Neueröffnung - BAG Technik Center

Vom Spielzeug für die Kleinen bis zur „Profi“-Maschine für die gewerblichen Kunden – im neuen Technikcenter der BAG Bad Wurzach ist für jedes Kundenbedürfnis bestens gesorgt. Unter anderem durch die neue Werkstatt mit 550 Quadratmetern und den neuen großzügigen Verkaufsraum mit 300 Quadratmetern. Fotos: BAG/pam
Seit Anfang des Jahres hat das neue Technikcenter der Raiffeisen Bezug + Absatz eG (BAG) Bad Wurzach seine Türen geöffnet – und führt die BAG in eine neue Dimension. Für die Kunden bedeutet das einladende Gebäude auch, dass der bewährt kompetente Service der BAG künftig noch umfangreicher ist.

BAD WURZACH (pam) – Im neu gebauten Technikcenter ist zum einen die 550 Quadratmeter große Werkstatt für Groß- und Kleinmaschinen untergebracht. Zum anderen der 300 Quadratmeter große Verkaufsraum für Kleinmaschinen und Zubehör. Hier findet man alles, was in eine Werkstatt und für den Garten in eine Garage gehört. Vom Rasenmä- her über Arbeitsschutzbekleidung bis zur Motorsäge. Das umfangreiche Sortiment reicht immer vom Einsteigermodell für den Heimwerker bis zum „Profi“-Gerät für den gewerblichen Nutzer – und das selbstverständlich jeweils in hochwertiger Qualität. „Wer billig kauft, kauft zweimal. Wir wollen, dass der Kunde wieder zu uns kommt – und nicht das gekaufte Produkt“, erklärt BAG Vorstand Hubert Bröhm die Geschäftsphilosophie der Genossenschaft. Um diesem hohen Anspruch gerecht zu werden, hat die BAG, etwa im Bereich der Rasenmäher, auch bewusst eine breite Auswahl mehrerer Marken im Verkauf. „Um so für die verschiedensten Bedürfnisse unserer anspruchsvollen Kunden die jeweils beste Lösung bieten zu können“, so Erich Härle, Geschäftsführer Agrartechnik. Als Premiumhändler mehrerer Marken, unter anderem von STIHL, hat die BAG dabei selbstverständlich Zugriff auf alle Innovationen – zum Beispiel im Bereich der immer stärker nachgefragten Kleinmaschinen mit Akku-Antrieb.


Unter anderem durch die neue Werkstatt für Großmaschinen, mit eigener Schlosserei und einem Fünf-Tonnen-Hallenkran, baut die BAG mit dem Neubau zudem ihre Kompetenz im Bereich Land- und Großmaschinen noch weiter aus. Das Verbindungsstück zwischen den beiden Bereichen bildet ein modernes Ersatzteillager, das digital geführt wird. Auf über 5300 Quadratmeter Grund findet daneben auch noch eine neue Ausstellungshalle für Großmaschinen Platz, die 380 Quadratmeter groß ist.

Generalunternehmer, Projektentwickler und schlüsselfertiger Projektrealisierer für das moderne und funktionale Gebäude ist die Kuhn Bau GmbH aus Bad Wurzach.

Das neue Gebäude ist dabei viel mehr, als ein eindrucksvolles Aushängeschild der BAG vor Ort: Von hier aus steuert Geschäftsführer Erich Härle zusammen mit seinen 32 Mitarbeitern die Geschicke der vier Technikstandorte der BAG im südlichen Baden-Württemberg. Manfred Müller als Werkstattleiter kümmert sich am Standort um die Anliegen der Kunden, wobei er von Sascha Noppenberger im Verkauf unterstützt wird. Im Außendienst für die Region Bad Wurzach konnte die BAG Johannes Wagner als neuen Mitarbeiter für sich gewinnen.

Davon, dass das Genossenschaftsmodell alles andere als „angestaubt“ ist, zeugen neben dem neuen Technikcenter – mit dem für die BAG Bad Wurzach eine neue Ära der Firmengeschichte anbricht – auch die mehr als 800 Mitglieder der BAG. Die BAG ist als Genossenschaft, deren Besitzer die Mitglieder sind, nicht der Börse oder einem einzelnen privaten Eigentümer verpflichtet. Daher steht auch nicht die Gewinnmaximierung im Vordergrund, sondern eine gesunde Gesamtentwicklung und zufriedene Kunden. Die BAG, die auf 99 Jahre Tradition zurückblicken kann, ist an insgesamt zwölf Standorten für ihre Kunden jederzeit als kompetenter Ansprechpartner da.

Kuhn Bau GmbH

BAG feiert großes Eröffnungswochenende

Zum Auftakt des Eröffnungswochenendes sorgt am Freitagabend die Bad Wurzacher Band „marshy soil“ (links) für Stimmung auf der „BAGFarmers-Party“. Am Samstag und Sonntag lockt die Hausmesse, bei der die Besucher den Neubau des Technikcenters besichtigen können.
Fotos: BAG/sl/pam 
Vom Freitag, 13. April, bis zum Sonntag, 15. April, lädt die BAG zum großen Eröffnungswochenende ein. Auf die Besucher warten jede Menge Informationen, Aktionsangebote und ganz viel Unterhaltung. Außerdem können die Besucher bei dieser Gelegenheit natürlich auch das neue Technikcenter der BAG besichtigen.

BAD WURZACH (pam) - Los geht es am Freitagabend, 13. April, ab 20 Uhr mit der „BAG-Farmers-Party“. Dort gibt es Musik für Jedermann. Für alle Rock- und Coverfans ist die bekannte Bad Wurzacher Band „marshy soil“ auf der Bühne. Die Abrundung mit Partyclassics und ClubSound macht DJ Philhouse. Der Eintritt zur Party ist frei und bis 22 Uhr erhält jeder Gast ein Freigetränk. Das Highlight ist ein Fendt 1000 Vario, außerdem gibt es eine Schnaps- unb eine Cocktailbar.
Weiter geht es am Samstag, 14. April. Von 8 bis 16 Uhr ist die Hausausstellung geöffnet – die perfekte Gelegenheit, den Neubau zu besichtigen . Und sich im über 300 Quadratmeter großen Verkaufsraum für Kleinmaschinen und Zubehör umzuschauen. Hier finden sich Produkte im Bereich Garten-, Kommunal-, Forst- und Landtechnik. Egal ob Heimwerker oder Profi: Vom Rasenmäher über die Schneefräse bis zum Hochdruckreiniger gibt es hier für jeden das Richtige.

Noch mehr Abwechslung und Unterhaltung ist am Sonntag, 15. April, von 10 bis 17 Uhr geboten, wenn zeitgleich in Bad Wurzach verkaufsoffener Sonntag ist. An diesem Tag sorgt der Musikverein Eintürnen fürs leibliche Wohl und die musikalische Unterhaltung. Außerdem gibt es Schnitzen mit der Motorsäge, Traktor-Pulling mit Melanie und Hubert Hofer (deutsche Meister), eine Hüpfburg, einen Siku-Spielestand und vieles mehr.

Das gesamte Team der BAG freut sich darauf, viele interessierte Besucher am Eröffnungswochenende begrüßen zu dürfen. „Kommen Sie mit uns ins Gespräch, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Neubau. Informieren Sie sich über Produkte, Trends in der Landwirtschaft und über die BAG“, so BAG-Vorstandsmitglied Hubert Bröhm.