Feldstetter Marktplatzhock

14. + 15.07.2018

Der Feldstetter Marktplatzhock ist immer gut besucht FOTO: HANSJÖRG STEIDLE
Die Feldstetter Vereine laden am 3. Juliwochenende, 14. und 15. Juli, wieder zu ihrem traditionellen Marktplatzhock ein. Bereits seit 1977 gestalten die Feldstetter gemeinsam diese umfangreiche und aufwändige Veranstaltung.

Eine große Rolle spielt beim Hock in diesem Jahr auch der Fußball. Das Endspiel am Sonntag um 17 Uhr wird auf jeden Fall auf einer Großleinwand übertragen.

Den musikalischen Auftakt am Samstag um 16 Uhr gestaltet die Jugendkapelle Z/D/F der Vereine Zainingen, Donnstetten und Feldstetten.

Um 17 Uhr übernimmt der Musikverein Feldstetten und um 18 Uhr ist der offizielle Faßanstich mit Ortsvorsteherin Elisabeth Enderle und den Feldstetter Vereinsvorständen.

Musikverein Feldstetten eröffnet den Hock. FOTO: MAIKE SCHOLZ
Musikverein Feldstetten eröffnet den Hock. FOTO: MAIKE SCHOLZ
Das Abendprogramm am 20 Uhr bestreiten in diesem Jahr die Musikerinnen und Musiker der Musikkapelle Westerheim mit einem ausgefeilten Stimmungs- und Unterhaltungsprogramm.

Während der beiden Festtage bieten die gastgebenden Vereine die bewährten und bekannten Feldstetter und regionalen Spezialitäten an – aus dem Backhaus garantiert frische Produkte wie Holzofenbrot und Kümmichplätzle, sowie Zwiebel- und Rahmkuchen – frisches Bauernbrot und Kümmichplätzle gibt es am Backhaus bereits am Freitag ab 11 Uhr.

Aus der Küche kommen Steaks, panierte Schnitzel, Gyros, Rote und Curry Würste, Pommes, Salatteller und frische Hähnchen.

Der Sonntag beginnt mit einem Open Air Gottesdienst um 10 Uhr.

Das musikalische Programm eröffnet anschließend der Musikverein Griesingen und ab 14 Uhr spielen die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Laichingen. Dazu servieren die Turnerfrauen Kaffee und Kuchen im alten Rathaus. Den musikalischen Ausklang des Marktplatzhocks bestreitet in diesem Jahr ab 17.30 Uhr wieder der Musikverein Feldstetten.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt – bei schlechtem Wetter im Zelt. Die Feldstetter Vereine freuen sich über viele Besucher.