100 Jahre Musikverein Ebersbach

Ein legendäres Wochenende versprechen die Musiker aus Ebersbach den Gästen. FOTO: MUSIKVEREIN EBERSBACH
Die Vorfreude beim Musikverein Ebersbach steigert sich von Woche zu Woche.

EBERSBACH (sz) - Die Arbeitspläne sind verteilt, viele Helfer intern und auch extern haben ihre tatkräftige Hilfe angeboten. Die Werbetrommeln werden ebenfalls kräftig gerührt. Aber warum die ganze Aufregung?

Ganz klar: weil sich alle auf ein mega Partywochenende freuen. Am Freitag, 15. Juni, startet der Musikverein offiziell mit dem Festakt zum 100-jährigen Jubiläum des Vereins. Die Schirmherrschaft hat Sozialminister Manfred Lucha übernommen. Der Eintritt ist hier bis 21 Uhr frei. „Nach der offiziellen Eröffnung wird das Zelt von der Froschenkapelle aus Radolfzell zum Beben gebracht“, sagt Pressesprecherin Julia Walser. Ihre Besetzung spricht für eine klassische Bläsercombo - musikalisch sind sie davon aber soweit entfernt „wie eine Milchkuh vom Abitur“. Ihren Stil beschreiben sie als „einfache Blasmusik“ und wie sie sein sollte. Sie machen keinen Halt vor Genregrenzen und überzeugen mit ihrer Vielfalt und ihrer teilweise extravaganten Art den unverwechselbaren „Froschen-Sound“ zu erzeugen.

Am Samstag wird gepumpelt

Am Samstagabend weht der Wind des Schlagers durch Ebersbach! An diesem Abend wird richtig „gepumpelt“! Die am Bodensee bereits weithin bekannte Schlagerband Papi’s Pumpels haben die Einladung vom Musikverein angenommen und werden das Zelt so richtig zum Wackeln bringen. Denn bei diesen Pumpels bleibt kein Fuß und kein Stein auf dem anderen. Da wird auch mal so das Ein oder Andere schlummernde Schlagerherz wieder erweckt. Eine Reise durch die quietschbunte Schlagerwelt der Siebziger Jahre ist garantiert. Karten gibt es im Vorverkauf unter tickets@mv-ebersbach.de oder bei jedem Musiker für 8 Euro oder an der Abendkasse für 10 Euro. Bitte dran denken, dass die Karten heiß begehrt sind!

Am Sonntag wird den Gästen einen traditionellen Tag der Blasmusik geboten. Nach dem Gottesdienst trifft man sich im Zelt zum Frühshoppen. Anschließend findet der Gesamtchor und der Jubiläumsumzug durch Ebersbach bis hin zum Zelt statt. „Natürlich haben wir auch an die Fußball-Fans gedacht und werden das Match zwischen Deutschland und Mexiko übertragen“, so Julia Walser. Im Anschluss wird uns die Band SOUTHBRASS aus Südtirol den Sonntagabend versüßen. „Die Jungen Musiker reisen extra an, um mit uns den Sonntag zu feiern!“.

Am Montag schauen wir auf ein legendäres Wochenende zurück und genießen den Feierabend gemeinsam bei einem kühlen Bier und musikalischer Unterhaltung durch die Jugendkapelle BEATZ und den Musikverein Blönried-Zollenreute. Es lohnt sich also auf jeden Fall sich das Wochenende frei zu halten!

„Wir freuen uns auf euch!“

Grußwort

Bürgermeister Roland Haug
Bürgermeister Roland Haug
Meine sehr geehrten Damen und Herren, liebe Musikliebhaber, liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste!

Ich denke, diesem Ausspruch Robert Schumanns (deutscher Komponist +1856) können wir ohne Zögern zustimmen. Diese Worte können wir auch auf unseren Verein übertragen: Dank des Enthusiasmus, dank der großen Begeisterung vieler Vereinsmitglieder feiern wir heute 100 Jahre Musikverein Ebersbach. Herzlichen Glückwunsch zum stolzen Jubiläum!

Vor 100 Jahren hat sich eine Handvoll Musikliebhaber zu einem Verein zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Ziel: zu musizieren und sich selbst damit eine Freude zu machen. Zu diesem einen Ziel ist im Laufe der Zeit – vielleicht war es ja auch von Anfang an dabei – ein weiteres Ziel gekommen, nämlich uns, den Zuhörern, zu zeigen, was sie können, und uns damit auch Freude zu machen. Meine Damen und Herren, ich glaube, wir können sagen, das ist gelungen. Liebe Mitglieder des Musikvereins Ebersbach, haben Sie vielen Dank dafür!

Der Erfolg hat der Gründergeneration Recht gegeben. Seit 100 Jahren ist der Musikverein aus dem kulturellen Leben in dieser Gemeinde nicht mehr wegzudenken. Weltliche und kirchliche Feste werden ebenso klangvoll begleitet wie freudige, besinnliche und auch traurige persönliche Anlässe. Unsere Musikantinnen und Musikanten treffen bei jeder Gelegenheit buchstäblich den richtigen Ton, und der Beifall – oder das stille Zuhören - der Zuhörer macht immer wieder deutlich, dass ihre musikalische Botschaft auch ankommt und gehört wird.

Vielen Dank allen Musikerinnen und Musikern, den Dirigenten – in namentlicher Erwähnung Fridl Schoch - und natürlich den zahlreichen Mitgliedern und Förderern, Helferinnen und Helfer sowie insbesondere dem Vorstand, hier Daniel Rapp mit Team.

Ich habe zu Beginn Robert Schumann zitiert. Von ihm auch die Feststellung: „Wenn alle erste Violine spielen wollten, würden wir keine Orchester zusammenbekommen. Liebe Musiker, ich freue mich über jeden einzelnen, der unseren Verein mit seiner Persönlichkeit bereichert. Den Jubiläumsfeierlichkeiten wünsche ich einen harmonischen, fröhlichen und beschwingten Verlauf – mit Pauken und Trompeten! Ich gratuliere uns zu 100 enthusiastischen Jahren Musikverein Ebersbach!

Ihr Roland Haug, Bürgermeister