zu tun, betont Franz Ehe. „Entscheidend ist allein welche Abgasnorm im Fahrzeugschein eingetragen ist“. Wer die exklusive, erhöhte Umweltprämie der Autohäuser Ehingen, Selig und Denzel will und sich für einen Volkswagen, Audi oder Skoda mit Abgasnorm EU6 entscheidet, kommt neben der hohen Prämie in den Genuss weiterer Vorteile der „Denzel-Gruppe“.

Das Autohaus Ehingen, das Munderkinger Autohaus Selig und das Autohaus Denzel in Dächingen bieten nämlich einen umfangreichen Service. Franz Ehe nennt die hauseigene Unfallinstandsetzung, die eigene Lackiererei, den 24- Stunden-Notdienst der drei Autohäuser und den Hol- und Bringservice als Beispiele. „Außerdem sind alle unsere Autohäuser täglich zwölf Stunden geöffnet“, betont Ehe. Karl-Heinz Burghart