Am Supersamstag lautet das Motto in Weingarten "Fit in den Frühling"

Geschäftsführer Marcus Schmid, Marketingreferentin Manuela Wirth und Marketingreferent Ciprian Meyer (v.li.) freuen sich auf den Supersamstag. Marcus Schmid: „Da müssen Sie hin!“ FOTOS: ROSA LANER
Unter dem Motto „Fit in den Frühling“ wird in Weingarten am 14. April von 10 bis 16 Uhr beim ersten Supersamstag des Jahres wieder ein tolles Programm geboten. In den Geschäften locken besondere Angebote. 

Von Rosa Laner 

WEINGARTEN - Geschäftsführer Marcus Schmid und Marketingreferentin Manuela Wirth und Marketingreferent Ciprian Meyer der Weingarten.IN Stadtmarketing GmbH beantworten Fragen zu diesem Event.

Frau Wirth, Sie sind die neue Mitarbeiterin im Stadtmarketing. Wie geht es Ihnen denn nach den ersten Wochen? Können Sie schon ein kleines Resümee ziehen?

Manuela Wirth: Ich fühle mich sehr wohl. Mit dem ersten Supersamstag beginnen die zahlreichen Veranstaltungen in Weingarten. Es ist schön zu sehen, wie sich all die kleinen Bausteine, aus denen Veranstaltungen bestehen, zusammenfügen. Schön ist, dass ich die Veranstaltungsserie von Jahresbeginn an mit organisieren kann. Weiter sind wir aktuell gerade in der Planung einer größeren Imagekampagne für Weingarten. Auch hier freue ich mich schon darauf, zu sehen, welche Wirkung die Kampagne im laufenden Jahr dann zeigt. Mein großes Plus hier in Weingarten ist, dass ich die Örtlichkeiten und einige Akteure persönlich kenne. Damals in Markdorf war alles neu und das war dann oft ein Hindernis bei der Arbeit.

Wer hat denn die schöne Gestaltung für „Fit in den Frühling“ übernommen?

Ausgiebig bummeln und genießen können Sie am Supersamstag in Weingarten - und obendrein etwas für Ihre Fitness tun. Denn das Motto lautet „Fit in den Frühling“.
Ausgiebig bummeln und genießen können Sie am Supersamstag in Weingarten - und obendrein etwas für Ihre Fitness tun. Denn das Motto lautet „Fit in den Frühling“.
Marcus Schmid: Das Stadtmarketing. Die kreative, grafische Hand ist nun Manuela Wirth als Nachfolgerin für Marcel Martetschläger, dessen Aufgaben sie komplett übernimmt. Die Teamleistung vor Ort erfolgt zusammen mit Marketingreferent Ciprian Meyer in Absprache mit der Fachgruppe Innenstadt. Nicht nur unsere neue Mitarbeiterin fühlt sich wohl, auch wir fühlen uns mit ihr sehr wohl.

Zum Supersamstag, dem ersten in diesem Jahr. Wie läuft die Organisation für diesen ab?

Manuela Wirth:
Dank der hervorragenden Vorarbeit von Ciprian Meyer und meinem Vorgänger Marcel Martetschläger ist für die Veranstaltungsorganisation sehr viel dokumentiert und in die Wege geleitet worden. Die Organisation läuft immer vom Groben ins Detail. Erst werden die örtlichen Bedingungen geklärt. Der Veranstaltungsbereich wird festgelegt, um anschließend die entsprechenden Genehmigungen einzuholen. Darauf folgend werden die Akteure auf der Straße akquiriert und die Infrastruktur dafür geschaffen. Hier arbeiten wir eng im Team zusammen. Damit die Veranstaltung zum Erfolg werden kann, wird natürlich ordentlich die Werbetrommel gerührt. Schließlich sollen die Bemühungen am Ende zu einem sprichwörtlichen „Supersamstag“ führen.

Ciprian Meyer: Es ist am Supersamstag immer schön, wenn jeder der Teilnehmer seinen Platz hat, Strom zur Verfügung steht und alles läuft.

Marcus Schmid: Die Vorbereitungen laufen sehr gut. Bewährtes wollen wir nicht ändern, das ist ja gut. Darauf setzen wir beim Motto und beim Inhalt. Natürlich ist auch jedes Mal etwas Neues dabei. Wir freuen uns, dass wir rund 40 Teilnehmer haben, es gibt eine abwechslungsreiche Führung vom Münster- zum Löwenplatz. Unter den Teilnehmern halten viele seit Langem die Treue, so zum Beispiel die Autohäuser Schuhbauer und Ebner. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Die Mischung an Aktionen und Kulinarik ist sehr gut.

Sport Grimm

Überall können Sie den Frühling spüren

Der Sandkasten der Gartenbaufirma Müller ist für die Kinder paradiesisch. FOTOS:ROSA LANER
Der Sandkasten der Gartenbaufirma Müller ist für die Kinder paradiesisch. FOTOS:ROSA LANER
Fortsetzung des Interviews mit Fragen von Rosa Laner:

Wie ist die Zusammenarbeit von Handel und Stadtmarketing für den Supersamstag?

Manuela Wirth: Die rege Beteiligung der Geschäftsleute hier in Weingarten erleichtert die Arbeit besonders sehr. Alle sind hier mit Herzblut dabei und scheuen weder Kosten noch Mühen um die Besucher und Kunden einen Supersamstag in und vor ihren Geschäften zu bieten. Auf die einzelnen Aktionen gehe ich gerne noch ein.

Marcus Schmid: In den Geschäften wurden über 1000 Rosen bestellt, diese werden am Supersamstag verteilt. Das macht Frühlingslaune. Und die Händler geizen nicht mit Rabatten. Weingarten ist liebens- und lebenswert. Die Parksituation ist attraktiv, die Wege sind kurz und das persönliche Gespräch findet statt. In den Geschäften gibt es viele persönliche Kontakte. Das alles macht den besonderen Charme Weingartens aus.

Ein Wort zum Motto?

Manuela Wirth:
Das Motto "Fit in den Frühling" hat sich die letzten Jahre bewährt und wird auch in diesem Jahr wieder umgesetzt. Endlich ist die dunkle, graue Jahreszeit vorbei. Die Menschen sehnen sich nach Sonnenschein, frischer Luft und Bewegung. Die Sonne können wir uns für diesen Tag natürlich nur wünschen aber für die Bewegung werden wir einiges tun. So stehen die beiden Highlights Fitness und Mobilität ganz oben.

Ciprian Meyer: Im Bereich Fitness bieten verschiedene Fitnessstudios und Geschäfte tolle Mitmachangebote an. Die Besucher dürfen gerne sportlich gekleidet zum Supersamstag kommen. Auch Kinder können sich am Samstag in der Stadt austoben. Die Themenschwerpunkte Bewegung und Mobilität werden außerdem noch in den Bereichen Rad und Auto umgesetzt.

Den Frühling bekommt man in den Geschäften zu spüren. Überall präsentiert sich die neue Frühjahrsmode.

Der Supersamstag ist in Weingarten nicht mehr wegzudenken.
Der Supersamstag ist in Weingarten nicht mehr wegzudenken.
Was ist in der Stadt geboten?

Marcus Schmid: „Fit in den Frühling" zieht sich vom Löwenplatz bis zum Münsterplatz. Beim Bummel durch die Stadt kann sich die ganze Familie austoben und beim Einkauf den Frühling genießen. Beim Bummel durch die Stadt kann die Fitness getestet, Fahrzeuge aller Art bestaunt, informiert und ausprobiert werden.

Welche Aktionen finden statt?

Manuela Wirth: Fangen wir doch gleich bei A an. Klassische Autopräsentationen liefern uns die Autohäuser Ebner und Schuhbauer mit den modernsten Fahrzeugen. Die TWS stellt zwei Elektrofahrzeuge aus und berät gerne dazu. Fürs Auge platzieren wir auf dem Münsterplatz noch drei Luxussportwagen der Firma. Alpine-Rush- Event. Immer noch schnell unterwegs aber nur mit zwei Rädern präsentieren sich die e-motion e-Bike-Welt und Strompedale aus Ravensburg mit Pedelecs. Für alle die, die das klassische Fahrrad bevorzugen, haben wir eine große Fahrradversteigerung auf dem Münsterplatz von 11 bis 13 Uhr. Besichtigt werden können die Räder ab 10.30 Uhr. Wer dann noch das eine oder andere Zubehör braucht ist ebenfalls am Münsterplatz bei der Firma Alprad gut aufgehoben.

Marcus Schmid: Sonst findet die Fahrradversteigerung immer am Bauhof statt, sie ist sehr beliebt. Nun werden 60 Räder in die Stadt transportiert. Das ist eine tolle Sache mit hohem Unterhaltungswert und ein Highlight. So können Sie auf dem Münsterplatz Schnäppchen mit gebrauchten Rädern machen. Wer auf der Suche nach einem neuen Fahrrad ist, kann sich an den Ständen mit Rädern oder bei den Händlern vor Ort austoben.

Apropos Highlights, am Stand von Alpine-Rush-Events können Sie eine Rundfahrt durch die Alpen mit einem Audi R8 gewinnen.

Ciprian Meyer: Die Kinder dürfen sich schon aufs Trampolin springen mit dem TV Weingarten in der Kirchstraße und den Riesensandkasten am Löwenplatz der Firma Gartenbau Müller freuen.

Sie können wieder tolle Autos in Augenschein nehmen und sich von den Experten beraten lassen.
Sie können wieder tolle Autos in Augenschein nehmen und sich von den Experten beraten lassen.
Marcus Schmid: Es ist auf dem Löwenplatz einfach schön mit der Außenbestuhlung vom Café Schmid und vom Café Museum und dem großen Sandkasten. Da entsteht ein kleines Kinderparadies.

Manuela Wirth: Seine Reaktionszeit messen kann man am Doppelstand der AOK und der „Schwäbischen Zeitung“ mit dem Speed-Buzzer und dabei attraktive Preise gewinnen. Optik Böhler feiert am Supersamstag sein 60-jähriges Jubiläum. Erdrehen Sie sich ihr Glück am Glücksrad der Naturheilpraxis "Raum für natürliche Gesundheit". Für den persönlichen Fitnesstest baut das Modehaus Mayer-Rosa Sportgeräte in der Karlstraße auf. Sport Grimm bietet in Kooperation vor dem Geschäft eine Laufanalyse an. Dazu werden die Interessenten vermessen und erhalten anschließend eine Auswertung. Weiter sind wieder einige Fitnessstudios vertreten, wie beispielsweise das Clever fit, Neuffers Fitness und Achtal-Physio. Leckeres und Gesundes zur Verkostung bietet das Weinstudio Geiger, der CAP Markt, die Altdorf-Apotheke und die Rosenapotheke an. Zahlreiche Geschäfte wie Outfit womens fashion, Lederwaren Brumme, das Weinstudio Geiger, die Optiker Blantfort und Böhler, Marco Moden, das Modehaus Mayer-Rosa, Juwelier Rambadt, bieten am Supersamstag Rabatte und Sonderaktionen an. Bummeln Sie durch, Sie entdecken sicher noch weitere tolle Angebote in den zahlreichen Geschäften. Die Unicef verkauft am Löwenplatz schöne Grußkarten. Direkt daneben informiert die Firma Haus und Heim über Beschattungen fürs Haus.

Wer bei den vielen Aktivitäten hungrig wird kann gerne eines der zahlreichen Lokale in der Stadt besuchen. Das Café Schmid eröffnet am Supersamstag die Terrasse, damit die Kunden bei Kaffee und Kuchen dem Treiben in der Stadt folgen können. Außerdem haben wir noch die verschiedensten Speiseangebote an den Imbisswagen zu bieten. Baumstriezel und Crêpes stillen den süßen Hunger. Bratwurst und deren Begleiter bekommt man an den Imbisswagen der Metzgerei Isser und Pontedera 71. Leckere Langos gibt es vor dem Café Museum und Bulls Burger in der Zeppelinstraße gibt sogar 20 Prozent Rabatt aufs gesamte Angebot.

Ein ausgeglichenes Warenangebot und kompetente, freundliche Beratung

Bunt und lebendig zeigt sich Weingarten einmal mehr.
Bunt und lebendig zeigt sich Weingarten einmal mehr.
Fortsetzung des Interviews mit Fragen von Rosa Laner:

Ist Parken am Supersamstag wieder kostenlos?

Manuela Wirth:
Das ist das Schöne an Weingarten. Gerade dann, wenn besonders viele Menschen in die Stadt kommen zum Einkaufen ist das Parken kostenlos. Wussten Sie, dass es in Weingarten rund 250 Parkplätze in der Innenstadt gibt, die ganz zentral liegen, oft sogar direkt vor den einzelnen Geschäften, die am Samstag komplett gebührenfrei sind? Außerdem hat Weingarten knapp 1000 Parkplätze zusätzlich, die die ganze Woche über ebenfalls gebührenfrei sind.

Was sind die Stärken Weingartens als Einkaufsstadt?

Viele Sportarten wurden am letztjährigen „Susa“gezeigt.
Viele Sportarten wurden am letztjährigen „Susa“gezeigt.
Spaß auf den Trampolins hatten diese Kinder.
Spaß auf den Trampolins hatten diese Kinder.
So fit zeigten sich diese „Akrobatinnen“.
So fit zeigten sich diese „Akrobatinnen“.
Manuela Wirth: Weingarten bietet ein ausgeglichenes Warenangebot. Kurze Wege erleichtern den Kunden tägliche Erledigungen. Die Fußgängerzone ist dicht bestückt mit verschiedensten Geschäften und abwechslungsreicher Außengastronomie. So bietet das Bummeln und Verweilen Spaß und Ausgeglichenheit. Besonders in Weingarten sind die zahlreichen, innenstadtnahe Parkplätze, die zum großen Teil kostenlos den Kunden und Besuchern zur Verfügung stehen.

Welche weiteren Events sollte man sich vormerken?

Manuela Wirth: Nachdem wir uns am Supersamstag fit gemacht haben folgen gleich weitere sportliche Events im Stadtgarten. Dort findet am 5. Mai wieder das International Breakin´ Battle statt. Mit dabei sind Teams aus über 10 Nationen, von denen man beim Workshop einiges lernen kann. Neu in diesem Jahr bietet das Team Jugendarbeit an diesem Tag zusätzlich Go-Kart-Fun rund um den Stadtgarten. Mitte Mai bis September können wieder alle dienstags und donnerstags beim Sport im Stadtgarten kostenlos teilnehmen.

Marcus Schmid: Am 30. Juni geht der Supersamstag in die nächste Runde. Mit dem Motto "Varieté auf der Straße" haben wir wieder eine ganz besondere Einkaufsnacht mit einem ausgewählten Programm auf verschiedenen Bühnen und Plätzen in der Stadt. Gaukler, Jongleure und Musiker wechseln sich ab. Ein Termin mit hohem Unterhaltungswert für die ganze Familie.

Und schließlich die letzte Frage. Worauf freuen Sie sich besonders beim Supersamstag?

Manuela Wirth: Wenn alles reibungslos klappt und ich in freudige Gesichter blicken kann, dazu die Sonne vom Himmel lacht, dann bin ich sehr zufrieden. Was ich mir sicher nicht entgehen lassen werde, wird die Fahrradversteigerung sein. Das Mitfiebern bei der Versteigerung steckt sicher auch die Zuschauer an.

Erleben Sie eindrucksvolle Autopräsentationen mit modernsten Fahrzeugen. FOTOS: ROSA LANER
Erleben Sie eindrucksvolle Autopräsentationen mit modernsten Fahrzeugen. FOTOS: ROSA LANER
Ciprian Meyer: Im letzten Jahr war dies mein erster Arbeitstag. Es war ein gutes und spannendes Jahr. Jetzt freue ich mich auf bekannte und auch auf neue Gesichter.

Marcus Schmid: Ich freue mich immer auf das Erwachen der Innenstadt und das Erwachen der Natur. Auf lachende Gesichter. Winterjacken weg, Frühjahrsmode ran. Wenn alle mehr in Bewegung geraten, fit und aktiv sind. Weingarten ist mehr, auch an Bewegung. Es ist nach der Osteraktion der erste große Veranstaltungstag. Auf den Punkt gebracht: Am Supersamstag erwartet Sie von 10 bis 16 Uhr ein attraktives Gesamtpaket in Weingarten. Ein Besuch lohnt sich. Jeder kann sich wiederfinden, für jeden ist etwas geboten und jeder ist herzlich willkommen.

Fahrradversteigerung

Die Stadt Weingarten räumt ihre Keller und bietet am Supersamstag eine Auswahl von rund 60 Fahrrädern und weitere Schätze zur Versteigerung an: um 11 Uhr auf dem Münsterplatz, Besichtigung bereits ab 10.30 Uhr.

Zu erwerben sind Fundsachen, die innerhalb der gesetzlichen Frist nicht vom Eigentümer abgeholt wurden oder an denen die Finder kein Eigentumsinteresse haben. red