Brass- und Blasmusikfestival in Pfullendorf

Da Blechhauf’n XXL sorgt am Samstagabend im Seepark für Stimmung. FOTO: PR
Das Brass- und Blasmusikfestival Musikprob steigt vom 15. bis zum 17. Juni im Pfullendorfer Seepark.

Los geht es am Freitag um 10.30 Uhr mit den Gillenbach Perlen aus dem Schussental. Ab 14.45 Uhr gibt es auf der Blech-Stage Happy Metal aus der Bodenseeregion. Von 16 Uhr bis 16.30 Uhr erklingt Musik von den Blech Mäns. Von 16.15 Uhr bis 16.45 Uhr spielt Brass Code.

Auf dem Gewa-Main-Stage stehen von 18.15 bis 19.15 Uhr Fezzmo, gefolgt von Jörg Bollin, der Dizzy Boys Brass Band, Moop Mama und ab 0.30 Uhr der Jack Russel’s Halsbänd.

Am Sonntag spielt die Gruppe Achtalblech.
Am Sonntag spielt die Gruppe Achtalblech.
Der Samstag startet auf der Blech-Stage um 10 Uhr mit den Grillenbach-Perlen, gefolgt von Fätt Bräss um 10.45 Uhr Caspar, Koch und Pfeffer um 11.30 Uhr, FIHUSPA um 12.15 Uhr, Brass Brutal um 13 Uhr, Brassbuabä um 13.45 Uhr, noch frei! um 14.30 Uhr, den Drum Corps BiMotion um 15.15 Uhr und den Blechos um 16 Uhr.

Das Abendprogramm auf der Gewa-Main-Stage moderiert genau wie am Freitag Alfons Diemer. Der Abend beginnt um 17 Uhr mit Frank Metzger und den Jungen Böhmischen. Ab 18 Uhr sorgen die Fexer für Stimmung, ab 18.45 Uhr die Brauthausmusikanten, ab 20 Uhr die DUBOSS! BigBand und ab 21.15 Uhr wieder die Fexer. Ab 22 Uhr stehen Seiler und Speer auf der Bühne, ab 23.30 Uhr da Blechhauf’n XXL und ab ein Uhr Muckasäck.

Für den Sonntag ist ein Family Brass Day geplant. Um 10 Uhr findet ein Gottesdienst auf der Hauptbühne statt. Dieser wird von der Band HEILIGS BRÄSSLE musikalisch umrahmt. Eingebunden ist auch eine Instrumentensegnung. Von 11.30 bis 12 Uhr spielen Reizblech.

Fezzmo treten am Freitagabend auf. FOTO:PR
Fezzmo treten am Freitagabend auf. FOTO:PR
Danach geht es weiter mit Tanja Dusel und ihrer Blaskapelle EUDAIMONIA. Die Musiker werden das Publikum auf der Mainstage mit toller Blasmusik bebrassen. Von 13.30 Uhr bis 14 Uhr sorgen Tschäss Bräss für Unterhaltung. Die Dizzy Boys Brass Band spielt von 14.30 Uhr bis 15 Uhr. Die zehnköpfige Brassformation aus Polen wird den Family-Brass-Day-Besuchern so richtig einheizen. Anschließend konzertieren bis 15.30 Uhr Voll Brass. Die Gruppe sagt von sich selbst: „Wir spielen alles, was uns auf den Notenständer flattert, von traditioneller Blasmusik über groovige Funktitel bis hin zu aktuellen Rock- und Popnummern“. Bis 16.45 Uhr heizt Achtalblech den Besuchern ein. Dann wird zusammen mit den Stadtwerken und der Stadt Pfullendorf das WMSpiel Mexiko gegen Deutschland auf der Mega-LED-Wall übertragen.

Tickets gibt es im Ticket-Shop auf dem Festival-Gelände. Erhältlich sind Kombi-Tickets und Tages-Tickets für jeweils mit oder ohne Camping. Beim Kauf von mindestens zehn Tickets gibt es fünf Prozent Rabatt und bei 20 Tickets zehn Prozent Rabatt. Die Tickets an den Tageskassen bzw. an den Abendkassen kosten für Freitag/Samstag jeweils 40 Euro. Kombiticket für beide Tage 69 Euro. Ein Kombiticket mit Campinggebühr für beide Tage kostet 84 Euro. Der Preis für Camping zum Tagesticket hinzu beträgt 15 Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen keinen Eintritt. Jugendliche bis 14 Jahre müssen ohne Erziehungsberechtigten das Festivalgelände bis spätestens 17.30 Uhr verlassen.

Die Veranstalter ermöglichen all denjenigen, die das Festival am Samstag nur tagsüber besuchen wollen, ein TAGSÜBERTICKET. Bezahlt wird regulär an der Tageskasse der Tagesticketpreis in Höhe von 40 Euro. 35 Euro heralten die Besucher unter der Voraussetzung zurück, dass sie das Festivalgelände bis spätestens um 17 Uhr verlassen und an der Tageskasse ihren Einlassbändel abgeben. Nach 17 Uhr wird das TAGSÜBERTICKET automatisch ein Festival-Tagesticket und kann nicht mehr zurückerstattet werden.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.musikprobparty.de. Kristina Schmidl

www.musikprob.party