Neubau Seniorenzentrum Zieglersche

Das Mitarbeiter-Team des Seniorenzentrums in Mengen. FOTO: KATHARINA STOHR
Es ist so weit: Das neue Seniorenzentrum der Zieglerschen direkt an der Hauptstraße, im Herzen von Mengen ist fertig. Am Freitag, 13. April ab 13.30 Uhr sind alle Interessierten eingeladen, sich selbst ein Bild von dem gelungenen Bauprojekt zu machen. „Wir freuen uns auf viele gute Kontakte und Begegnungen“, erklärt Mirjam App, die das Haus gemeinsam mit einem kompetenten Team leiten wird.

Einen Schattenplatz hat es auch in der Anlage.FOTO: KATHARINA STOHR
Einen Schattenplatz hat es auch in der Anlage.
FOTO: KATHARINA STOHR
MENGEN (red) - Sven Lange, Geschäftsführer in der Altenhilfe der Zieglerschen sagt, „Wir sind sehr stolz auf unser neues in die Gemeinde integriertes Stadthaus und freuen uns, dass wir von der Altenhilfe der Zieglerschen mit unserem Seniorenzentrum das Diakonische Angebot in Mengen abrunden dürfen. Mit unserem neuen Seniorenzentrum haben wir für Bürgerinnen und Bürger aus Mengen und Umgebung, die im Alter zentral in der Stadt leben wollen, ein einzigartiges und sehr schönes Angebot geschaffen. An dieser Stelle ein herzliches „Danke“ an die Stadtverwaltung Mengen für die tolle und unkomplizierte Zusammenarbeit.

Wir danken allen beteiligten Handwerkern für die hohe Qualität in der Ausführung und der Deutschen Fernsehlotterie, die dieses Projekt mit über 270000 Euro gefördert hat! Unserem hochmotivierten tollen Team vor Ort wünschen wir einen guten Start und allen künftigen Gästen wünschen wir, dass sie sich bei uns wohlfühlen können!“
Kompetentes und fachkundiges Pflegepersonal wird die Bewohner betreuen. FOTOS: KATHARINA STOHR (1) / NICOLE FRICK (2)
Kompetentes und fachkundiges Pflegepersonal wird die Bewohner betreuen. 
FOTOS: KATHARINA STOHR (1) / NICOLE FRICK (2)
Das neue Gebäude, das sich architektonisch sehr schön in die vorhandene Bebauung einfügt, bietet inklusive dreier Kurzzeitpflegeplätzen insgesamt 45 stationäre Pflegeplätze und drei betreute Wohnungen. Es besticht durch lichtdurchflutete Aufenthaltsräume und Gänge, großzügige Einzelzimmer mit eigenem Dusch- und Waschbereich, gemütliche Aufenthaltsecken, moderne Therapieräume und Pflegebäder. Mit viel Glas, breiten Gängen und einer ansprechenden Farbgestaltung sind sehr gute Voraussetzungen dafür geschaffen worden, dass sich die künftigen Bewohner hier wohl fühlen können. Eine familiäre Atmosphäre versprechen die Bildung von Wohngruppen mit jeweils 15 Bewohnern und die ins Haus integrierte Cafeteria, die zusätzlichen Platz für Begegnung bietet.

Georg Reisch GmbH + Co. KG

„Wir wollen ein offenes und lebendiges Haus sein- auch für Angehörige, Ehrenamtliche und Nachbarn“, sagt Mirjam App. Und ergänzt: „Wir wollen hier in Mengen auch ein Teil des Lebens sein.“ Steffen Bucher, Regionalleiter in der Altenhilfe der Zieglerschen, freut sich, dass sich mit Mirjam App eine sehr erfahrene und kompetente Führungskraft, bereiterklärt hat, sowohl das neue Gebäude als auch das Konzept mit zu gestalten und mit aufzubauen.

Übrigens: Nach wie vor sind Bewerbungen von Fachkräften herzlich willkommen!

Ingenieurbüro GHL GmbH

„Die Zieglerschen - erfüllt mit Leben!“

Erfüllt mit Leben – das sind die Zieglerschen. Die rund 3000 Mitarbeitenden des traditionsreichen, diakonischen Sozialunternehmens mit Hauptsitz im oberschwäbischen Wilhelmsdorf bieten Senioren ein würdiges Leben im Alter.

MENGEN - Die Zieglerschen unterstützen, fördern und beraten Menschen mit Behinderung, junge Menschen, die Schwierigkeiten in der Schule oder zu Hause haben, sowie Kinder und Jugendliche mit Problemen beim Hören und Sprechen. Sie begleiten suchtkranke Menschen auf dem Weg in ein abstinentes Leben und bieten Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

60 Standorte

An rund 60 Standorten in Baden- Württemberg betreuen die Zieglerschen pro Jahr etwa 7000 Menschen in den Hilfearten Altenhilfe, Behindertenhilfe, Hör-Sprachzentrum, Jugendhilfe, Suchthilfe und Integration in Arbeit auf Grundlage ihres christlichen Leitbilds. Rund 2000 Menschen wohnen in den Einrichtungen der Zieglerschen.

Die „Johannes-Ziegler-Stiftung“ – die Stiftung der Zieglerschen – unterstützt darüber hinaus Menschen, die in Not geraten sind, und besondere Vorhaben aus den oben genannten Hilfefeldern, die nicht durch öffentliche Mittel finanzierbar sind. Die Stiftung führt zudem eigene Projekte der Armutsdiakonie durch, z.B. als Träger der „Ravensburger Vesperkirche“.
Mirjam App (Bild rechts) freut sich darauf, Leben in das Seniorenzentrum zu bekommen und mit ihrem Team fachkundig zu betreuen. Das Seniorenzentrum in Mengen ist am Freitag, 13. April, für Interessierte geöffnet. FOTOS (4): KATHARINA STOHR
Mirjam App (Bild rechts) freut sich darauf, Leben in das Seniorenzentrum zu bekommen und mit ihrem Team fachkundig zu betreuen. Das Seniorenzentrum in Mengen ist am Freitag, 13. April, für Interessierte geöffnet. FOTOS (4): KATHARINA STOHR
Die Altenhilfe der Zieglerschen

Die Altenhilfe der Zieglerschen, zu der auch das neue Seniorenzentrum gehört, betreibt an mehr als 20 Standorten in Baden-Württemberg stationäre und ambulante Pflegeangebote. Über 3000 Seniorinnen und Senioren werden von rund 1300 Mitarbeitenden und etwa 1000 Ehrenamtlichen betreut.

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Spazieren gehen, regelmäßige Bewirtung der Cafeteria, Vorlesen, Begleitung bei Ausflügen, Mithilfe bei Festen und Veranstaltungen, Besuchsdienst…Es gibt viele Möglichkeiten, sich im neuen Seniorenzentrum ehrenamtlich zu engagieren und den Bewohnern ihren Alltag zu erleichtern. Auch eigene Ideen können gerne eingebracht werden.

Daneben soll auch der Austausch zwischen allen Beteiligten nicht zu kurz kommen. Ein erstes Kennenlerntreffen ist geplant am Freitag, 20. April, von 16 bis 18 Uhr im Seniorenzentrum Mengen, Hauptstraße 119.

Ansprechpartnerin für Fragen ist Einrichtungsleitung Mirjam App, App.Mirjam@zieglersche. de, Tel.: 07572 /7607-101

Arbeiten bei den Zieglerschen

Wollen Sie bei den Zieglerschen mitarbeiten? Aktuelle Stellenangebote finden Sie unter: www.zieglersche.de/mitarbeiten.html. Infos dazu erhalten Sie unter: bewerbung@zieglersche.de. red
www.zieglersche.de/mitarbeiten.html

Grußwort

Stefan Bubeck
Stefan Bubeck
Liebe Frau App, liebe Mitarbeitende der Zieglerschen, liebe Bewohner des neuen Seniorenzentrums, Ihnen allen ein herzliches Willkommen hier im „Fuhrmannsstädtle“ Mengen!

Wir freuen uns mit Ihnen über Ihr neues Seniorenzentrum in der Hauptstraße! Das Gebäude fügt sich sehr gut in unser Stadtbild ein und wird vielen Menschen aus Mengen und Umgebung die Möglichkeit bieten, ihr Alter in einem attraktiven Umfeld mit bester Infrastruktur zu verbringen.

Einen guten Start, ein offenes und gutes Miteinander mit uns Mengenern und alles Gute wünscht Ihnen

Ihr Bürgermeister Stefan Bubeck